Apple iPhone Xs & Xr im Benchmark: Minimaler Performance-Zuwachs?

Als Apple gestern den neuen A12 Bionic Prozessor in seinen jüngsten iPhone-Modellen präsentierte, legte das Unternehmen großen Wert darauf, die Zusatz-Features des Hexacore-SoCs hervorzuheben. Jetzt ist der Apple A12 in ersten Benchmark-Listings ... mehr... Apple, Iphone, iPhone XS, Apple iPhone XS, Apple iPhone Xs Max Bildquelle: Apple Apple, Iphone, iPhone XS, Apple iPhone XS, Apple iPhone Xs Max Apple, Iphone, iPhone XS, Apple iPhone XS, Apple iPhone Xs Max Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich muss so ein Teil in der Hand haben und benutzen. Wie flüssig ist alles, wie funktionell.
So manches Benchmarkmonster entpuppt sich nämlich als echte Krücke im Alltagsgebrauch.
Gerade bei den iPhones - da hatte ich noch nie das Gefühl dass die lahm wären, irgendetwas ruckelt oder sonst zähflüssig ist.
 
@LastFrontier: Wobei iOS schon ziemlich auf vorberechnete Animationen aus Screenshots zum vertuschen der Reaktionszeiten setzt. Bis die Anwendung dann reagieren ist es manchmal schon etwas träge.
 
@floerido: Selten so einen Unsinn gehört.
 
@LastFrontier: Ich nehme beruflich solche Gerät softwareseitig auseinander und diese Grafik-Fragmente kann man finden. Diese Overlays werden halt dafür gemacht, damit im Hintergrund alles unbemerkt erzeugt wird.
 
@floerido: Hm, in den Einstellungen abschaltbar; und dann ...? Huch, noch schneller.
 
@floerido: Hey - das ist kein Windows.
 
@SweetFalke: Weil der Screenshot ohne Animation drüber gelegt wird, mit diesen kann man aber eine Zeit lang nicht interagieren.
 
@LastFrontier: Ich habe schon ab und zu einen physikalischen Dump eines iOS-Geräts zum analysieren vorliegen. Man muss hierzu nur gewisse Quellen haben.
 
@floerido: Ich weiß, was du mit den Screenshots meinst. Sprich man wechselt zu einer App und sieht den Inhalt, sie ist aber erst nach etwas Verzögerungszeit benutzbar.

Mir persönlich ist das ganze nur beim "direkten" Appwechsel aufgefallen, wo man eben OHNE auf den Homescreen oder in die Multitasking Ansicht zu gehen von einer App zur nächsten Wechselt.

Bei den normalen iPhones geht das z.B. mit 3D Touch am linken Rand des Displays. Bei den Ipads ging es immer, indem man mit vier fingern links oder rechts übers display wischte und beim iPhone X kann man direkt die Apps wechseln, indem man am unteren Rand nach links oder rechts wischt. Letzteres geht mit iOS 12 nun auch bei den iPads.

Ja, auf meinem iPhone 7 und meinem iPad Air gibts ca. 0,5-1 sec Verzögerung, wenn ich auf diese weise Apps switche. Das war schon immer so. Die App bzw. ein Screenshot davon wird dann angezeigt, es dauert aber kurz, bis die App bedienbar ist. Diese Verzögerungen gibts aber nicht, wenn man auf "normalen" Weg übern Homescreen oder über die Multitsaking Ansicht die Apps wechselt.

Auf nem aktuellen iPhone X bzw. meinem iPad Pro 10.5 ist der Wechsel aber instant. Sprich man kann die app wirklich sofort nach direkten Wechsel per geste bedienen. IMHO ist das extrem beeindruckend, da man innerhalb einer Sekunde z.B. durch drei verschiedene Apps switchen kann, wenn man schnell genug ist und die letzte wirklich sofort ohne verzögerung bedienen kann. Ältere Geräte lassen den Appwechsel erst erneut zu, sobald die aktuelle App aufgeweckt wurde und beidenbar ist.

Trotzdem. Selbst das schnellste Gerät wird einige Millisekunden brauchen, um eine App aufzuwecken und den Inhalt zu rendern. Was willst du in der Zeit sonst anzeigen, ausser nen Screenshot? Ohne Screenshot hätte man beim Appwechsel per Geste immer ein mehr oder weniger kurzes Aufblitzen des weißen, leeren Appfensters.
Ein flüssiger Übergang wäre also gar nicht ohne Screenshots möglich.
Ausser man würde es schaffen, eine App innerhalb von einem einzigen Frame aufzuwecken und zu rendern. Das sind beim 120 Hz Ipad Pro grade mal 8,3 ms. Das ist verdammt wenig. (man muss schließlich ausgelagerte und komprimierte inhalte wieder in den RAM laden usw.)
Das würde vermutlich nichtmal ein HighEnd Rechner in der Zeit schaffen.

Abgesehen davon nutzt Android diese "Screenshotmethode" genauso. Sie ist einfach unverzichtbar, sobald Apps im Hintergrund eingefroren werden und beim erneuten Aufruf wieder aufgeweckt werden müssen. Das kann man nur umgehen, indem man die Apps dauerhaft aktiv laufen ließe, wie an nem PC... Macht bei nem Smartphone nur wenig sinn, weil dann wäre der Akku nach ner Stunde leer.
 
@floerido: Hab ich vor ein paar Jahren auch gelesen, finde aber nichts mehr dazu (um z.B. App-crashes zu überdecken)
 
@LastFrontier: Ist halt kein Android. Das hat ja selbst noch auf den dicken SD845 noch aussetzer (und der kann unter Windows immerhin X86 halbwegs flüssig emulieren).
 
@Bautz: Stimmt nur für "non Pure Google" Geräte. Stimmt nicht für OnePlus 6 / Pixels / Google One Geräte.
 
@SpiDe1500: jepp, mein Pixel 2 ist butterweich, das funktioniert nicht schlechter als iOS
 
@Bautz: *Ist halt kein schlecht optimierter Skin eines OEM der die gut funktionierende und schnelle standard Oberfläche verschandelt und so das Gerät unbenutzbar macht
 
@fatherswatch: Es gibt keine standardoberfläche.
 
@fatherswatch: Allerdings brauchst du die Skins halt um die größten Macken von Stock-Android auszubügeln.
 
@LastFrontier: mit iOS 12 rennen die Teile... sogar ältere Geräte.
 
@CoolMatze: Vor iOS12 wurde auch behauptet wie toll die Iphones laufen und bevor es endlich mal ne gute Kamera gab wurde auch behauptet wie toll die Kamera ist. Bei der ApplePresentation wurde behauptet wieviel schneller die neuen sind und wie Kacke dann ja wohl die Alten laufen müssen. Nur dämliches Geschwätz wenn es um die angebliche Performance dieser Teile geht.
 
@mulatte: Ähm. Jedes Gerät lief bei Erscheinen immer top. iOS 11 hatte jedoch zu viele Baustellen. Dennoch hatte ich nie das Gefühl, dass es lahm war. Jetzt mit iOS 12 merke ich jedoch den Unterschied. Hardwaremäßig, kann eh kein Android "anstinken".
 
@CoolMatze: Mir kann Apple erzählen was sie wollen. Ich entscheide im Alltag und da ich beides nutze helfen mir auch keine Superlative der Marketingabteilung. Ob der Prozi 3 Pins weniger hat oder sich anderen Stellen im Millisekundebereich was getan hat gegenüber alten Devices juckt keinen Menschen außer denen die unbedingt Argumente brauchen.
 
@mulatte: dann wärst du der erste, der sich mehr Performance nicht wünscht. 0.o Wenn du Apple nicht glaubst, dann mir, der bereits iOS 12 auf 3 Geräten laufen hat?
 
@CoolMatze: Wozu mehr Perfomance. Gibt es da Stellen an denen man auf Response wartet?
 
@mulatte: Ok, du bist der erste... :-) Also ich finde es toll, wenn das Gerät flüssig läuft. Und wenn das auch bei älteren Geräten noch so ist, kann man sich - wenn neue Funktionen nicht so wichtig sind - neue Gerätegenerationen sparen. Das kann bei anderen Systemen aus Mangel an Updates anders aussehen. Genau auch deshalb habe ich den angebissenen Apfel.
 
@CoolMatze: Wenn ich erst reihenweise Updates brauche damit was gefühlt flüssig läuft stimmt doch was nicht. Updates verbessern oft gar nichts, ändern eher gewohnte Funktionen oder verschlechtern etwas.
 
@LastFrontier: Ich lege da auch keinen Wert drauf. Die eigentliche Performance zeigt sich eh, wenn man im Hintergrund Musik hört, was synchronisiert und parallel 10 Push-Messages kommen. Gefühlt ruckelt da jedes Android-Teil, daher werde ich wohl ein XS Määäägs kaufen.
 
@LastFrontier: das gleiche hatte ich früher mit dem Blackberry OS 10. leider wird auch das Iphone aussterben. Ich bin zwar kein Fan von Apple, aber Konkurrenz belebt das Geschäft. In absehbarer Zeit wird nur Android überleben.
 
@Bobbie25: Sollte das Wirklichkeit werden, werde ich keine Smartphones oder ähnliche Geräte mehr kaufen.
 
@Bobbie25: Das halte ich doch sehr stark für ein Gerücht.
 
@Bobbie25: sehr unwahrscheinlich
 
Naja, der neue A12 hat wahrscheinlich zwei Vorteile:
1) Kleinere Strukturgröße, daher weniger Stromverbrauch und Abwärme
2) 6 statt 4 Kernen

Dass einzelne Kerne nicht sehr viel schneller sind als beim A11 wundert mich jetzt nicht besonders.

Ich kann mir außerdem vorstellen, dass es noch etwas Zeit braucht, bis die 6 Kerne (bei denen es ja normale und High-Speed gibt) optimal durch die Software eingesetzt werden. Das Konzept unterscheidet sich ja von Snapdragons bei denen es das big.LITTLE Konzept gibt, bei denen unter Last 4 langsame Kerne gegen 4 schnelle Kerne getauscht werden. Denn wenn Apple es schafft, zu den 4 normalen Kernen unter Last die 2 High-Speed-Kerne dazuschalten zu können denke ich dass das schon ein extremer Vorteil sein könnte.
 
@Hans3: big.LITTLE ist ein ARM-Standard und in der Spezifikation ist der Mischbetrieb nicht ausgeschlossen. Somit sollten bei den Umsetzungen schon jetzt alle Kerne laufen.
 
@floerido: theoretisch ist es möglich, praktisch wird dies bei keinem am Markt erhältlichen Gerät gemacht. Android unterstützt nämlich zur Zeit nur die Ausführung von selben Prozessoren. Mischbetrieb ist noch nicht möglich.
 
@Hans3: Ich denke, dass sie vor allem die 8 Beschleuniger Kerne verbessert haben werden. Ist zumindest das, was alle anderen das letzte Jahr gemacht haben
 
@Hans3: big.LITTLE funktioniert schon lange unter Mischbetrieb
 
@Hans3: Die Batterielaufzeit ist aber genau die gleiche..
 
@Hans3: Der A11 hat aber auch schon 6 Kerne.
 
@usbln: Ja stimmt! War mir entfallen. Dann ist die Neuerung "nur" die kleinere Strukturbreite.
 
Apples Vorteil ist manchmal auch der Nachteil. Nachdem ich mein X geschrottet habe hatte ich auf günstige X gehofft um mir einfach ein neues zu holen - trotz der neuen Modelle ist der Preis so stabil, dass es wohl ein XS wird. Der Preisunterschied ist zu gering...
 
@Matico: Warte erstmal ab, bis die neuen iPhones im Markt ankommen und die alten Xer abverlauft werden. Erst dann sind wirklich geringere Preise zu erwarten. Jetzt ist es noch zu früh. Und falls dich ein Gebrauchtgerät mit 1J Restgarantie nicht stört, kannst du auf entsprechenden Plattformen jetzt ne Menge Angebote finden^^
 
@bigspid: es gibt nicht wirklich viele Gründe das X zu verkaufen, gleiche Bauform, gleiches Display, minimaler Geschwindigkeitszuwachs (grad gemessen single core 4280, multi core 10770) -- da werden wohl nicht viele X auf den Gebrauchtmarkt kommen.
 
@usbln: denke auch nicht dass der Markt jetzt mit gebrauchten X erheblich steigt. Gut, wird wohl einige geben die vorher ein Plus hatten, denen das X aufgrund der Gewohnheit zu klein erscheint und sie sich das Max holen, aber allzu viele dürften das jetzt auch nicht sein. Ich hab ein X und es gab seit der Präsentation vorgestern nicht eine Sekunde in der ich dieses "haben will" Gefühl hatte. Viel eher hat sich der "hab ich schon" Gedanke breit gemacht und das ist auch gut so. Dafür sind die Unterschiede wirklich zu gering
 
@usbln: Seh ich auch so, aber es gibt genug mit dem Habenwill-Gefühl, die dann eine emotionale Entscheidung treffen.
 
Ich bin zwar kein Applefanboy aber ich finde Apple Software-Hardware-Managment schon erstaunlich. Der kommende Snapdragon 855 soll auf den gleichen Level liegen wie der A11 und A12 von Apple und das mit ein jahr Verzögerung und insgesamt zwei Kerne mehr. Das sollte sich Androidcommunity geben lassen
 
@Dennisweber: 98% der Leute interessieren sich nicht dafür, die kaufen das Telefon, alles geht flüssig und schnell und alle Apps funktionieren. Ich hab auch z.B. gar nicht mehr die Zeit und Lust mich mit sowas zu befassen, das ist irgendwie vorbei :(
 
Spielt aber kaum eine Rolle. Ich hatte bisher kein Android Smartphone oder iPhone das schlecht lief. Von daher ist mir - und wohl vielen anderen - auch egal ob jetzt der Apple SoC oder Snapdragon SoC schneller ist.

Viel trauriger finde ich eigentlich, das es für iPhones keinen Kaufgrund mehr gibt außer die Software. Hardware ist bei manchen Android Smartphones gleichwertig oder sogar besser und das für ein Bruchteil der Kosten.

Bei einen Preis von 1600 Euro und mehr für das Top Modell, hätte ich zumindest auch ein paar Alleinstellungsmerkmale erwartet. Zum Beispiel eine Dock, sodass man das iPhone als Desktop oder Notebook Ersatz nutzen kann.
 
@Sterneneisen: Aber selbst das Dock wäre kein Alleinstellungsmerkmal mehr.
 
@Sterneneisen: ich nutze neben meinem iphone x noch in mi a2, und mal ehrlich da ist kein großer unterschied, außer beim preis. für mich sind die zeiten für überteuerte highend geräte endgültig vorbei, seit dem mi a2 und dem pocophone F1.
 
@Sterneneisen: Die Unterschiede stecken halt im Detail. Wenn man sich die Keynotes der ganzen Hersteller ansieht, findet man schon gravierende technische Unterschiede, die man im Alltag selbst auf den zweiten und dritten Blick nicht wahrnimmt.

Man braucht sich nur mal Apples Display im iPhone XS ansehen. Das OLED des X hat schon zu den besten gezählt und hatte HDR; erweiterten P3 Farbraum und schieß mich tot, das Display des XS hat nun nochmal deutlich höhere maximale Farbsättigung (warens 40%?). Das ist schon ein riesen Upgrade. Dazu kommt die 120 Hz Eingabeabtastung des Touchscreens, 3D Touch sowie die Tatsache, dass das Display seit dem iPhone X unten bis zum Rand geht. Andere Hersteller machen das nicht, da sie das Verfahren nicht können oder es zu teuer wäre, das OLED am unteren Rand nochmal nach innen bzw. oben zu falten, damit die Anschlüsse wieder nach oben zeigen. Apple sind aktuell die einzigen ohne diesem "Kinn".

