Windows 10: Microsoft bringt gleich noch eine Skip Ahead-Preview

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703, Version 1703
Noch immer geht es mit dem Frühlings-Update des aktuellen Microsoft-Betriebssystems Windows 10, das eigentlich schon längst verfügbar sein sollte, nicht so recht voran, doch dafür sind die Entwickler-Teams, die bereits an der Aktualisierung für den Herbst schrauben, ziemlich flei­ßig und haben schon wieder einen neuen Build an die Tester herausgegeben.
Windows 10 Insider Preview Build 17650 for Skip AheadDas schickere Security Center
Bei den Arbeiten am Build 17650, der registrierten Testern im Skip Ahead-Ring nun vorliegt, legten die Programmierer den Schwerpunkt auf den Security-Bereich. Große neue Features, mit denen die Sicherheit entscheidend verbessert wird, gibt es zwar nicht - dafür soll es den Nutzern leichter gemacht werden, sich mit der Sache auseinanderzusetzen. Und auch Kenner der Materie kommen auf ihre Kosten.

Die meisten Anwender werden damit in Berührung kommen, dass Microsoft das Windows Defender Security Center überarbeitet hat. Auch hier hielt nun das neuere Fluent Design Einzug. Dabei wurde aber nicht einfach nur auf die neue Design-Sprache umgestellt, sondern auch Einiges an der Oberfläche optimiert. So soll der jeweils verfügbare Platz wesentlich besser genutzt werden, um Funktions-Icons, Kategorien und weitergehende Informationen übersichtlich darzustellen.

WSL ist angekoppelt

Für Nutzer, die tiefer in die Materie einsteigen wollen und entsprechende Erfahrungen mitbringen, dürfte die zweite Neuerung von Interesse sein: Microsoft hat hier eine Verbindung zwischen der Windows Defender Firewall und dem Windows Subsystem for Linux (WSL) hergestellt. Die übergeordnete Windows-Firewall kann so nun feinkörning auch für unterschiedliche Prozesse angepasst werden, die auf der Linux-Distribution des Systems laufen.

Darüber hinaus haben die Entwickler auch weiter diverse kleinere Kritiken der Tester beherzigt und Fehler behoben. Das sieht dann beispielsweise so aus, dass sich der File Explorer nun endlich merkt welche Optionen der Nutzer für die Ribbon-Anzeige gewählt hat und diese dann beim nächsten Öffnen wieder ebenso darstellt. Alle kleineren Änderungen und eine Liste der noch zu behebenden Mängel findet man wie immer in einem Blog-Eintrag der Entwickler.


Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703, Version 1703 Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703, Version 1703
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:05 Uhr Smartphone Ohne Vertrag, Oukitel C8 4G Smartphone 5.5 Zoll (18:9 Display) 3000mAh Akku Android 7 16GB Interner Speicher 2GB RAM 13MP Kamera Dual SIM Handy mit FingerabdruckSmartphone Ohne Vertrag, Oukitel C8 4G Smartphone 5.5 Zoll (18:9 Display) 3000mAh Akku Android 7 16GB Interner Speicher 2GB RAM 13MP Kamera Dual SIM Handy mit Fingerabdruck
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12

Tipp einsenden