Deinstallation empfohlen: Microsoft zieht Office 2010 Patch zurück

Microsoft hat ein am 2. Januar veröffentlichtes Update für Office 2010 nach erheblichen Problemen wieder zurückgezogen. Der Konzern versucht dabei, das sogenannte japanische Jahr-2000-Problem zu beheben. Es ist dabei nicht das erste Mal, dass dieser ... mehr... Office 2010, Verpackung, Retail, Packaging, Office 2010 Professional Bildquelle: Microsoft Office 2010, Verpackung, Retail, Packaging, Office 2010 Professional Office 2010, Verpackung, Retail, Packaging, Office 2010 Professional Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
deinstallation empfohlen? nicht mal einen minimal shit kann ich in europa geben ob das japanische datum geht oder nicht
 
@freakedenough: vielleicht verursacht der Patch ja nicht nur in Japan Probleme, weshalb die Deinstallation des Patches empfohlen wird.
 
@freakedenough: Der eigene Tellerrand ist nah, der Horizont aber schwer zu erblicken. In Europa gibt es sicherlich einige japanische Anwender und auch Unternehmen, die eine Lösung des Datumsproblems begrüßen würden. Würde ich umgekehrt in Japan arbeiten und gäbe es ein Problem mit "meinem" europäischen / englischen / deutschem Datumsformat, wäre mir eine Problemlösung sehr recht, auch wenn sich neben mir ein Japaner äußert, daß ihn das "einen Minimal-Shit" interessiert ...
Warum ist immer alles gleich Mist, sobald es einen selbst nicht betrifft oder interessiert?
 
@freakedenough
wieso sollte es da noch einen Shit geben? Ist doch mittlerweilen Standard das M$ kein Update/Patch mehr fehlerfrei hinkriegt ... also wozu noch aufregen?

In Anlehnung an das neue Jahr: same procedure as every patch, James
 
@serra.avatar: Das ist echt fieß geworden was MS da als Qualitätssicherung für ihre Patches einfließen. Es gibt kaum einen Patchday mehr ohne das irgendwas schiefläuft.
 
Uraltes Office, Patch wohl nur für Japan relevant... WAYNE?
Aber es geht wohl auch eher darum, in die "M$ + Patch = immer Scheiße" Kerbe, zu hauen...
 
@_DAGEGEN_: "Aber es geht wohl auch eher darum, in die "M$ + Patch = immer Scheiße" Kerbe, zu hauen..." - Was durchaus berechtigt ist. MS hat massive Probleme mit ihrer Qualitätssicherung, das kann man durchaus kritisieren.
 
@_DAGEGEN_: Das (noch offiziell unterstützte) Office läuft bei mir noch auf mehreren Rechnern. Es ist bezahlt, jüngere Funktionalitäten sind für mich irrelevant, so dass ich mehr nicht brauche.

Wenn tatsächlich nur die relativ gekapselte japanische Routine betroffen ist, werde ich wohl kaum auf den Fehler laufen; trotzdem wäre ich dankbar wenn sichergestellt wird, dass mir nicht die gesamte Datumsprüfung ab April um die Ohren fliegt, weil das eben doch nicht so hermetisch gekapselt sein kann.
 
Bei mir haben sich die 4 updates leider installiert. Habe bis dato noch keine Probleme festgestellt, trotzdem deinstallieren? Bitte um Info. MfG
 
@storm62: Microsoft rät zur Deinstallation. Ich weiß gerade nicht welchen Fehler der Patch auslösen kann, bin mir aber recht sicher dass sie nur ungern Patches zurückziehen, einen (guten) Grund wird es also sicherlich haben :)
 
Automatische Updates deaktivieren und ruhiger schlafen.
 
@XaverH: Genau! So macht man es ja auch mit seinem Auto - wozu Inspektion? - kostet nur Geld. Es ist traurig, dass solche Meinungen noch existieren !!!
 
@ossichecker: Inspektion hab ich noch nie machen lassen in 20 Jahren als Autofahrer, und ich hatte in der ganzen Zeit nur drei Autos. Wenn irgendwas kaputt ist, dann merkt man das auch so oder der TÜV stellt es fest.
 
Wie lange dauert so eine update Deinstallation ungefähr?
 
Woran erkennt man, das die deinstallation erfolgreich war?
 
@storm62: Windows Einstellungen - Update und Sicherheit - Windows Update - Updateverlauf anzeigen - Updates deinstallieren, dort kannst du oben rechts nach der KB suchen, wenn die nicht gefunden wird dann ist es deinstalliert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen