Windows 10 Oktober-Update: Download der Installations-Dateien

Das Oktober-Update steht vor der Tür und derzeit laufen die letzten vorbereitenden Arbeiten dazu. Aktuell steht Version 1809 in den Startlöchern, das bedeutet, dass die ersten angeblich finalen ESD-Pakete bereitstehen. Diese kann man auch schon ... mehr... Windows 10, Launch, Rakete, Oktober Update, 1809 Windows 10, Launch, Rakete, Oktober Update, 1809

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach, scheißegal, als die Meldung hier reinkam, lief eh grad mein (halbwegs) regelmäßiges Komplettbackup; ich probier das jetzt mal aus.
 
@DON666: ich werd das ganze auch ausprobieren und zwar morgen als Clean Installation auf meinem Laptop.

der PC kommt das Oktober-Update etwas später (ebenfalls als Clean)

Clean Installation deshalb, um mal ein paar Programm-Leichen loszuwerden.
 
@Hideko1994: Ja, Clean ist in manchen Belangen sicher unproblematischer (siehe meinen Beitrag unten...), aber ich habe so viele Programme installiert und Einstellungen angepasst, das tu ich mir ohne Waffe im Genick nicht an. ^^
 
@DON666: Best Practice ist ja mittlerweile auch, das Update normal zu installieren. Es wird ja nicht umsonst direkt übers Windows Update als quasi ganz "normales" Update ausgeliefert, das sich irgendwann per default sogar selbst installiert.
 
@Laggy: Korrekt. Würde ich auch jedem empfehlen, der nicht so experimentierfreudig ist. Bin ich aber. ^^ Und zur Not gibt's halt das Backup, kein Ding.
 
@Hideko1994: Vielleicht hatte ich bisher glück, aber seit Windows 7 müsste ich kein Windows mehr neu installieren. Von 7 auf 8, von 8 auf 8.1 ging problemlos. Von 8.1 auf 10 und von da alle Halbjahres-Releases ... alle mit "update now ... weiter ... weiter ... jetzt neustarten" durchgelaufen.
 
@Bautz: dito
 
Habs ausprobiert. Er lädt erstmal ein Update mit der Bezeichnung "10.0.17763.1 Insider Update" runter. Und "Skype for Desktop" wird so halbert deinstalliert. Es ist zwar noch da, wird aber beim manuellen Start erst in der Version 8.3 installiert! Hab ich nur getestet, weil die Skype App sich gemeldet hat, vonwegen sie läuft jetzt einwandfrei.
Also Microsoft will nichtmehr, dass ich Skype verwende. Kein Skype 7.X mehr, dann wird es halt nicht mehr benutzt.
 
@ThomasK13: So, Skype 8.3 runtergemacht. Die 7.41.0.101 läuft weiterhin wie ne eins. Aber das Zwangupgrade (oder Downgrade wenn man die Funktionen so anschaut) ist nervig und unnötig
 
@ThomasK13: man will dir nur die besten Erfahrungen mit Skype ermöglichen
 
ist im kommenden Update dann auch die "Lean" edition mit dabei?
 
@St3ini: In dem Link für x64 deutsch nicht, nein.

Dort sind nur Home, Home N, Education, Education N, Pro und Pro N enthalten.
 
@davidsung: vielen Dank!
 
Hmm, also bei mir kriegen jetzt Apps (Edge, Microsoft Store) keine Internetverbindung mehr, der IE z. B. funktioniert einwandfrei...

EDIT:
Kurios, ich hatte IPV6 seit Ewigkeiten schon deaktiviert. Hab's in meiner Verzweiflung, da mir nix Besseres mehr einfiel, mal wieder aktiviert, schon klappt das alles wieder...

EDIT2:
Google Backup & Sync will scheinbar noch nicht mit dieser Version. Auch nicht nach Deinstallation und neuem Download. Ist jetzt aber für mich nicht so tragisch, da eh nie benutzt.
 
@DON666: Funktioniert hier alles ohne Probleme, ist kein Allgemeines Problem.
 
@BartHD: Bei mir mittlerweile auch wieder. Es lag bei dem Google-Kram an fehlenden Rechten für %TEMP%...
 
Na geht doch, SO schreibt man diesen Artikel richtig, nicht wie vor einem halben Jahr... Schön dass dazu gelernt wurde.
 
Ich habe mal aufm älterem Laptop diese Build installiert. Leider funktioniert der Treiber für meine Intel HD Graphics 4000 nicht mehr. Der Treiber ist von 2015 und ich war sowieso überrascht, dass es so lange gut ging.

Bin jetzt mit der Zurücksetzenfunktion zur April 2018-Version zurück. Dort werde ich wohl noch bleiben müssen, zumindest bei diesem Gerät.
 
@davidsung: Also, ich bin mit der im Intel Pentium G640 integrierten Intel HD Graphics 2000
auf der 1809er unterwegs und habe, weder mit Treibern noch mit sonst was Probleme.

Hast du die Treiber denn mal deinstalliert und Neuinstalliert?

Mal deinstalliert, im GeräteManager gegangen und auf Hardwarekonfiguration aktualisierengegangen, um zu prüfen, ob er dann eine Karte findet? Wenn ja, was findet er dann?

Weil die müsste dann eigentlich klappen, denn dann hast du warscheinlich einen Intel Core i3 Prozessor verbaut, oder?

Also, da müsstest du mal gucken ob die Karte vernünftig installiert ist. Mit Win 10 laufen müsste die, auch mit der 1809.

VG

Rückmeldungen gerne gesehen.
 
@HermannH1: Der Treiber wurde wegen Fehler angehalten, Fehlercode 48. Daher wird der Microsoft Basic Display Adapter genutzt.

Die Treiber sind aktuell. Das Setup ist von Mitte September, der installierte Treiber laut Windows aber weiterhin von 2015.

Daher habe ich wenig Vertrauen darauf, dass Intel einen korrigierten Treiber veröffentlichen wird. Schade.

Edit: Ich nutze einen i7 der 3. Generation. Der Grafiktreiber läuft mit 1803 problemlos. Deshalb habe ich auch den Downgrade vorgenommen. 1809 läuft leider nicht rund.
 
@davidsung: Hi, also dann weiss ich auch nicht weiter. Dann sollte Intel da mal ein bisschen tätig werden, weil deine Hardware relativ neu ist eigentlich.

Viel Glück dass sich da was tut.
 
Zur hier beworbenden Windows 10 1809 Build 17763.1:

Leider kann man auch den Darkmode des Explorers noch nicht als ganz rund anerkennen.

Man nehme Systemsteuerung\Programme\Programme und Features

Die Programme mit schwarzer Beschriftung auf dunkelgrauen Hintergrund zu zeigen finde ich ziemlich unglücklich gelöst.

Ansonsten gefällt es mir ganz gut.

Nach der Installation wird mir im Edge noch April 2018 Update angezeigt, unter Winver aber 1809. Wird wohl noch angepasst werden.

Die Build an sich selbst läuft wirklich ziemlich rund und auch nahezu fehlerfrei.

Von den beiden Fehlern im Taskmanager fällt nur der Fehler mit der Prozessorauslastung an. Den anderen Fehler mit den Pfeilen habe ich gar nicht bis jetzt.

Fazit: Lässt sich schon gut nutzen.

VG
 
@HermannH1: Der Bug mit der Systemsteuerung hier tritt nur auf wenn du die Systemsteuerung über den Explorer aufrufst, auf direktem Wege wie du es schreibst wird es bei mir korrekt dargestellt. Allesdings ist dieser Punkt schon in den Einstellungen unter Apps vertreten und könnte aus der Systemsteuerung theoretisch bereits entfernt werdem.
 
Also ich glaube erst dann dass das Oktoberupdate fertig ist, wenn man es per MS-Download Tool offiziell als ISO herunter laden kann. Beim April-Update gabs auch so oft die Meldung, und am Ende waren all die User die glaubten es wäre die finale Version, enttäuscht.

Also ich warte noch bis zum finalen Startschuss, dann kann man sich sicher sein. :)
 
Moin, mal ne Frage, "auf eigene Gefahr installieren" was heisst das?
- Timebomb?
- Keine Updates?
- noch was?
 
@Vermilion: Unbekannte Fehler, die dir um die Ohren fliegen könnten. Daher nur mit Backup machen oder mit einem unwichtigen System, welches man zur Not einfach neu installieren kann.
 
@Vermilion: Das bedeutet, dass Microsoft diese Build (17763) nicht als fertig abgesegnet hat. Es kann sein, dass sie noch eine Fehlerkorrektur vornehmen und 17764 oder höher als fertiges Upgrade veröffentlichen.

Dieser Fall ist beim April 2018 Update eingetreten. Wäre aber nicht weiter schlimm, denn man kann zwischen den Builds problemlos upgraden. Ist nur doof, wenn man Wert auf eine "saubere Installation von Null" legt.
 
@davidsung & co:
Ah ok, damit kann ich leben. Danke Jungs
 
Falls ihr beim Upgraden jemals Probleme hatte, in 99 % aller Fälle hilft es ungemein sich die Iso zu laden und darüber das Upgrade durchzuführen. Über Windowsupdate scheint es nicht immer Rund zu laufen. Das weiß ich alles daher, weil ich in einem Compterreperaturshop arbeite. Die offizielle Arbeitsanweisung lautet sogar so, dass ich das nur noch so machen DARF!
 
@MancusNemo: Wäre auch unsinnig jedesmal Windows Update zu bemühen sowie Bandbreite zu verbrauchen um die Updates laden zu lassen wenn es eine ISO gibt die das ganze pro Rechner deutlich verkürtzt.
 
@PakebuschR: Wiso, hat ein Rechner die Patches werden die automatisch im Netz via P2P verteilt. Kann man natürlich auch abschalten. Lediglich die Hashabgleichung findet übers Internet noch statt.
 
@MancusNemo: In der Praxis geht das per ISO aber um einiges schneller, sind auch mal paar PC geichzeitig möglich, ...
 
@PakebuschR: Das kommt noch oben drauf.
 
Ich habe das "verfrühte" April-Update nicht bereut, aber aus Zeitmangel werde ich das jetzt nicht machen können. Ein Testlaptop (der im Insiderprogramm angemeldet ist) hat die Version schon und da funktioniert es sehr gut.
 
Bei mir bricht das Upgrade auf 1809 mitten in der Installation ab und es wird wieder die vorige Version hergestellt. Hardware: Board Asrock z170 Gaming K4 CPU Core I7 6700K Ram 32gb Kingston HyperX Graka GTX1070 Sound Asus Xonar D2X SSD Toshiba RD400 Tastatur Logitech G910 Maus Logitech G502 Irgendeiner mit einem ähnlichen System auch dieses Problem ? lG Peter
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!