Mit kleinem Trick: AMDs Freesync kann mit Nvidia-Grafikkarten laufen

AMD Freesync und Nvidia G-Sync bringen Framerate der Grafikkarte und Refreshrate des Monitors in Einklang und sorgen so für eine bessere Dar­stellung. Untereinander sind die Techniken eigentlich nicht kompatibel, aber findige Nutzer haben einen ... mehr... Nvidia, Monitor, G-Sync Bildquelle: Nvidia Nvidia, Monitor, G-Sync Nvidia, Monitor, G-Sync Nvidia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mir war der Aufpreis für den Monitor es nicht wert neben den 144Hz auch G-Sync zu bekommen obwohl ich eine Nvidia Grafikkarte habe.
Und das habe ich auch nicht bereut. Teering quasi nicht wahrnehmbar (fällt im spiel nicht auf) und die ganzen Nachteile von G-Sync und Freesync nicht existent weil nicht nutzbar.
 
@MOSkorpion: Vieleicht hast du kein Tearing da du auf 144FPS Sync eingestellt hast.
 
@Alexmitter: Nein
 
@MOSkorpion: Doch
 
@Alexmitter: OOOOOH
 
@PSYcHoDeLiC: DANKE, ich dachte schon das klappt nie. Ich probiere das nun schon zum 5. Mal und es hat nie zuvor geklappt.
 
ihr 3 bekommt ein + von mir. louis wäre stolz auf euch
 
@Alexmitter: Er sagt nicht, dass kein Tearing da ist. Es ging darum, dass es nicht wahrnehmbar ist. Input Lag mit High-End-Eingabegeräten ist auch noch da, nur eben nicht wahrnehmbar.
 
@mil0: Es ist aber kein Problem auf die Korrekte Bildwiederhohlrate zu Syncen. Dem steht nichts im weg.
Und von welchen High End Eingabegeräten redest du denn?
 
@Alexmitter: Naja dein Syncen bedeutet in dem Fall "warten bis Bild fertig" und das macht mehr lag. Ohne Sync is da am schnellsten.
 
@MOSkorpion: Nein. Synchronisieren bedeutet schlicht und einfach das die erzeugung des bildes mit der Wiederhohlrate des Monitors abgeglichen wird.
Stell es dir so vor, du hast eine GPU, diese brechnet ein Bild, das schreibt es in den Bufferspeicher. Ein weiterer Controller ließt nun dort die information im speicher aus und schickt sie bit für bit an den Bildschirm.
Wenn deine GPU wärend dieses vorganges schon ein neues bild berechnet hat und den speicher somit geändert hat ließt der andere controller aber immernoch an der selben stelle, also sieht man auf dem Bildschirm teilweise das alte und teilweise das neue Bild.
Die GPU dazu zu bringen Synchron zu Arbeiten damit sie immer nur dann den Speicher Aktualisiert wenn das lesen gerade pausiert.
Das bringt keinen zusätzlichen Lag.
 
@Alexmitter: Doch. Was meinst du wozu es G-Sync oder Freesync gibt?
 
@MOSkorpion: Das ist ganz einfach, stell dir mal vor die GPU würde nicht hinterher kommen, das nennt man Frame Rate Einbruch. Auch hier würde es zu Tearing kommen da sich im Speicher noch das Letzte Bild befindet, dieses würde dann wärend dem Lesen des Speichers ausgetauscht, und wir sehen Tearing.
Dafür gibt es G-Sync oder Freesync, hier wird die Bildwiederhohlrate Automatisch abgesenkt damit sie mit dem Takt der GPU übereinstimmt.
Es ist buchstäblich der einzige sinn dieser Technologien auch bei Schwächeren GPUs kein Tearing zu haben.
 
@Alexmitter: V-Sync bedeutet immer lag, bitte informier dich nochmal.
 
@MOSkorpion: Du musst es mir nicht glauben.
Aber vieleicht solltest du auf jemanden hören dessen Job das ist.
 
@MOSkorpion: Wobei man das im optimalen Fall (je nach Implementierung) überhaupt nicht merkt. Ich weiß noch das schlimmste Spiel was es gab war Dead Space 1... Mit V-Sync nicht spielbar.
 
