Windows 10: Microsoft bringt gleich noch eine Skip Ahead-Preview

Noch immer geht es mit dem Frühlings-Update des aktuellen Microsoft-Betriebssystems Windows 10, das eigentlich schon längst verfügbar sein sollte, nicht so recht voran, doch dafür sind die Entwickler-Teams, die bereits an der Aktualisierung für den ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703, Version 1703 Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703, Version 1703 Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703, Version 1703

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde es gut, dass sich Windows 10 nach Erscheinen im Juli 2015 nun die Ribbon-Einstellungen des File Explorers merkt.
 
Übrigens: Die Windows 10 17134.1 wird nun auch im Release Ring angeboten. Es ist also jetzt die ganz offiziell Finale Version.
 
Das war ein großer Fehler und sie sollten wieder zum alten System zurück.

Eine Version für ein paar Jahre mit ein paar kleinen Updates und natürlich die Sicherheitsupdates und fertig.

Danach wieder eine größere. So hat jeder eine lauffähige und Version und kann sich für ein paar Jahre darauf konzentrieren und einrichten.
 
Wie behalten die eigentlich bei diesen ganzen Versionen über zig Programmierer verteilt die Übersicht, welcher Schnipsel Code wann wo korrigiert wurde... Muss eine logistische Mammutaufgabe sein.
 
@User2018: Für solche Aufgaben gibt es extra Leute sowie eine generelle Versionsverwaltung
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen