Windows Server 2019: Neuer Build zeigt Fein-Tuning im großen Stil

Auch die Server-Variante des Windows-Betriebssystems schreitet in der Weiterentwicklung voran und interessierte Nutzer und Tester können sich nun einen neuen Einblick in den aktuellen Stand verschaffen. Microsoft hat den Preview Build mit der Nummer ... mehr... Microsoft, Server, Windows Server, Ignite, Version 1709, Honolulu Bildquelle: Microsoft Microsoft, Server, Windows Server, Ignite, Version 1709, Honolulu Microsoft, Server, Windows Server, Ignite, Version 1709, Honolulu Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Servermanager gefällt mir sehr gut - wir sind derzeit am Überlegen ob wir bei uns von XEN auf Hyper-V switchen und momentan hätte ich den Hyper-V 2016 zusammen mit dem Admin Center im Auge, wenn das in 2019 integriert wäre wäre das sehr cool :)
 
@Ludacris: Ja das kommt alles, mit dem Admin Center wird man alles aus einem Tool bedienen können.
 
@Odi waN: sehr cool. Eigentlich wollte ich es ja bei mir am Rootserver testen aber anscheinend mag es 2012 R2 nicht :(
 
@Ludacris: https://docs.microsoft.com/en-us/windows-server/manage/windows-admin-center/use/known-issues#support-for-windows-server-versions-before-2016-2012--2012-r2

Könnte dir weiterhelfen, ansonsten das Forum bzw. Feedback Hub nutzen.
 
@Odi waN: Danke, werd ich mir mal in einer ruhigen minute anschaun
 
Ich hab hier etwas die News verpasst, wie genau läuft das in der Serverschiene?

Irgendwann gibt es einen cut zum parallel entwickelten W10 und dann werden "neue" features in die nächsten Serverbuild gebaut und es gibt nur noch Sicherheitsupdates für den alten Server?
 
@xxMSIxx: Soweit wir das verstanden haben nehmen sie für die Server-Version den grade aktuellen Win10-Build (also momentan 1803) und bauen die Server-Version darauf auf. Final wird wohl Server 19 Win10 1809 oder so entsprechen.
 
@Bautz: und Server 2016 hat updates bis 1709 bekommen und ist dann seitdem auf "nur sicherheitsupdates"?
 
@xxMSIxx: Die bekommen auch Feature-Updates, aber längst nicht alles. Server 2016 ist aktuell z.b. nicht voll Acryllic-Fähig (was man aber auch nicht so wirklich braucht auf ner Server-GUI).
 
@Bautz: alles klar, danke
 
@xxMSIxx: Server 2016 ist auf der Basis von Windows 10 1607 und bekommt mit diesem gemeinsam die monatlichen kumulativen Updates.
 
@der_ingo: also hat man nie den Core hochgehoben auf 1703 oder 1709?
 
@xxMSIxx: richtig. Das kommt jetzt erst mit 1809. Die "normale" Serverversion ist eine LTSC und wird nur alle paar Jahre aktualisiert.
 
"Azure Update Management. Administratoren können mit diesem die Verteilung von Updates in ihrer Infrastruktur erleichtern, indem dies über Microsofts Cloud-Service zentral gesteuert wird."

Stimmt, war bisher mit sowas wie WSUS oder SCCM nicht möglich. Was für eine Neuerung die auch noch einen Onlinezugang benötigt.
 
@marcol1979: Zaghafter Einstieg "manage deine lokalen Server von der Cloud aus". Weil.. Cloud ist toll! .. und so.
 
ab wann kann man mit der final rechnen?
 
@Rikibu: ich tippe auf Oktober diesen Jahres.
 
wie kommt man an diese preview build?
 
@KinCH: hat sich erledigt, ging nur vom mobile aus nicht..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beiträge aus dem Forum