@Alexmitter: Freesync und Gsync synchronisiert dynamisch die Bildwiederholrate der Bildschirms mit der Ausgabe der Grafikkarte. Vsync forciert die Graffikkarte nur ganze Bilder auf Grundlage der Bildwiederholungsfrequenz des Bildschirms auszugeben, d.h. die Grafikkarte muss teilweise zwischen zwei Bildausgaben warten. Hier entsteht Input-Lag, da die Game-Engine schon "weiter" ist als das bereitstehnde Bild. Alternativ mit geminderten Input-Lag gibt es auch noch Fastsync. Hier werden die Bilder ganz normal wie ohne Sync berechnet und immer das zeitnächste Vollbild ausgegeben und alle anderen gedropped.

Und ja V-Sync bedeutet i.d.R. immer Input-Lag. Bei 144fps kaum merkbar aber bei ca. 60 fühlt sich das nicht mehr so toll an.
 
@Alexmitter: Naja wenn das dein Job ist (was das auch immer bedeutet) dann bist du nicht gut darin.
 
@MOSkorpion: : )
 
@blume666: "Freesync und Gsync synchronisiert dynamisch die Bildwiederholrate der Bildschirms mit der Ausgabe der Grafikkarte."
Richtig
Alles andere ist Falsch.
 
@Alexmitter: Dann schließe ich mich an: Du bist wirklich nicht gut in deinem job.xD
 
@blume666: Ich weiß. Ich kann den Gamer Kids tausendmal erklären wie es funktioniert. Es bringt nichts.
 
@Alexmitter: Es gibt genug Informationen wo man die Verschiedenen Techniken erklärt und Verglichen werden inkl. Latenz-Messungen. Ja und ich habe meinen Master in Informationstechnik. Bin ich jetzt glaubhafter? xD (stimmt übrigens :P)
 
@blume666: Was soll ich da sagen, Herr Holder Master. Ich muss mich wohl vor ihrer Eminenz geschlagen geben.
Bei so viel Fachwissen und glaubhaften Experten die Latenzen Messen, da kann ich nicht mithalten.
 
@Alexmitter: Tja, dann solltest du vllt. auch den einen Verbesserungsvorschlag bei Wikipedia unter dem V-Sync einreichen:

"Vertikale Synchronisation ist problematisch, wenn die Grafikkarte für die Berechnung eines neuen Bildes länger braucht als der Monitor zur Darstellung. Wenn der Monitor beispielsweise mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz arbeitet, die Grafikkarte aber nur 50 Bilder pro Sekunde berechnen kann, werden jede Sekunde wahrscheinlich 10 Aktualisierungszyklen des Monitors übergangen (kein Bild wird dargestellt). Das kann zu optischen verspätungs-Rucklern führen. Im schlimmsten Fall hat die Grafikkarte kurz nach dem Rücksprung ein neues Bild berechnet, muss aber warten, bis der Monitor das mittlerweile veraltete Bild fertig dargestellt hat. Bei Spielen kann auch die Erhöhung der Latenz um einige Millisekunden (maximal 1 Frame, z. B. 16,7 ms bei 60 Hz) relevant sein."

Im übrigen gibt es Adaptive Sync, Freesync ung G-Sync genau aus diesem Grund. Um Tearing zu vermeiden und dabei keine großartigen Latenzen zu produzieren.
 
@Alexmitter: Also ich check es nicht. Ich habe im Nvidia treiber gsync eingestellt. An meinem Monitor wird auch gsync als "on" angezeigt. Trotzdem habe ich massives tearing. Hardware: gtx 1070, 16gb ddr 3000, i5-6800, samsung evo 970m2. Am meisten ist es mir bei the witcher 3 aufgefallen. Woran könnte das liegen? Wenn ich ohne gsync im 144 hz modus spiele passiert das gleiche. Bei anderen spielen ist mir das zwar auch aufgefallen, aber bei weitem nicht so extrem.
 
@tetam: Du hast wahrscheinlich noch V-Sync im Spiel eingeschaltet? Das musst du ausstellen.
 
@tetam:

Gsync funktioniert nur wenn BIS ZU 144 FPS gerendert wird.

Das heißt, wird in The Witcher 200 FPS gerendert, wird Gsync nicht funktionieren.

Die Lösung: FPS-Lock/Framerate-Limiter. Stelle im Spiele in den Grafik-Einstellungen den Framerate-Limiter auf 144/143 FPS. Somit geht die FPS Zahl nicht über die Gsync-Frequenz hinaus.
 
@Tom 1: mit meiner Hardware schaffe ich auf Ultra nichtmal 100 FPS. Das mit vsync muss ich mir nochmal ansehen.
 
@tetam: Für mehr Performance empfehle ich GPU Overclocking mit der Software MSI Afterburner (empfehle ich eig jedem, weils einfach ist) Bekomme so 20-25 FPS mehr aus meiner GTX 1060.

Und wegen dem Tearing: Entweder In-Game Framerate-Limiter (am besten auf 144/143) muss funktionieren oder im Nvidia Control Panel VSync auf "Adaptive". (das Erste ist empfohlen)
 
@Tom 1: danke
 
Ist aber schon sehr eingeschränkt die Methode. Wenn ich zb einen Intel Chip habe, müsste ich mir ein neues board und ne apu kaufen.. Für die Leute die bereits eine apu haben sicher sehr interessant
 
@TobiasH: Wobei ja im Text steht es funktioniert auch mit einer AMD GPU + GTX das mit der APU wurde dann nur von einem 2ten Nutzer gestestet. Ich frage mich jetzt nämlich in wie weit das mit LowBudget AMD Karten geht bzw welche davon Freesync unterstützen. Inwieweit das ganze jetzt dann Preislich von einer GTX + G-Sync Monitor oder zusätzlicher AMD Karte + Freesync Monitor absetzt is halt hier die Frage. Da bin ich nichtmehr so auf dem laufenden mit den Preisen ehrlich gesagt.
 
Die Technik ist zu 90% die selbe. Dass da noch niemand etwas entwickelt hat, um die Sperre zu überwinden wundert mich. Vielleicht ist das jetzt endlich mal ein Ansatz, ein entsprechendes Tool/Hack zu entwickeln.
 
@LoD14: Kann ich mir gut vorstellen. Bestimmt das gleiche wie mit dem SLI Hack auf NON SLI Boards. Hab ich selbst eine zeitlang verwendet.
 
@LoD14: könnte mir vorstellen das die custom driver wieder zum leben erwachen.
 
@nap: hatte schon ganz vergessen dass es sowas gab ^^
Die waren auf meiner Radeon 9500 Pflicht, unter anderem weil der SoftMod zur 9700 dabei war ^^
 
@LoD14: Wurde schonmal durch einen modifizierten NVIDIA-Treiber freigeschaltet. Nach Druck von NVIDIA hat der Modder aber seine Arbeit vom Netz nehmen müssen.
 
Ich wusste gar nicht dass das geht ? sehr interessant.dachte man deaktiviert immet automatisch die erste karte,sobald man sich an den ausgang der 2ten hängt
 
@RM_Monday: Auf meinem Laptop sind auch beide gleichzeitig aktiv. Wusste ich vorher auch nicht. Aber im TaskManager werden beide Grafikarten angezeigt, die vom i7-8750 und die GTX 1070. Im reinen Windows Betrieb scheint da auch nur die APU zu arbeiten.
 
Nur eine Frage der Zeit bis Nvidia diesen Workaround unterbindet.
 
Leistungsverlust ?
 
Würde mich nicht zu früh freuen, dieses "Feature" wird mit ziemlicher Sicherheit durch Treiberupdates herausgepatcht :p
 
gSync ist der Hammer !
Nie wieder ohne !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

AMDs Aktienkurs in Euro

AMD Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:20 Uhr Beelink BT3Pro Windows 10 Multi Media Desktop Full 4K HD H.265 Smart Mini PC Intel Atom x5-Z8350 Prozessor 4GB+64G / 4K / 1000Mbps LAN/HDMI / VGA / 2.4G+5.8G Dual WifiBeelink BT3Pro Windows 10 Multi Media Desktop Full 4K HD H.265 Smart Mini PC Intel Atom x5-Z8350 Prozessor 4GB+64G / 4K / 1000Mbps LAN/HDMI / VGA / 2.4G+5.8G Dual Wifi
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 30

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte