Saturn startet kassenlosen Markt - Pilotprojekt ab März in Innsbruck

Der Elektronik-Fachhändler Saturn startet im März ein Pilotprojekt in Österreich und schafft damit seinen Kassenbereich ab. Kunden bezahlen dabei ihre Waren einfach per App, nehmen ihren Einkauf und verlassen den Laden. mehr... Saturn, shopping, Einzelhandel, kassenlos Saturn, shopping, Einzelhandel, kassenlos Saturn

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Immerhin gestehen die Konzerne damit ein, dass die Verkäufer in den Märkten außer für Reklamationen und Warenverräumung nicht mehr gebraucht werden. Es gibt sicher fähiges Personal im Saturn usw, aber dann nur, weil der/diejenige sich privat damit beschäftigt.
 
@Skidrow: also willst du behaupten, dass der ehemals Metzgereifachverkäufer (der in seiner Freizeit natürlich sich noch um die Fleischerei seiner Eltern kümmert) nicht fähig ist mich in Sachen Heimnetz beraten?

:D :D
 
@bear7: Du wirst lachen! Ich war neulich in einem Saturn und habe mir Staubsauger angeschaut. Da kam direkt eine Bäckereifachverkäuferin an und hat mir im Detail die Funktionen eines ganz bestimmten Geräts (ich glaub es war von Miele) erläutert (welches natürlich ganz klar das beste ist). Das Problem war: Es hat mich null interessiert. Ich wollte mich nur mal über diese Staubklassen informieren (aus reinem Interesse, ich brauche keinen neuen Staubsauger). Da die Gute mir aber keine Frage gestellt hat (Wer fragt, der führt), hat sie komplett an meinen Interessen vorbei gequatscht und ich war am Ende genervt (habs mir aber aus Höflichkeit nicht anmerken lassen...ja das kann im realen Leben.) und mir war klar: Wenn ich mal einen Staubsauger kaufe, dann definitiv nicht hier!
 
@Skidrow: Sieht man einer im Saturn rumlaufenden Dame direkt an, dass die Bäckereifachverkäuferin ist oder hat sie sich tatsächlich als diese vorgestellt ?
 
@iPeople: Sie hatte zumindest vor zehn Jahren als solche gearbeitet. Aber ich weiß was du meinst. Ich meinte das auch nicht abschätzend. Einen Investmentmanager halte ich nicht mal für fähig genug, Kuchen zu verkaufen.
 
Hallo,

im Sillpark in Innsbruck ist kein Saturn. Ihr habt vermutlich Kaufhaus Tyrol gemeint?: http://www.kaufhaus-tyrol.at/de/shops/

LG
 
@Krosan: Hm, guter Einwand. Da fragt ich gleich mal nach :)
 
@Krosan: Geklärt: Der Markt eröffnet erst im März im Sillpark :) Siehe: http://content.saturn.at/bilder/presse/180131_SAT%20PA_Saturn%20Express.pdf
 
@NadineJ: danke gut zu wissen :)
 
oar nee nicht noch son mist.
ey wisst ihr wieviel arbeitsplätze wegfallen wenn das alle machen ?

find ich nicht gut ...
 
@DerZero: Nunja, als Henry Ford die Fließbandfertigung einführte sind bestimmt auch Arbeitsplätze weggefallen. Nach dem Prinzip müsste die Menschheit auf Fortschritt verzichten. Einfach mal optimistisch daran glauben, dass wo anders neue Plätze für neue Tätigkeiten geschaffen werden. Oder wir schalten einfach alle digitalen Kommunikationswege ab, damit die Post wieder mehr Briefe versenden kann.
 
@DerZero: "oar nee nicht noch son mist."
Genau deswegen kommt das. Weil Roboter nicht rummeckern!
 
@DerZero: Quatsch, es entstehen wo anders mehr Arbeitsplätze...
en wirklich so viele Arbeitsplätze wegfallen würden wie ich in den letzten 20 Jahren umunterbrochen gehört habe, warum hatten wir dann im letzten Jahr dass Jahr mit den wenigsten arbeitslosen?
klar fällt da der Job des Kassierers Weg, aber es wird der Job des Planes, überwachers und des programmierers hinzukommen...

wenn der Einzelhandel Mal komplett online ist, dann halten viele Jobs weg... und ohne solche "Konzepte" stirbt der Einzelhandel SICHER
 
@bear7: Quatsch?

Warum ist dann das Volumen der geleisteten Arbeitsstunden trotz angeblicher Vollbeschäftigung praktisch gleich geblieben?

https://www.statistik-bw.de/VGRdL/tbls/tab.jsp?rev=RV2014&tbl=tab17
 
@Niccolo Machiavelli: was das für ein "dummer link", ich spreche von 2017 und sprichst von Arbeitszeiten von 2016? ...

yay
 
@bear7: Du sprichst von einem Zeitraum von 20 Jahren, in denen du angeblich Dinge gehört hast. Die Hausse, die für die angebliche Vollbeschäftigung sorgt, gibts leider nicht erst seit diesem Jahr.
 
@Niccolo Machiavelli: Lass ihn doch einfach im Glauben alles wäre supi..
Das ein riesen Til der Bevölkerung unter prekären Arbeitsbedingungen Überstunden ohne Ende schrubben und dann u.U. trotzdem noch aufstocken müssen - sowas interessiert den Volkswirt doch nicht.

Oder mit Pispers Worten: "Sozial ist was Arbeit schafft - also haue ich dir jetzt ordentlich eine auf die Fre**e, dann hat der Arzt was zu tun"

Es gibt halt einfach Leute die verlassen sich auf irgendwelche schöngeredeten Zahlen.
 
@DerZero: Naja.. wenn ich den Artikel richtig interpretiere, betrifft das nur das Kassenpersonal.
Gut, man könnte natürlich argumentieren, dass es etliche Leute gibt, die gerade diese Art von Beschäftigung benötigen. Das stimmt schon. Auf der anderen Seite, wirklich gut bezahlt, abwechslungsreich, interessant oder mit hohen Sozialleistungen verbunden sind diese Tätigkeiten wohl auch nicht.
 
Werde ich definitiv nicht nutzen, schon gar nicht mit App.
Real hat das auch, nur ohne App. Da bekam man bis vor einiger Zeit noch Tüten als entschädigung für
seine Mühe.
Hab ich also auch mal gemacht. Seit es nicht mal mehr ne Tüte gibt, können die das vergessen.
Mit mir nicht
 
"Saturn startet kassenlosen Markt". Zentralrat der Kleptomanen begrü?t das.

Finde ich eigentlich absoluten Mist die Idee, aber nach MediaSaturns absolut unsäglich blöder Entscheidung nur noch eine zentrale Schlange für alle Kassen einzuführen ist wahrscheinlich alles eine Verbesserung... Seit es diesen Zentralschlangen-Mist gibt, hat mich der MediaMarkt nicht mehr wiedergesehen. Da muss man es anscheinend wirklich als Vorteil ansehen, dass der Saturn hier so klein, veraltet und unbedeutend ist. Bevor sie da auch nur einen Cent in den Umbau zu so einem Zentralschlangen-Quatsch stecken, machen die ihn eher dicht.
 
@AhnungslosER: Ich bin ein großer Fan von zentralen Schlangen. Das nervige "Kasse wechseln" oder grad einen ewig langsamen Kunden vor sich zu erwischen, wird damit eliminiert. Voraussetzung ist natürlich, dass es genug Kassen gibt, die die Kunden abarbeiten. In den USA ist es in den meisten Läden etabliert und da wartet man nicht so lang, wie manchmal hier im Müller und co.
 
@bigspid: In der mathematischen Theorie mag das ein irrsinnig tolles System sein. In der mathematischen Theorie haben aber auch ein Millionär und ein Mittelloser JEDER 500.000 (Euro). Wenn man verschiedene Schlangen zur Auswahl hat, kann man sich die kürzeste aussuchen oder man versucht vorab die Leute die anstehen einzuschätzen, ob sie langsame oder schnelle Zahler sind. Dann kann mal, wenn man Pech hat, ein langsamer Zahler dabei sein. Mit so einer Zentralschlange hat man aber GARANTIERT ALL? die Pflegefälle (Kartenzahler, die drei Anläufe für ihre PIN brauchen; Barzahler, die ihr Geld nicht bereits möglichst passend parat haben und minutenlang danach wühlen müssen; die Leute die der Kassenkraft ihr halbes Leben erzählen müssen, usw.) AUF EINMAL vor sich.
 
@AhnungslosER: Verstehst du eigentlich selber was du da schreibst?
 
@AhnungslosER: Ja genau, aber der eine Depp, der die Kasse blockiert, verhindert nicht, dass 5 Leute deswegen 20min länger warten müssen...sondern sorgt dafür dass alle 1min länger warten müssen. Das ist unterm Strich immer der bessere Deal. Ich finds unerträglich, wenn man dummerweise an ner Kasse steht, die den Geist aufgibt und dann ewig warten muss.
 
@bigspid: Aber bei fünf Schlangen habe ich EINEN Pflegefall vor mir. Bei einer Schlange habe ich ALLE fünf Pflegefälle AUF EINMAL vor mir.
 
@AhnungslosER: Ja, aber wie wahrscheinlich ist es ALLE Pflegefälle gleichzeitig vor dir zu haben?!
Außerdem soll ruhig einer die Kasse blockieren, dafür laufen alle anderen durch und es ist scheiß egal für welche du dich angestellt hast. Sorry aber das hört sich einfach nur nach "ich hätte immer die kürzeste Schlange gewählt" an. "Hauptsache dagegen".....
 
@bigspid: Bei fünf Schlangen ist es SEHR UNWAHRSCHEINLICH dass alle Pflegefälle in einer Schlange stehen. Bei einer Schlange hat man sie logischerweise ALLE AUF EINMAL vor sich. Nehmen wir jetzt mal an am Ende der einen Schlange sind fünf geöffnete Kassen (und nicht nur zwei oder drei, weil der Marktleiter sich denkt, dass das dem strunzdämlichen Kundengesocks eh nicht auffällt)und jeder von den Pflegefällen blockiert eine von den fünf Kassen, wo soll dann jetzt bitte der Vorteil von einer langen Schlange gegenüber fünf kurzen sein?!
 
@AhnungslosER: 1. es ist fair für alle, da nicht Kunden später an die Kasse kommen und früher fertig sind. 2. dein beschriebener Fall ist auch gleichzeitig der "SEHR UNWAHRSCHEINLICHE" worst-case...
 
@bigspid: Auch wenn ich verstehe was du meinst. "Fairness" ist ein relativer Begriff. Grundsätzlich verstehe ich im weitesten Sinne auch GLEICHbehandlung darunter. Dennoch finde ich es nicht unfair, wenn jemand der sich vorab umgeschaut und Gedanken zu den Schlangen gemacht hat, schneller drankommt, als jemand der sich einfach frei Schnauze irgendwo angestellt hat.
 
@AhnungslosER: Und das ist der Punkt, bei dem ich völlig anderer Meinung bin. Wenn ich früher zum Friseur komme (keine Termine vorausgesetzt), dann möchte ich auch meinen Haarschnitt eher bekommen, als der Kunde, der nach mir den Laden betritt. Und wenn ich früher zur Kasse laufe, damit ich auch bald den Laden verlassen kann, dann will ich nicht mangels hellseherischer Fähigkeiten ewig warten müssen, weil ich mich zufällig an die Kasse gestellt hab, die in 5min den Geist aufgibt. Außerdem, und das ist fast noch nerviger, sind viele bei mehreren Schöangen nervös und wechseln mal schnell noch hin und her, weils an der anderen Kasse schneller gehn kann. Oder, und das find ich persönlich immer sehr peinlich, wenn eine weitere Kasse geöffnet wird, rennen viele dann los, um schneller zahlen zu können....wie im Kindergarten.
Nee, für mich lieber eine Schlange, keiner kann sich vor drängeln und jeder bleibt brav in seinem Schlangenplatz stehn.
Das ist eben meine Auffassung^^
 
@AhnungslosER: Oh ich hab da noch ein tolles Beispiel...Securitygate am Flughafen. Hab mal einen Flug verpasst, weil der Mitarbeiter an meiner Schlange spontan etwa ne halbe Stunde Pause gemacht hat. Als der da war, sind wir dann zwar bevorzugt behandelt worde und durften uns an allen anderen vorbei drücken, hat aber trotzdem nicht mehr gereicht. Immerhin hats die Airline eingesehen? Dass es deren verschulden war und wir haben kostenfrei den Flug am nächsten Tag bekommen. War dann aber ein Tag weniger Urlaub für uns...
 
"Bei Amazon Go werden in der Theorie alle Artikel, die der Kunde aus dem Laden trägt, automatisch registriert und in Rechnung gestellt. In der Praxis lässt sich das System aber austricksen. "

@NDJ: Quelle bitte. Alle Berichte die ich gelesen habe schreiben das Gegenteil.
 
@AhnungslosER: Das stand letztens erst im Artikel wie das geht.. mit wieder zurücklegen und Kindern bspw.
 
@bLu3t0oth: Wenn du den alten einführe-Artikel (http://winfuture.de/news/101581) meinst. Die dort beschriebenen Probleme sind mittlerweile behoben.
 
@AhnungslosER: ok
 
Warum fallen Kassiererjobs weg? Ikea hat seit keine Ahnung wie vielen Jahren eine Expresskasse mit selber scannen und dann, zwar nicht per App zahlen, aber trotzdem alles selbstständig. Dort stehen dauerhaft 2 Damen/Herren für 4 Selbstbedienungskassen. Warum? Erstens muss überwacht werden, zweitens kriegt das nicht jeder der es nutzen möchte auch gebacken.

Auch dieser Saturn wird scheinbar weiterhin Kassen haben, Selbstbedienung optional und auch dort wird Personal stehen müssen. So what....
 
@Bloodtrain1289: Richtig, es wird weiterhin Menschen geben, die einräumen, umräumen, Kunden betreuen, etc. Wenn jetzt das kassieren weg fällt, dann machen die Mitarbeiter in der Zeit eben andere Dinge. Wir sind noch sehr weit vom vollautomatisierten Laden entfernt, bei dem kein Mensch mehr arbeiten muss.
 
@bigspid: Auch diese Jobs werden über kurz oder lang wegrationalisiert, wirst du sehen..
Es gibt bereits genug vollautomatische Lagersysteme.
Autonome Fahrzeuge brauchen auch nicht mehr lange... Es ist praktisch schon möglich von der Fabrik bis ins Regal alles komplett ohne menschliches zu tun auszuliefern, es ist nur noch eine Frage der Zeit bis das auch passiert.
 
@bLu3t0oth: aha... und wie? Wird der LKW von Robocop entladen, auf eine Einschienenbahn gepackt die dann am Supermarkt alle Regalfächer abfährt und einläd? Qualitätskontrolle macht wer? Retour? Beratung? Jemand hat kein Smartphone... muss er verhungern?

Und vor allem, kann sich mein Dorfedeka hier Robocop und die Einschienenbahn überhaupt leisten? Bis der Filialleiter das abbezahlt hat, hätte er vermutlich bis zur Rente sein komplettes Personal ebenso bezahlt und konnte alle 10 Jahre den Laden renovieren. Zu sowas würd ich gerne mal eine Kosten-Nutzen Analyse sehen. Damit will ich nicht abstreiten dass es irgendwann mal so sein könnte das ein Supermarkt vollautomatisch funktioniert. Aber bis es soweit ist INKLUSIVE der Möglichkeit dort frisches Obst und Gemüse, frische Brötchen, Fleisch etc. ist es noch ein sehr steiniger Weg.

Klar... irgendwelche Jobs fallen immer weg, das tuen Sie aber auch wenn ich grad mal beim falschen Konzern arbeite, der lieber ins Ausland geht. Durch Automatisierung von Kassen sehe ich da immer noch kein exponentiell höheres Risiko solche Jobs zu verlieren.

Vollautomatische Lagersysteme gibt's seit vielen Jahren. Speziell ausgebildetes Personal um ein solches Instand zu halten übrigens genau so lange.
 
@Bloodtrain1289: Du hast offensichtlich noch nie ein vollautomatisiertes Lager wie sie bspw Amazon betreibt gesehen!?

Solche Lager kannst du auch so kontruieren erweitern, dass du eine entsprechende Ladeschleuse für LKWs bereithälst.
Deinen wirklich dumm gewählten Robocop brauchst du nicht, lediglich einen entsprechenden Frachtraum im LKW und ein Lager im Supermarkt.
Wenn das Lager und der Supermarkt ausfahrbare Greifarme/Rollbänder haben, kann das Lager direkt den LKW bestücken. Mittels RFID wird alles kontrolliert und der Supermarkt bekommt die Ladungsdaten übermittelt und kann dann entsprechend entladen und einlagern.

Du bist entweder völlig Realitätsverweigernd oder hast dich mit sowas noch nie irgendwie beschäftigt.

Sicher wird damit jetzt nicht jeden Supermarkt und LKW umrüsten, aber wenn neue LKWs, Supermärkte gebaut/hergestellt werden, dann kann man das alles aufeinander abstimmen.

Dafür erhälst du dann Supermärkte die man 24/7 geöffnet lassen kann und die nahezu keine Personalkosten verursachen.
Beispiel:
Ein Aldi hat durchschnittlich 16 Mitarbeiter. Spart man nur 10 Mitarbeiter in einer Filliale mit einem Durchschnittsbrutto von 2400€ sparst du also monatlich 24.000€ und du hättest immer noch 6 Mitarbeiter um das System zu warten - in jeder Filiale.
 
@bLu3t0oth: Ich würd mich jetzt weder als realitätsfremd bezeichnen, noch habe ich mich nicht "nie damit beschäftigt".

Ich bin einfach der Meinung dass das eher auf "ganz lang" betrachtet ist und kann meine Meinung ja auch begründen. Es gibt halt einfach Punkte die bei sowas noch nicht mal im Ansatz betrachtet sind, dazu gehören u.a. auch deutsche Auditierungsstandards im Bereich QM/QS. Grade Deutschland ist bei sowas nun mal ein riesiger Berg den man erstmal drehen muss.

Nichts für Ungut, meine erste Antwort war vielleicht etwas flapsig.
 
@Bloodtrain1289: Machen ist wie wollen, nur krasser.
Machts erstma einer irgendwo vor.. dann wird sichs vermutlich ziemlich schnell verbreiten.
 
@bLu3t0oth: Jo, sag ich ja^^ Wir sind nur noch ne ganze Weile davon entfernt.
 
@bigspid: Naja das hoffst du zumindest... machbar wäre es bereits.. wenns der Erste erfolgreich umsetzt, dann kommt der Stein ins Rollen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Ceconomy Aktienkurs

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:50 Uhr Solar Powerbank 30000mAh, 10W QI Wireless Solar Ladegerät mit LED Licht, 18W Schnellladung Tragbares Ladegerät USB C -Eingang, wasserdichte Sicherung Akku für Smartphone Tablet OutdoorSolar Powerbank 30000mAh, 10W QI Wireless Solar Ladegerät mit LED Licht, 18W Schnellladung Tragbares Ladegerät USB C -Eingang, wasserdichte Sicherung Akku für Smartphone Tablet Outdoor
Original Amazon-Preis
43,99
Im Preisvergleich ab
49,99
Blitzangebot-Preis
37,39
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,60

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!