Und solche Feinheiten ziehen sich halt durchs ganze Gerät. Die Lautsprecher wurden nun zum dritten Mal in Folge massiv verbessert. Was sich da die letzten drei Jahre getan hat, ist beeindruckend. Der A12 ist in 7nm gefertigt, was ein absolutes privileg ist. Alleine mit der Fertigung ist Apple der Konkurrenz somit mal wieder um 6-12 Monate voraus. Face ID ist bisher auch einzigartig, da es dank dem Infrarot-Dot-Projektor und der Infrarotkamera auch in stock dunklen räumen nutzbar ist.
Hast du mal Augmented Reality auf Android Geräten genutzt? Das ist absoluter Schrott. Einzig auf HighEnd Smartphones wie den Galaxy Geräten funktioniert es halbwegs gut. Aber auch nur dann, wenn die App speziell für das jeweilige Modell angepasst wurde. Apples AR Kit ist dagegen ein traum, selbst auf den "normalen" Geräten. Ab dem iPhone 8 wurden die Kamerasysteme bzw. linsen zusätzlich für Augmented Reality kalibriert.
Ich persönlich nutze AR zwar (noch) nicht. Aber fakt ist, dass dahinter ein enormer Entwicklungsaufwand steckt und Apple das aktuell mit Abstand am besten hinbekommt.

Ich könnte dir wohl locker ne 30 Seiten Abhandlung drüber schreiben, was HighEnd Smartphones oder speziell das iPhone X(s) so viel besser macht.

Aber es stimmt halt. Wenn man im Alltag Whats App nutzt, etwas Musik hört, und im Netz surft, wird man davon nicht viel mitbekommen. Und da leistet natürlich ein 300€ Gerät nahezu das gleiche, wie eines für über 1000€. Muss jeder selber wissen, was er kauft. Fakt ist aber, dass die Unterschiede nach wie vor ziemlich gravierend sind, auch wenn sie bei weitem nicht mehr so offensichtlich sind.
 
@Laggy: Packe mal ein X neben ein S9+, da merkste schnell welches Display dich anmacht. Bestimmt nicht das mit dem Obst. Da können die noch ne ganze Weile nachbessern und bei jeder Keynote wieder voll den Quatsch erzählen wieviel besser das nu wieder ist.
Ich gebe da mehr auf die Praxis und wie sich die Teile in Benutzung anfühlen. Beim S9 denkste gleich Wow, beim Iphone regt sich gar nichts.
Aber gut das du Apple auf den Leim gehst mit ihren Worthülsen über die tolle Technik die da angeblich integriert ist. Du brauchst das aber um vor dir selber zu rechtfertigen warum du es nicht besser gewußt hast und wieder nur ein IPhunz gekauft hast.
Wenn es wirklich so wäre wie du schreibst hätten die nicht diesen kleinen Marktanteil sondern würden anstatt mit Gequatsche von tollen Dingen mit Hardware überzeugen. Da davon nur wenige überzeugt sind, merkt man ja schnell im Alltag, bleiben sie weit abgeschlagen auf dem Markt.
 
@mulatte: Du meinst doch jetzt nicht das olle gebogene Glas, Verzerrungen inklusive. Das hat zwar einen eigenen Style, aber völliger Murks. Gibt's eigentlich noch die Einstellungen, dass man über diese "Rundungen" Apps etc. Aufrufen kann? Das war mal der Sinn dahinter. Gesehen habe ich das bei Anwendern nie. Spiegelt ohne Ende...
 
@CoolMatze: Verzerrungen? Frau hatte S6 Edge und nu S9+ und von Verzerrungen nichts zu sehen. Für mich sauschick und löst einen "Will ich auch Reflex aus". Das passiert noch nie mit einem iPhone oder Ipad. Von der Bedienung fang ich gar nicht erst an. Jobs und Cook hätten mal genauer schauen sollen warum ein anderes OS so erfolgreich ist.
 
@mulatte: Das "andere" OS ist aber jetzt nicht wegen der Rundungen und der Bedienung so erfolgreich. Das hat andere Ursachen. Da jeder Dödel, jede Firma kann da ran herumfrickeln.
 
@Laggy: Schön wie du das Display des iPhone X lobst, das nicht von Apple stammt.
Schön wie du den Fertigungsprozess von Apple lobst, obwohl Apple gar nichts fertigt, sondern TSMC.
Ja, Apples Marketing ist schon beeindruckend...
 
@TiKu: Ja das weiß ich, aber Apple hat da GANZ dick die finger mit drin. Warum erreichte das iPhone X bessere Display-Werte, als das Galaxy S8? Warum ist der Weißwert besser, warum ist das Display unten nach innen gefaltet, damit man ein Gerät ohne Kinn hat und bei Samsung nicht? Ja, Samsung, TSMC und co. produzieren. Aber die Anforderungen stellt noch immer Apple. Die Kaufen nicht direkt "ausm Katalog", weil dann wären sie ständig 1 Jahr hinten dran. Apple leistet auch enorm viel Entwicklungsarbeit und investiert in Fabriken. Samsung und co. tun das aber auch. Das ist ein Geben und nehmen. Apples A12 SoC ist auch inhouse entwickelt und den 7 nm Prozess dürfen sie wohl auch nur als erstes nutzen, weil sie kräftig investiert haben.

Ich sag ja nicht, dass alles nur Apples eigene Errungenschaften sind. Es geht mir eher darum, verständlich zu machen, was HighEnd Geräte mehr bieten und leisten. Und mir gings ja nicht nur um Apple. Es ist ja genauso bei Android Geräten der Fall, dass bei HighEnd Geräten für viele nicht ersichtlich ist, was die nun besser machen sollen.
 
@Laggy: Dieses "Apple entwickelt die Hardware und macht genaue Vorgaben wie sie zu produzieren ist" hört man komischerweise nie, wenn diese Hardware Fehler hat. Dann sind es plötzlich Teile "ausm Katalog".
 
@Laggy: das Oled Display kommt von Samsung und nicht Apple. Es sollen auch welche von LG kommen.
Zum Display-Rahmen Verhältnis, hier ist Apple nicht die nummer eins. Es gibt Hersteller mit einem besseren Verhältnis.
Zu FaceID, die Technik mit der Apple angeblich 3 Jahre voraus sein soll. Haben Chinesische Hersteller schon kopiert mit InfraRot und allem.
Zu Augmented Reality kann ich nicht viel sagen da mich ankmierte Scheißhaufen oder Affengesichter nicht wirklich interessieren. Hab sowas zum Glück auch noch nie bekommen. Ich denke jedoch Samsung macht sowas kindisches auch.
Sinn des Textes ist, Apple ist hier mit nichts Führend, dennoch gönne ich dir ein Gerät für 1649€. Hab Spaß damit aber bitte versuch nicht dir den Preis mit Unwahrheiten schön zu reden.
Du willst halt nen Apple mit iOS (welches mit iOS11 leider nicht mehr besser wie Android war) und bist bereit für die Marke Apple den Aufpreis zu zahlen. Ich gönn dir das wirklich.
Deine 30 Seiten Abhandlung würde ich trotzdem gerne mal sehen.
 
@Bloodsaw: Dass Samsung und LG die Displays bauen ist doch klar. Warum sollte sich Apple für jedes technische Detail eine Werkhalle bauen? Sie geben den entsprechend vorhandenen Ressourcen, den Auftrag nach !ihren! Maßgaben die Hardware zu produzieren. So auch bei den Displays, Face-ID etc.
 
@CoolMatze: Lass mich raten, bei Hardwarefehlern hat Apple dann natürlich die Finger NICHT im Spiel, sie haben dann KEINE Vorgaben gemacht und es ist somit die Schuld von Samsung und LG. Richtig?
 
@CoolMatze: mir geht es doch gar nicht darum dass die die Dinger nicht selber bauen. Jeder sagt immer das Display sei so gut. So ein gutes Display bekommst du schon bei Samsung seit über 3 Jahren und Apple hat da nun eingekauft. Wo ist da also die Innovation?
Sobalt Apple das verbaut ist es "das Display". Die Technik wurde vorher lächelnd abgelehnt da Apple ja weiter auf LCD setzte. Oled wird ja auch nicht hell genug für den Gebrauch draussen. Jetzt ist Oled das Maß aller Dinge. Find ich amüsant.
 
@Bloodsaw: Dass für Apple OLED eben nicht das Maß aller Dinge zu sein scheint, erkennt man daran, dass sie auch bei den aktuellsten Phones eine LCD-Variante veröffentlichen. Tests haben im übrigen bewiesen, dass der Einbrenn-Effekt bei den iPhones geringer ist als bei vergleichbaren Geräten anderer Hersteller. Warum ist das wohl so? Weil sie die Produkte anderer nur "einkaufen" oder weil sie die Technik erst einbauen, wenn sie halbwegs was taugt. Keiner bestreitet ja, dass OLED gefühlte 100 Jahre schon gab. Dennoch muss es nicht um alles in der Welt sofort eingebaut werden. Ich kann mir sogar vorstellen, dass Apple - wenn MicroLED - eher das einbaut als OLED fortsetzt.
 
@Bloodsaw: Wer sagt, dass ich 1000+€ für ein Apple Gerät ausgebe? Nen teufel werd ich tun. Diese Preispolitik unterstütze ich nicht. Trotzdem wollte ich nur herausstellen, was HighEnd Geräte anders machen und hab mir eben das iPhone als Beispiel genommen.

Zum Display-Rahmen Verhältnis. Das stimmt. Apple sind da nicht die besten. Aber das Chin-less Design hat sonst kein anderer Hersteller, da eben das OLED am unteren Rand nach innen gebogen werden muss.

Aber klar. Man ist natürlich der Fanboy, sobald man Apple erwähnt. Hätte ich eigentlich wissen sollen. Nur so als Vorschlag. Als Alternative könnte man auch einfach mal über die Technik reden. Was Apple macht, was Samsung und co machen. Aber stattdessen gibts nur Hass und "das ist scheiße, das haben andere schon ewig" bla bla bla. Ist hier eigentlich IRGEND JEMAND an Technik interessiert oder gehts euch hier nur darum was gegen Apple zu schreiben? Sagt das in Zukunft vielleicht vorher, weil dann spare ich mir die ganze Scheiße....
 
@Laggy: Ich hab nicht mit einem Wort gesagt das du Fanboy bist. Genauso hab ich gegen dich gehatet. Aber komisch dass du dich so angegriffen fühlst.
Bei Apple bezahlst du nicht die Innovation oder Technik sondern den Namen. Wie kannst du dir ansonsten erklären dass ein Samsung in Produktionskosten teurer als ein Apple ist, jedoch billiger verkauft wird.

Apple hat es doch gut hinbekommen da das Smartphone für viele ein Statussymbol oder Mode Accessoire ist. Apple ist in der Technik-Welt gleichzusetzen mit Gucci und Prada in der Modewelt.
 
@Laggy: Kann dir nur zustimmen. Vielleicht obliegt es nur einigen, das zu erkennen. 0.o Erkennbar an den Reaktionen.
 
@Sterneneisen: Ähm sry aber das OS ist eher ein Grund die Dinger nicht zu kaufen. Benutze mal beides da merkste schnell was Murks ist.
 
@mulatte: Kommt auf die Nutzung an. Mir bietet iOS mehr Mehrwert als Android. Aber bei mehr als 1000€ verzichte dann auch ich lieber auf den Mehrwert. Ich hoffe einfach mal das mein 8 Plus hält bis Apple die Geräte wieder in bezahlbaren Regionen ansiedelt.
 
@Cheeses: Die Smartphones werden teurer. Da wird nichts billiger.
Mit den nächsten Geräten wird an den 2k€ gekratzt.
 
@Cheeses: Ich brauche gar nicht so den echten Mehrwert, ich will das es einfach bedienbar ist in einem sauberen Workflow.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:40 Uhr Bluetooth Adapter Sender Empfänger 2-in-1 Sender / Empfänger Adapter Stereo 3,5 mm Audiogerät Geeignet für TV / Kopfhörer / Computer / Home Stereo und Auto Audio Systeme, etc.Bluetooth Adapter Sender Empfänger 2-in-1 Sender / Empfänger Adapter Stereo 3,5 mm Audiogerät Geeignet für TV / Kopfhörer / Computer / Home Stereo und Auto Audio Systeme, etc.
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
18,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,60

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles