Windows 10 Fall Creators Update: Bekannte Bugs und Probleme

Das von Microsoft vor kurzem veröffentlichte Windows 10 Fall Creators Update führt bei vielen Anwendern zu teilweise gravierenden Problemen. Obwohl Microsoft das Updatepaket lange und ausführlich innerhalb des Windows Insider Programms getestet hat, ... mehr... Microsoft, Windows 10, Probleme, Fall Creators Update, Windows 10 Fall Creators Update, Bugs, Windows 10 Redstone 3, Windows 10 Herbst Update Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Fall Creators Update Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Fall Creators Update Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
musste seit Update immer 2x Login machen, direkt neu aufgesetzt, als clean install läuft es jetzt besser denn je.
 
@neuernickzumflamen: Musste auch ein clean install machen, da nach dem Update das online und das offline-Konto von Windows kaputt waren. Kam also nicht mehr rein. Zahlreiche Versuche, auch mit Hilfe von Deskmodder verliefen im Sande, als clean und gut.
 
Und das FPS Problem wird nicht einmal erwähnt, lol.
Ich warte noch eine Woche, wenn dann das Problem nicht gefixt wurde gibts ein Downgrade auf RS2, vielleicht sogar wieder Windows 7...
 
@SuperSour: Normal sollte es behoben sein, gibt zwar paar wo es noch auftrat aber da lag es dann meist am Grafiktreiber oder Hintergrunddiensten. Den Gamemode ansonsten erstmal noch abgeschalten lassen.
 
@PakebuschR: 1. Nein, es ist definitiv NICHT behoben worden.
2. Hintergrunddienste sind deaktiviert.
3. Gamemode komplett deaktiviert mittels Regestry.
4. Grafiktreiber komplett deinstalliert und dann sauber neu aufgesetzt.
5. GeForce Experience NICHT installiert.
6. Windows Defender komplett deaktiviert.
 
@SuperSour: Schade, ich kenne pers. keine betroffenen, hab das nur im Web aufgeschappt wo das Problem bei einigen verschwunden ist.
 
@PakebuschR:
Diesen Dienst beenden und dann ganz abschalten:
Benutzererfahrung und Telemetrie im verbundenen Modus

Und siehe da, keine Drops mehr !

Bei MS arbeiten anscheinend nur Idioten...
 
@SuperSour: mach es besser
 
@SuperSour: Ich weiß gar nicht warum hier so viel - gegeben wird, er hat doch recht!

Auf AMD Maschinen mit AMD Grafik läuft es zur Zeit extrem unstabil, einfach nur schei... .

Habe jetzt 2 Maschine zurück auf Win7 und es ist ein Traum wenn diese nach einer Woche angeworfen werden und in einer Minute bereit sind zum Spielen. Wie habe ich das doch vermisst.
 
Die Ansicht von den Einstellungen des Virtuellen Arbeitsspeichers ist immer noch abgeschnitten. Also immer noch nicht gefixt. Und dieser Fehler existiert schon seit der ersten Windows 10 Version.
https://picload.org/view/dgwpiwoa/virtuellerarbeitsspeicheransic.jpg.html
 
@MatzeB: Mein Liebing in Hinsicht von Ironie ist jener Dialog, welcher die DPI-Skalierung bei Anwendungen abschalten kann ... welcher selbst nicht DPI-aware und damit verschwommen ist. https://i.imgur.com/LXH5fp7.png
 
@MatzeB: Das Menü wird wohl generell mal up to date gebracht werden, am alten Layout wird man da nichts mehr machen.
 
Bei mir wird seit dem Update ständig der Thumbnail Cache gelöscht, was dazu führt, dass sämtliche Thumbnails von Bildern und Videos im Explorer erst einmal neu aufgebaut werden müssen. Eine kurze Suche bei Google hat ergeben, dass etliche Leute seit dem Fall Creators Update von diesem Problem betroffen sind.
 
Lenevo Miix 2 , seit update kein Touchscreen mehr und TastaturDock ohne Funktion.
 
@iPeople: Neustart, Treiber Neuinstallation nichts geholfen?
 
@PakebuschR: Nein , hat nichts geholfen. Mit einem Trick in der Registry ging es kurzzeitig bis zum nächsten Neustart
 
@iPeople: Das liegt an Lenovo. Habe ein Ideapad Flex 14 auf Haswell Basis. Seit 1603 hat der Touchscreen keine Funktion mehr. Dies liegt in diesem Falle aber nicht an Windows - sondern an Lenovo, welche den Support für viele Geräte eingestellt haben und keine Treiber mehr nachliefern.

Darf ich nach dem "Trick" fragen?
 
@miccellomann:

https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1719412

Letzter Post. Danach ging es bis zum Neustart
 
@iPeople: Versuch mal das Gerät ans Stromnetz anzuschließen. Ich hatte ein Billigtablet von 2014, dessen Touchscreen im Fall Creators Update nicht funktioniert ... solange er im Akkubetrieb ist.
 
@davidsung: ich betreibe das Gerät fast ausschließlich am Stromnetz,
 
@davidsung: auch dann kein Erfolg
 
Wie immer hat Microsoft wieder den kompletten Kerneltreiber geändert massig Bugs sind dazu gekommen und viele Treiber werden nicht mehr nutzbar sein. Ich selbst bin nun zu macOS gewechselt und zahle lieber 100€ mehr für einen laptop dafür funktioniert die Hardware und Software mindestens 5-10 Jahre problemlos. Für meinen Windows PC habe ich Hackintosh installiert und dieser ist viel zuverlässiger geworden.
 
@aguilucho: Nur als Tipp: Wir sind hier bei WinFuture und nicht bei MacFuture und bevor einer mit Linux ankommt, nein das ist hier auch nicht LinuxFuture.
 
@AliCologne: Ich habe jedenfalls bei Mint nie Updateprobleme.
Hier hat mich dieses kleine widerliche KB4041676 zum Bluescreen gebracht.

Anmerkung: Den Update-Dienst habe ich deaktiviert.
Vielen Dank, brauche dieses Vergnügen nicht.
 
@Schraubzwinge70: nutze auch nebenbei Mint und auch dort gibt es update Probleme. Hatte ich durchaus auch schon. Lustiger weise aber noch keine bei Windows ;)
 
@AliCologne: du meinst also dieses w10-bug-konzert soll die future von windows sein?...
mobile hat ms schon auf ganzer linie verloren...auf dem desktop sind sie wenn sie soo weitermachen auch bald soweit...da hilft dann noch nicht mal mehr die spieleindustrie, die schon lange aus konvertierunsgründen gleich mit ogl arbeitet...so laufen die games dann billiger auf allen konsolen und pc-plattformen...
 
@AliCologne: Ein + von mir, als ehemaligen begeisterten Windows Nutzer. Das habe ich doch jetzt nicht wirklich geschrieben?
Doch da MS nach Windows 7 einfach nur noch Mist gemacht hat, egal was diese Pommes Bude angefasst hat.
WHS, MCE, Messenger, Windows live, Skype, Nokia, Windows Phone usw.

Glanzleistung, ich bin beeindruck!! Negativ natürlich
 
@aguilucho: Viel Spaß damit in spätestens 6 Monaten bist wieder bei Windows weil dies und das nicht gibt oder Funktioniert
Nur am Rande ich hab einen 1997er Laptop noch in der Nutzung für diverse 16bit Anwendungen und der läuft noch immer nur das Display gibt Langsam auf.
Der rennt auf Windows 2000 seit Jahren ohne Probleme also wenn Apple Propaganda dann bitte nicht so absolut Falsche.
 
@Freddy2712: kann ihn und seine Aussage nur bestätigen. Alle Macs die ich bisher unter den Fingern hatte liefen min. 5+ Jahre problemlos - bzw sie laufen noch immer.
Aber das ist hier nicht das Thema. Läuft beides, man kann beides nutzen , Diskussion zuende, alle glücklich b2t plz.
@topic: es hat nicht zufällig jemand Windows 10 inkl Fall creators update und Office 2003 im Einsatz und kann sagen ob es wie bisher unter Windows 10 läuft?
 
@kazesama: echt jetzt, office2003? dafür gibts nicht mal mehr updates. wenn man google fragt, gibt es diverse ausagen, dass es noch lauffähig ist. https://social.technet.microsoft.com/Forums/windows/de-DE/2f1321a3-12a8-4a78-a153-a48c6f37409a/office-2003-unter-windows-10?forum=office_generalde
 
@inge70: Jup, Office 2003 - wieviele Kunden von mir das noch einsetzen (und absolut zufrieden damit sind!)
 
@kazesama: gut zu wissen ;)
 
@kazesama: es läuft weiterhin normal

ach ja und ich kenne durchaus Leute die auch mit Macs Probleme haben.
 
@Eagle02: super, danke!
Und klar gibt es auch mal Probleme mit Macs nur ging es mir um die als tatsache dargestellte Meinung das auf Macs so vieles nicht funktionieren soll.
 
@kazesama: das liegt nicht nur an der sw-qualität, die bei apple naturgemäß um klassen besser ist, sondern va an der verbauten hw, wo apple keine kompromisse eingeht...ist aber auch kein wunder bei nur einem hersteller...
 
...außerdem kann man keine Ordner oder Dateien umbenennen wenn man bei der Explorer-Ansicht "Kleine Symbole" ausgewählt hat (auch nicht mit F2)...
 
@rage302: grad getestet. geht bei mir auch nicht mit dem Umbenennen wenn Kleine Symbole ausgewählt ist. Hab ne Cleaninstallation. Scheinbar haben hier die Insider geschlafen :D
 
@MatzeB: Die Ansicht wird wohl relativ wenig genutzt, kann man schonmal übersehen.
 
@MatzeB: Da nutzt auch meine beste Meldung nichts, wenn es nur 3 Leute bestätigen. :-(
 
@MatzeB: Wieso sollten die Insider geschlafen haben? Ich sehe es immer noch als Aufgabe von Microsoft das Betriebssystem auf Fehler ordnungsgemäß zu Prüfen und nicht das Qualitätsmanagement quasi out zu sourcen und das den nicht bezahlten Insidern zu überlassen.
 
@(V) (*,,,*) (V): "Wieso sollten die Insider geschlafen haben?"
Vielleicht weil MatzeB nicht annimmt, dass sie den Fehler bewusst nicht gemeldet/bestätigt haben. Immerhin haben sie sich freiwillig für die Aufgabe gemeldet. Da darf man auch annehmen, dass sie der Aufgabe nachgehen.

Hat MS hier geschlafen? Ja, sofern die Ursache kein Drittprogramm ist.
Haben die Insider deswegen weniger geschlafen? Nein.
 
@crmsnrzl: Ich bin im Insider-Programm angemeldet, aber geschlafen habe ich gewiss nicht ;-)
Diese Ansicht benutze ich nur nicht, und so dürfte es auch vielen anderen gehen. Wie SunnyMarx bereits schrieb, wenn ein Bug nur von wenigen Leuten bestätigt wird, landet er bei MS in der Piorität ganz weit unten
 
@Irgendware: Weiß schon wie das abläuft, bin selber im Programm. Bei mir tritt der Fehler nicht auf, aber im Zweifelsfall wäre mir das wohl auch nicht aufgefallen, Dinge umbenennen tue ich kaum.
 
@crmsnrzl: Haben die / wir Insider uns irgendwie verbindlich verpflichtet, jegliche WIN-Komponente zu 100% und mehr durchzutesten? Sicher nicht! Habe ich mich mit der freiwilligen Meldung dazu verpflichtet? Sicher nicht! Befreit die freiwillige Tätigkeit der Insider Microsoft von seiner Verpflichtung, sorgfältig und bestmöglich zu arbeiten / zu entwickeln? Sicher nicht!

Was mag der Anreiz für Insider sein, tätig zu werden? Vielleicht doch eher an die neuesten / aktuellsten Programme / Module / Updates heranzukommen?! Und erst danach alles richtig durchzutesten? Wohl eher ja! Vielleicht wollen die Insider auch, wenn möglich, ihre speziellen Bedürfnisse einbringen bezüglich bestimmter Abläufe? Wohl auch ja. Denn sie kommen ja aus allen möglichen "Ecken" der Anwendungen, vom engagierten Privatanwender über den "Freak" bis hin zum Profi (Informatiker usw...) und weiter zum Spezailanwender (z.B. A
nwendungsentwickler Medizin).

Jeder hat also seine Interessen / Prioritäten. UND dahinter steht dann noch MS. Auch mit seinen geschäftlichen, technischen und kundenbezogenen Prioritäten, welche die Berücksichtigung / Anwendung / Ablehnung / Mißachtung der Hinweise beeinflussen!

UND dann noch ein abschliessender Hinweis für Euch, [re:1] MatzeB UND [re:1] crmsnrzl : Warum seid Ihr keine Insider? Ihr hättet doch sicher diesen Fehler bemerkt - 0der?!
 
@Kiebitz: Man sollte schon erst mal zu Ende lesen, bevor man sich drüber auskotzt.
 
@crmsnrzl: Ich habe meine Ansicht geschrieben, NICHT ausgekotzt!!! Diese bezog sich auf Deinen Kommentar [re:1] crmsnrzl am 25.10.17 um 11:17 Uhr !

Du kannst schon gern etwas sachlicher und weniger provozierend schreiben, wenn Du etwas bei Anderen kritisieren willst und bevor Du diese dann selbst ankotzt!
 
@Kiebitz: Kann ich schon, aber so wie du mir in [re3] Dinge unterstellst (und auch in der Form), zu denen ich mich in [re2] bereits geäußert habe, und zwar gegenteilig zu deiner Unterstellung, hege ich keinen Anspruch sachlicher zu sein als du.

Um es noch deutlicher zu machen:
Mehr als 1 Tag NACH DEM ich geschrieben habe, dass ich auch am Insider-Programm Teilnehme, fragst du mich, wieso ich nicht am Insider-Programm teilnehme und wunderst dich jetzt über meine Reaktion?
Ich habe außerdem bereits ausdrücklich zu Protokoll gegeben, dass der Fehler bei mir nicht auftritt (auf Grund des Artikels ausgetestet) und mir dieser Fehler vermutlich auch nicht ausgefallen wäre. Und dann kommst du mit "Ihr hättet doch sicher diesen Fehler bemerkt - 0der?!"

"Diese bezog sich auf Deinen Kommentar [re:1] crmsnrzl am 25.10.17 um 11:17 Uhr"
Und, was nun? Hast du den Thread hier zwar gelesen und dich entschieden explizit auf meinen ersten Kommentar zu antworten, dabei aber meinen zweiten Kommentar zu ignorieren?
Wenn ja, warum? Aus taktischen Gründen?

Wenn nein, was ist dann der Grund? Du hast deinen Kommentar zwischen meinem Ersten 11:13 Uhr und meinem Zweiten 13:31 Uhr geschrieben, dann aber noch 27 Stunden mit dem Absenden gewartet?

Ersteres hielt ich für abwegig, Letzteres kaufe ich dir nicht ab.
Fällt mir nur noch ein, dass du es nicht für nötig erachtet hast, den Diskussionsfaden zu Ende zu lesen, der übrigens nur noch 2 weitere Kommentare lang war, die in Summe so lang sind wie mein Erster.

Sollte mich eine der Varianten milder stimmen?

Nochmal in kurz: Der Widerspruch zu deiner Unterstellung (der letzte Absatz deines Kommentars) steht direkt über deinem Kommentar und stand da schon mehr als 1 Tag lang, bevor du es gepostet hast.
 
@crmsnrzl: Auch nochmals: Du kannst schon gern etwas sachlicher und weniger provozierend schreiben, wenn Du etwas bei Anderen kritisieren willst und bevor Du diese dann selbst ankotzt! Egal wie Recht Du hast oder nicht!
 
@Kiebitz: Auch nochmals, dein Kommentar war selbst unsachlich und eine Frechheit. Ich "kann schon gern etwas sachlicher werden", aber du gibst mir keinen Anlass dafür.
 
@rage302: habe es gerade auch getestet kleine Symbole aktiviert F2 zum unbenennen funktioniert nicht auch mit rechte Maustaste auf unbenennen geklickt funktioniert auch nicht scheinbar haben die Insider geschlafen:D
Komischerweise nur bei den kleinen Symbolen, mal ehrlich arbeitest du in dieser Ansicht um Text zu ändern? :D
 
@25cgn1981: normalerweise arbeite ich im Explorer in der "Details" Ansicht. Der Bug ist meinem Azubi durch Zufall aufgefallen. Aber du hast recht... das sowas den Insidern nicht auffällt ist schon "bedenklich" ;-).
 
@rage302: Mir ist es aufgefallen und ich habe es gemeldet. Meine Meldung wurde aber nur von 3 weiteren Insidern gevotet. Wird wohl mit dem abstimmen genau so chaotisch laufen, wie auch hier.
 
@SunnyMarx: danke für den Tipp.
Ich hab den Bug jetzt auch nochmal per Feedback-Hub gemeldet.
Hier kann man dafür voten. -> https://aka.ms/W4tjix
...vielleicht bringts ja was ;-).
 
@rage302: Schade das ich nur einmal ein Plus geben darf dein Kommentar hat mehrere Plus verdient!
Wenn es dich nicht weiter stört kann dieser Bug ja weiterhin vorhanden sein und existieren. Anscheinend haben die Entwickler und die Insider geschlafen ;-)
 
@25cgn1981: Mein Gottes! Nun lasst doch mal diese dümmlichen Sprüche bezüglich "Insider haben geschlafen"! Macht mit! Macht es besser! Meckern ist immer einfacher! :-(

Und wieso kann MS gewisse Hinweise nicht zur Kenntnis genommen haben bzw. wollte das einfach irgendwie nicht (warum auch immer)!
 
@rage302:
Bei mir funktioniert das Umbenennen unter kleinen Symbolen einwandfrei.
Gerade getestet.
Habe ein 64bit System.
Tippe mal dass bei manchen der Grafiktreiber die Ursache ist,diesen mal neu installieren und wenn es dann nicht geht?
Wie geschrieben,habe ein 64 bit System
 
@Asterix1: Danke für den Tipp.
Leider glaube ich nicht, dass es am Grafikkartentreiber liegt. Dieser ist aktuell und ich verwende ebenso Windows 10 Pro 64-Bit (Version 1709 Build 16299.19) auf einem zertifizierten Dell Latitude E7480 Book. Aber Danke für deinen Input.
 
@rage302:
Lass mal sfc /scannow als Admin über die Eingabeaufforderung laufen,ob da Fehler erkannt werden.
Wenn nicht,mal den Ordner catroot2 im system32 Ordner löschen und von einer Iso mal die Build 16299.15 direkt vom laufenden Windows aus anschmeißen und nach der Installation über Windows Update auf die Build 16299.19 wieder updaten.
Clean Install hatte ich noch nicht versucht,bei mir läuft aber alles ohne.
 
@Asterix1: Danke nochmal. sfc /scannow findet keine Fehler -> "Der Windows-Ressourcenschutz hat keine Integritätsverletzungen gefunden."
Der catroot2 Tipp hat auch nichts gebracht.
Mich würde interessieren ob es noch jemanden gibt, bei dem das Umbenennen funktioniert mit Build 16299.15 oder 16299.19.
 
@rage302: nur den catroot2 ordner löschen bringt nichts,hast du windows auch danach über die Iso neu installiert,mit Einstellungen,Programme behalten gemacht?
Wie schon geschrieben ,umbenennen mit Ansichtseinstellung kleine Symbole funzt bei mir zu 100%,habe die Build 16299.19
Wer vor dem Upgrade startisback oder classic shell usw. installiert hatte,muss dieses gleich nach dem Upgrade nochmals neuinstallieren,sonst gibt es auch probleme
 
@Asterix1: Danke nochmal...
Mich störts nicht sonderlich, ich will aber auf den Bug aufmerksam machen.
Versteh mich nicht falsch, aber deine Vorschläge sind Workarounds.
Mich interessiert viel mehr wie viele davon betroffen sind und ob es zusammenhänge gibt.
 
ich habe das Creator Update vor einpaar Tagen einfach drauf installiert ohne vorherige Neuinstallation des Systems läuft ohne Probleme. ich hatte zum Anfang als Insider beim ersten Creator Update meine Probleme nach dem Update und installation ;> konnte ich bei der Anmeldung irgendwie keine Tastatur mehr benutzen, dann habe ich Windows 7 HP 64bit installiert da ich nicht wusste wie ich weiter vorgehen soll. Einige Wochen später ging der Rechner kaputt nach der Reparatur Windows 10 Pro 64bit ohne Insider Anmeldung installiert jetzt läufts 1a.
Könnte mir versuchen jemand zu erklären wofür das ganze Insiderprogramm gut ist AUSSER alle paar Tage neue Updates zu installieren? Den Sinn und Zweck des Insiderprogramms will ich gerne wissen und bitte KEINE verlinkung zu irgendwelchen Seiten danke
 
@25cgn1981: Insiderprgramm ist halt für user die Spass am testen und Intresse an Neuerungen haben sowie bei der Entwicklung "mitwirken" wollen, dabei aber über Probleme hinwegsehen können bzw. damit umzugehen wissen. Für den normalen 0815 Anwender ist das nichts.
 
@PakebuschR: heißt es im Endeffekt das die jenigen die sich nicht fürs Insiderprogramm anmelden auch wirklich sicher sind? Da dann eventuelle Updates wie das Creators Update 1, 2 und andere Updates Patches später ausgerollt werden!
 
@25cgn1981: Die bekommen Feature Updates erst wenn diese offiziell von MS freigegeben wurden also erst nachdem diese die einzelnen Insider Ringe durchlaufen haben und so im idealfall keine Fehler enthalten - was bei der Masse an unterschiedlichen Konfigurationen im Grunde unmöglich ist und der Anwender selbst spielt dabei natürlich eine nicht unwesentliche Rolle aber im großen ganzen ist man relativ sicher, man kann die Updates auch etwas aufschieben in den Einstellungen.
 
Einer meiner PCs (Revo Build) hat noch nicht mal das Creators Update bekommen.
Und die x64 ISO der 1709 benötigt mittlerweile sogar eine DVD9 statt DVD5, dass ist mal richtig schlecht.
 
@Snake566977: "Und die x64 ISO der 1709 benötigt mittlerweile sogar eine DVD9 statt DVD5"
Nein, meine 64-Bit ISO ist 3,8GB groß. Aber warum sollte man eigentlich noch DVDs für Installationsmedien verwenden?
 
@L_M_A_O: 32Bit noch weniger, er hat dann wohl über das MCT "beide" gewählt, dann kommt man über 6GB aber bei den heutigen Sticks auch kein Thema.
 
@L_M_A_O: Darum!
 
@L_M_A_O: ganz einfach....weil ne UEFI Installation per USB einfach n Krampf ist bzw. man den Stick erst umständlich mit Dritttools (rufus) erstellen muss, falls m an schon das ISO hat. Per DVD erkennt es das Bios es meist sofort...also lieber gleich brennen.
 
@legalxpuser: "weil ne UEFI Installation per USB einfach n Krampf ist bzw. man den Stick erst umständlich mit Dritttools (rufus) erstellen muss"
Nein das ist einfach Unsinn, vielleicht hast du einen nicht geeigneten USB-Stick? Ich habe meinen USB Stick für die UEFI Installation auf FAT32 Formatiert und packe dort dann einfach Dateien direkt aus dem ISO drauf, fertig. Dauert höchstens 1-2 Minuten das ganze. Wenn ich die Startoptionen auswähle, kann ich dann sogar wählen ob ich den von dem USB Stick im UEFI oder Legacy (BIOS) Modus laden will.
 
@L_M_A_O: hm dann kann sein das sie es geändert haben. Meiner Meinung nach muss der USB-Stick als Partitionierungsschema GPT für UEFI erstellt werden. Aber ok kann auch sein dass inzwischen vom Bios automatischer erkannt wird.,.
 
@legalxpuser: Seit dem ich ein System mit UEFI habe (2012) mache ich das bereits so. Bei einem alten NB (glaube von 2007) mit EFI konnte ich auch darüber installieren (musste glaube nur die .EFI Datei beim Boot manuell auswählen).
 
@Snake566977: ja die fertigen ISO im Netz, wenn man per MediaCreationTool eine ISO erstellen lässt passt du noch auf einen einfachen Rohling
 
@Snake566977: Eigentlich haben ja alle hier recht. Es gibt zwei Versionen der ISO (z.B. 64bit):

Eine mit install.wim mit 4,38 GB (4.710.961.152 Bytes)
Eine mit install.esd mit 3,56 GB (3.825.467.392 Bytes)

Inhaltlich sind beide identisch, also enthalten beide die selben Windows 10 Editionen. Die ESD ist nur westlich stärker gepackt und lässt sich direkt nicht mehr verändern. Das MCT erstellt die Version mit der install.esd, wohingegen der direkte Download der ISO von Microsoft immer die install.wim enthält. Diese kann man dann noch vor der Installation bearbeiten, wenn man will.

Zum Installieren ist es egal, welche Version man nimmt.
 
@DK2000: Dateigrößen bzw. Größenangaben unter Windows sind ja eh so ein Ding, mir wird die fertige ISO als zu groß für ein DVD-5 Rohling angezeigt, in der Datenträgerbezeichnung die ja von der ISO kommt stand auch was von DVD9
 
@Dexter31: Deswegen habe ich die Angaben auch in Bytes gemacht.

Wenn sich Deine ISO CCCOMA_X64FRE_DE-DE_DV9 nennt, dann ist das die fertige ISO direkt von Microsoft mit install.wim.

Die ISO, welche das MCT erstellt, nennt sich nur ESD-ISO und hat eine install.esd. Und die passt definitiv auf eine DV5.
 
Bislang mit jedem Update (auch jetzt mit dem Fall Update) werden die Medienstreamingoptionen zurückgesetzt.
Wenn es also aktiv war und Geräte zugelassen waren, ist es nach dem Update wieder ohne Freigabe.

Ebenfalls mindestens seit dem Fall Update wieder (kann jedoch auch an der App selber hängen, ging jedoch jetzt eine ganze Weile), werde ich in der Skype App weiterhin angemeldet (als abwesend) angezeigt, obwohl der Rechner aus ist.
[Zudem wird der Online Status immer wieder auf freigeben gestellt, auch wenn ich es ausschalte | das ist jedoch definitiv Thema der App]

Sonst soweit alles paletti bisher (nur Update, kein Clean Install), wobei ich gerne "Win+." fürs Emoji Menü verwenden würde.

*EDIT*
Mir gefällt die GPU Anzeige im Taskmanager unter Leistung - braucht man nicht immer die "spacigen" Drittanbietersoftware und sieht schön die Auslastung, wobei ich mir bei der Nutzung des geteilten Speichers unsicher bin, ob die Anzeige stimmt.
 
Also ich habe das Update auf fast 20 Rechnern installiert, bisher kein Problem aufgetrete. An manchen Rechnern mußte ich den Windows Update Assistant runterladen, weil das Funktionsupdate nicht bei Windows Update auftauchte. Ansonsten alles ok.
 
Bei mir spinnt der Windows Explorer. Es zeigt mir mein Arbeitsplatz und OneDrive nicht mehr an. Ich kann auch nicht auf ein Wiederherstellungspunkt zurück gehen. Vor dem Update lief alles gut. Hat jemand ein Tipp, was ich machen kann? Möchte nicht alles neu installieren und einstellen.
 
@BoBi DiGiTaL: Für das nächste mal ein Tipp am Rande. Suche bei Google nach "c't Wimage", rüste eine externe Platte damit aus und mache vor jedem Upgrade ein gescheites Backup des Systemlaufwerks. Ist tausend mal sicherer als sich auf Widerherstellungspunkte zu verlassen.
 
@BoBi DiGiTaL: Hier ist eine schöne Zusammenfassung von Reparaturmöglichkeiten:
https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Windows_10_reparieren_wiederherstellen_mit_DISM_Inplace_Upgrade_und_vielen_weiteren_Varianten
 
Laut einigen Winfuture-Experten soll es ja gar keine Fehler geben und wenn es Fehler gibt, ist man immer selber schuld xD
 
@L_M_A_O: Mir ist nichts in der Richtung aufgefallen, hast du da vielleicht was reininterpretiert oder hab ich was überlesen - kannst ja mal einen Kommentar verlinken. Natürlich spielt auch der Anwender da eine nicht unwesentliche Rolle aber bei so großen Uprades harkt es auch ohne dessen zutun mal irgendwo, das bleibt bei der Masse an Konfigurationen nicht aus.
 
@Candlebox: Und wo wird da seine Aussage nun bestätigt?

PS: ich glaube immer noch nicht das jegliche Probleme inklusive der aus 1703 alle auf dich zutreffen :)
 
@L_M_A_O: naja, "meist" heisst allerdings nicht "immer".
 
Fehler sind mir so bisher keine aufgefallen. Auch beim Upgrade keine Probleme. Das einzige bisher was mir aufgefallen ist das VLC den Mauszeiger im Vollbild nicht mehr ausblendet.
 
@Smilleey: die App Version oder die normale Programmversion?
 
@Smilleey: Das kann ich ebenfalls bestätigen.
 
Kann man nicht eine Auflistung der Fehler auf der ersten Seite machen statt sich durch jede zu klicken.
 
@c[A]rm[A]: Wär top aber: Mehr Klicks, mehr Seitenaufrufe = bessere Webstatistik

Meist macht man gerne noch eine Werbe-Seite dazwischen. Ist zum Glück hier nicht so.
 
@wertzuiop123: Das ist mir soweit bewusst aber wenn ich jetzt gezielt nach einer Lösung suche darf ich mich erstmal durchklicken um zu sehen ob es überhaupt dabei ist. Ich war bisher zwar nicht betroffen aber wenn es auftritt wäre hier meine erste Anlaufstelle.
 
@c[A]rm[A]: Versteh ich ja, wär mir auch lieber ;) Deswegen "Wär top"
 
Bisher problemloser Betrieb meiner Technisat CableStar USB-Box. Update lief erst nach Abziehen der Box, aber auch nach Update BSOD beim Anstecken der Box. "kernel_security_check_failure".
Alles wieder zurück gesetzt und läuft.
 
@PeterS9: habe ebenfalls das Problem. Auch Treiber Entfernung vor dem Fall Creators Update oder deaktivierung der Treibersignierung brachten keinen Erfolg.
System läuft auf 1703 stabil und Funktionsupdates sind deaktiviert.
 
Windows Hello Gesichtserkennung funktioniert nach dem Update nicht mehr. Die Kamera / Infrarot springt nicht mehr an
 
Fehler 0x800000BB:
Der Fehler kommt beim ersten booten nach der Vorbereitung per bluescreen. Windows findet das Systemlaufwerk (C:) nicht, wenn es auf einer NVME SSD (M.2) installiert ist. Scheinbar fehlen neuerdings passende Treiber. Was bleibt ist neu installieren oder das System auf eine normale HD zu klonen, das Update zu machen und wieder zurück auf die SSD zu klonen. Letzteres hat bei mir funktioniert.
 
@micha24: Ich hatte mit meiner NVME-SSD keine Schwierigkeiten. Allerdings habe ich das Upgrade direkt mit der ISO gemacht. Ich traue diesem ganzen Updater nicht so wirklich.
 
@SunnyMarx: Auffällig war, dass in den Foren oft von Samsung 960 SSDs und X99 Motherboards die Rede war. Darf man fragen welche Hardware du benutzt?
 
@micha24: Samsung 950 Pro und ein MSI Motherboard mit Z170-Chipsatz. Vielleicht ist das schon der Unterschied. Möglich ist es durchaus.
 
Ich habe immer wieder die Fehlermeldung 0xC190010--0x30018. Die Installation war nicht erfolgreich. In der Phase FIRST_BOOT ist während der Vorgangs SYSPREP ein fehler aufgetreten. Hat jemand die gleiche Meldung und eine Lösung?
 
@storm62: Damals gab es ein Problem beim Upgrade von Win7 mit dieser Fehlermeldung, eventuell hilft dir das:
- "Windows-Features aktivieren oder deaktiveren" (unter Einstellungen/Apps "Programme und Features" bzw. einfach Suche benutzen)
- dort den Eintrag ".NET Framework 3.5" gegebenenfalls abwählen. (hinterher wieder aktivieren)
 
@storm62: Müsste man die Logs auswerten um zu sehen, welcher Fehler bei sysprep aufgetreten ist. Einfach mal so geraten: Treiber, Virenscanner etc. Irgendetwas bei Dir lässt sich nicht in die neue Installation übertragen.
 
@storm62: diesen Fehler hatte ich auch gehabt. Angeblich ein Drittanbietertreiber oder so. hab dann einfach Cleaninstall gemacht, dann ging es
 
@storm62: alle nicht benötigten USB Geräte abziehen hat bei mir geholfen
 
Bei mir hängt sich Edge immer auf wenn ich die Favoritenleiste aufblenden möchte.

Ich würde ja gerne Edge zurück setzen, allerdings taucht bei mir der Eintrag wie auf Seite 2 beschrieben nicht auf. In der Liste bei Apps & Features -> Microsoft Edge wird es nicht gelistet. Was nun?
 
Mir hat es das "Update" am Freitag automatisch installiert, direkt nach dem Neustart, als nur noch die hälfte funktionierte, habe ich mein Backup eingespielt und alle aktuellen und zukünftigen Featureupdates in den Einstellungen um 365 Tage verzögert.
Ganz ehrlich M$ auf solche Features kann ich verzichten! Nichtmal Vista war derart schrottig wie dieses Herbstupdate.
 
@Dr. MaRV: Beim Update auf Vista gab es glaube viel mehr Probleme aber da kann ich mich nur noch schwach erinnern, es ist aber nicht immer das OS ansich Schuld, oft stellt sich z.B. eine Drittanbieter Software quer (gerade Virenscanner) aber da kann ich nur Mutmaßungen anstellen da ich nicht weiss welche Probleme bei dir auftraten.
 
@PakebuschR: Die Probleme bei Vista bestanden lediglich darin, dass viele mit ihren 32-Bit Treibern von XP bei Vista mit 64-Bit nichts anfangen konnten. Das OS selbst hatte aber funktioniert.

- Bei mir funktioniert die Synchronisierung der Einstellungen nicht mehr, weil ich ein Office 365 Exchange Konto eingebunden habe.

- Der Realtek HD Audiotreiber spinnt rum

- Apps und andere Programme haben nicht mehr funktioniert

Wolhgemerkt, wir reden hier von einem Update innerhalb des gleichen OS mit 64-Bit.
Es ist kein neues OS und es ist kein Wechsel in der Bitbreite. Wenn ich das dem Nutzer als Featureupdate verkaufe und nicht als komplett neues OS, erwarte ich nicht, dass danach alles weg ist oder nichts mehr funktioniert.
 
@Dr. MaRV: Auch unabhängig von Treibern hatte Vista seine Bugs, auch bei Sevicepacks (unabhängig vom OS) gab es immer mal mehr mal weniger Probleme, bleibt halt bei der Masse an Konfigs nicht aus, ist natürlich ärgerlich wenn man betroffen ist, gut das du ein Backup verfügbar hast, dann das Update lieber etwas zurückstellen, die meisten Bugs sollten in Kürze gefixt werden.
 
Bei mir hat das Update

-alle Drucker gelöscht

-nach Klick auf das Win-Symbol unten links öffnen sich des Öfteren die Kacheln nicht, nach einer Neuanmeldung geht es dann wieder

-bei einigen Programmen waren spezielle Programmpfade wieder auf default gesetzt

-Usb_Laufwerke werden wieder doppelt angezeigt

-die Radeon-Einstellungen lassen sich per rechtem Klick auf den Desktop nicht mehr öffnen, weil entsprechender Eintrag fehlt

-einige kryptische Eintagungen

-das MS-Konto war angeblich beschädigt

Alles in Allem aus meiner Sicht das schlechteste Update von MS, aber wen wundert es, Qualität ist nicht nur bei MS mittlerweile die Ausnahme, sondern offensichtlich die Regel.
 
@luk: Ich würde mal sagen, Ballmer war zwar ein Maulheld, aber den Laden hatte er besser im Griff. Vor allem stieß er nicht ständig den Nutzern vor den Kopf.
 
@SunnyMarx: So sieht das aus! Offensichtlich lernt einer vom anderen, die Mittelmäßigkeit hat seit längerem Einzug in viel Bereiche des Lebens gehalten. Es ist nicht nur der IT-Bereich. Wen sollte es wundern, wenn Quantität vor Qualität geht, Löhne oftmals nicht mehr zu Leben reichen? Dafür erhält man halt das (Personal etc.), was man bereit ist zu bezahlen. Und viel von uns bekloppten Verbrauchern machen mit, indem wir in immer kürzeren Abständen nach den "billigsten" Angebot Ausschau halten.
 
@luk: Volle Zustimmung.
 
wie kann man denn so einen mist releasen!? wäre es apple, würde man das geschrei bis zum mond hören..tss
 
Mhh bei mir ist lediglich das problem das die Benachrichtigungen vom Android nur auf meinem Notebook aber nicht auf dem Desktop ankommen obwohl ich es eigentlich genau anders herum möchte oder auch gerne beides aber eben auf jeden Fall auf dem Desktop wo es leider ncht funktioniert.
 
Mein Urteil: Microsoft hat ein Preview System dort sind User die nicht in der lage sind Fehler zu melden aber irgendwelche blahhs als Vorlschlag zur 'verbesserung' von Windows einzureichen.
 
Ich habe heute den ersten meiner Win 10-Rechner auf das aktuelle Build geupdated. Oberflächlich betrachtet funktioniert alles prima. Ein Blick in die Ereignisprotokolle belehrt mich aber eines besseren: Da möchte das Betriebssystem bei jedem Start eine 'Windows.MiracastView_6.3.0.0_neutral_neutral_cw5n1h2txyewy' Appx entfernen, die sich laut PowerShell gar nicht auf dem System befindet. Die Erstellung von Systemwiederherstellungspunkten ist deaktiviert. Wenn man dieses Feature wieder aktiviert und einen Wiederherstellungspunkt erstellt, zeigt sich in den Ereignisprotokollen der altbekannte CAPI2-Fehler 513, weil der "System Writer" mal wieder keine Leserechte hat. Lässt sich zum Glück über die SC.exe per Eingabeaufforderung abstellen. Bei jedem Systemstart gibt es die schöne Fehlermeldung "Kernel Event Tracing Session "" failed to start with the following error: 0xC0000022". Dann habe ich aus Neugier mal das neue Feature "Dateischutz" im Defender aktiviert. Gleich beim CCleaner gab's den ersten Alarm. Naja, habe ihn zu den Ausnahmen hinzugefügt. Als es dann beim RuntimeBroker den nächsten Alarm gab - und der gehört immerhin zum System - habe ich den Dateischutz wieder abgeschaltet. Da schützt sich ja das System vor sich selbst! Mmmh, das war sicherlich anders gedacht. Naja, und einige Fehlermeldungen, die es auch schon bei der 1703 gegeben hat, existieren weiterhin. Die hätte man eigentlich längst ausmerzen können, aber neue Features wie die Kontakteansicht in der Taskleiste sind offensichtlich wichtiger. Wie gesagt, oberflächlich betrachtet funktioniert ja alles bestens...
 
@Richard Schaller: Mit dem 'Windows.MiracastView' Deinstallations Bug habe ich mich schon im Forum ausgelassen. Aber irgendwie scheint dafür keine Lösung zu geben. Weiß auch nicht, wo der Auftrag dafür gestartet wird. Sonst könnte man den einfach löschen und dann wäre Ruhe.

Der CAPI2-Fehler 513 der trat zum Glück diesmal nicht auf. Dieses mal passen wohl die Rechte für den Kryptografiedienste , dem Systemkonto und den Dateien. Jedenfalls bei mir.

Der Fehler mit dem 'Kernel Event Tracing' sollte von alleine weggehen. So kurz nach der Installation scheint da immer das Log überzulaufen und Logger stürzt ab und erzeugt da einen Rechtefehler. Der hat sich ohne mein Zutun aufgelöst der Fehler. Jetzt erscheint er nicht mehr. Alternativ muss man die Logdatei vergrößern. Den Fehler gibt es schon seit Windows 7 und kann ignoriert werden

Mit dem neuen Defender habe ich mich da noch nicht weiter beschäftigt. Momentan ist er noch ruhig.

Aber ansonsten gibt es da noch jede Menge Fehler in der Ereignisanzeige, die ich aber erst einmal ignoriere. Solange sie mich nicht stören.
 
@DK2000: Wegen dem 'Windows.MiracastView'-Fehler habe ich auch im Internet recherchiert. Möglicherweise gibt es da einen Ansatz über eine Datei im Sysprep-Ordner im System32-Verzeichnis. Die müsste allerdings mit einem XML-Editor bearbeitet werden, doch davon verstehe ich zuwenig und bin mir auch nicht sicher, ob diese Methode NACH der Installation noch greift. Ob sich der CAPI2-Fehler auf einem weiteren Rechner wiederholt, sehe ich am kommenden Wochenende, wenn ich meinen Privatrechner aktualisiere. Es war schon in der Vergangenheit so, dass sich lokale Accounts anders verhalten haben als Online-Accounts. Ob sich der Kernel Event-Tracing-Fehler von selbst erledigt, werden wir ebenfalls sehen. Ich bin da skeptisch. Eine Lösung habe ich allerdings im Internet auch noch nicht gefunden. Was ich bis jetzt probiert habe, blieb leider erfolglos. Die zusätzliche Option im Defender werde ich wohl eher nicht nutzen. Ich sichere meine Daten ohnehin auf einer externen Festplatte, die nur beim Synchronisieren angeschlossen ist. Es ärgert mich halt einfach, dass Builds mit Fehlern einfach so veröffentlicht werden. Da braucht es echt keine "Insider"!
 
bei mir war nach dem Update alles wie vorher. keine neuen Ereignisse in der Liste und auch sonst war alles schick. vorher deinstallierte Apps waren weiterhin weg. Einstellungen wurden nicht auf default gesetzt. Auch sonst gab es bisher keine probleme. Games laufen auch wie sie sollen.
 
Habe bei mir auf Desktop und Laptop sowie bei 3 Freunden das Update aufgespielt. Bis auf den Laptop, dort musste ich nach Fehler bei Installation manuell installieren, liefen alle Updates ohne Probleme. Auch danach scheint bisher alles zu funktionieren. Aber, was vielleicht viele vorher nicht gemacht haben: Bei allen Rechnern wurden zuerst alle Treiber, wenn notwendig, aktualisiert und dazu alle Windows Updates. Ich kann mir also vorstellen, wenn der eine oder andere Probleme hat, dass hier vielleicht nicht genauestens geprüft wurde. Wie gesagt, bisher auf allen Rechner keine Probleme.
 
Das Update hat bei mir gefühlt soviel Probleme verursacht wie noch nie, ich habe nur noch lags und ruckeln in Videos, Browser etc. Immer wenn ich dann im Task Manager schaue ist die Antimalware Defender exe bei ca. 10% CPU-Auslastung, was ja eigentlich ok sein sollte, aber es sind halt ganz viele mikroruckler in allem einfach.
 
@JägerMeister: Alle Updates installiert, den Grafiktreiber mal neuinstalliert?
 
Gestern upgedated (Windows 10 Pro) 1703->1709
) Upgrade war sehr schnell, unter einer Stunde
) mein MS-Account konnte sich danach nicht anmelden, das Login Service würde nicht zur Verfügung stehen
) eine zweiter MS Account (nicht Admin) und ein lokaler Account (Admin) konnten sich anmelden
) ein Neustart hat das Login Problem behoben
) Alle Defaults wurden zurückgesetzt (Default Browser usw)
) Sound (VIA) war auf Stereo statt 5.1, konnte aber wieder zu 5.1 gestellt werden
) Das NVidia Control Panel ist nicht mehr in der Taskleiste. Man kann es manuell starten, aber es ist auch dann nicht in der Taskleiste sichtbar. Eine Neuinstallation der Treiber hat nichts gebracht. Das Problem is im Internet bekannt, aber noch ohne Lösung
) die Wetter-App wurde als "kaputte" Kachel angezeigt. Nach einem Start der App war das repariert
) keine Probleme mit Aktivierung von Windows oder Office 365
) Hab das Backup (Windows 7, mit Image) laufen lassen, da konnten einige Dateien nicht gesichert werden - muss ich erst troubleshooten

Mehr konnte ich nicht testen....ganz sauber war der Upgrade-Prozess also nicht, ein Newbie hätte da seine Probleme gehabt. Für mich waren es nur Kleinigkeiten, aber Vertrauen baut das nicht auf.
 
@DailyLama: Das das NVIDIA tray icon nicht mehr da ist, ist von NVIDIA beabsichtigt. Die kann man in denn patchnotes der GeForce experience nachlesen.
 
Bei mir funktioniert Bluestacks Version 3.5 nicht mehr. Das Prog. Bleibt beim Laden der Engine hängen und schlägt Neustart des PC's vor oder Engine. Bringt aber leider nix.
Vorher lief es ausserordentlich gut...
 
@commanderdb: Bluestacks taugt doch nicht mehr viel, würde den Nox App Player empfehlen. (ist meiner Meinung zumindest besser als Bluestacks)
 
@commanderdb: Das Problem hatte ich mit Bluestacks 2.X (letzte 2er Version). Die neuste Version von Bluestacks lief allerdings.
 
@commanderdb: Bei mir läuft 3.7.46.1633. Sowohl unter Windows 10 (CU und FCU, also egal ob mit oder ohne Upgrade) als auch Windows 8.1 (es handelt sich um völlig unterschiedliche Geräte) schaltet sich ab und an - so ca. jedes 4xMal - bei ungefähr 20-40% der komplette Rechner aus. Nach Rechner- und Programmneustart funktioniert es dann meist wieder. Insoweit gehe ich von einem Fehler in Bluestacks aus.
 
Und das alles muss man nun 2 mal im Jahr über sich ergehen lassen. Das kann doch nicht wahr sein! Es reicht doch, wenn es schon sein muss, ein so großes Update im Jahr. Das jetzt viele Windows-Rechner zur Dauerbaustelle werden, ist eine große Sauerei von Microsoft !!
 
@Angeloo: Falls du Win10 Pro hast, kannst das in den Updateeinstellungen so regeln.
 
Wenn Windows Fall Creators Update nicht installiert werden kann,hatte ich Anfangs auch.
Danach hatte ich den Ordner catroot2 im System32 Ordner gelöscht und dann funzte es.
Nach dem Upgrade ist Build 16299.15 installiert.
Danach am Besten sofort das Windows Update laufen lassen und es kommt ein weiteres Update,das die Build 16299.19 installliert,dieses Update berichtigt einige Bugs.

In cmd winver eingeben und man bekommt die Build-Version angezeigt.
 
Wird der Sperrbildschirm genauso deaktiviert, wie bei redstone2?
 
Bei mir hat es auf dem Macbook Pro (Bootcamp/Dualboot) erstmal die EFI Boot Einträge fürs macOS entfernt, so dass mein Macbook nur noch Windows erkannt hat.
Man kann dann aber mit gedrückter Alt Taste beim Booten ins macOS booten und dort das Startvolume wieder auf macOS setzen, danach bootet das Macbook wieder macOS.

Der erste Boot ins Windows crasht danach zwar mit blauem "Oops" Bildschirm, danach gehts dann aber wieder ...

Ich denke der Fehler dass die Startpartition geändert wird, hängt damit zusammen, dass Windows das APFS noch nicht kennt und somit nur sich selbst erkennt. Wieso ein Upgrade aber überhaupt an den Startpartitionen rumschraubt, ist mir schleierhaft.
 
Auf einem Desktop-Rechner scheint es einigermaßen zu laufen. Auf einem Convertible mit i7 Prozessor der 6. Generation war es dagegen eine derartige Katastrophe, dass ich nach zwei Tagen das Rollback auf v1703 durchgeführt habe. Die ausgeblendeten Symbole unten rechts blieben leer, sehr häufiges Einfrieren des Systems, um nur zwei Erscheinungen zu nennen. Unausgegoren.
 
Ich hätte noch im Angebot, dass es den Windows Boot Manager zerschossen hat. Meine Windows SSD ist eine GPT-Festplatte (da UEFI) und dort hat es irgendwie den BCD zerschossen, so dass mein Windows nicht mehr gestartet ist und direkt in die Reperaturoptionen gebootet hat. Konnte dort nur noch die Konsole öffnen. Zurücksetzen oder auf die vorherige Version zurückkehren waren nicht verfügbar, da die Windowsinstallation nicht mehr korrekt im BCD eingetragen waren.
Per Konsole musste ich die bootrec.exe und diskpart bemühen (gibt hierzu zahlreiche HowTo im Web). Da muss man der versteckten EFI-Partition einen Laufwerksbuchstaben zuweisen und dort dann mittels bcdedit den BCD neuschreiben. Dann ging es wieder problemlos.
 
Ich hab auch noch einen... Ich habe an meinem Notebook 2 Benutzer. Ich starte den Rechner und melde mich mit Benutzer A an, später sag ich einfach "Herunterfahren". Nun wird mir gesagt, dass noch ein zweiter Benutzer angemeldet ist und dessen Daten verloren gehen, wenn ich herunterfahren würde.Da ich mich selbst nicht mit dem zweiten Benutzer angemeldet habe, kann das aber nicht sein... Das war vor dem Update anders.
 
sprechen sie mir nach herr nadelle:

"insider sind zwar billig, ersetzen aber keine QA abteilung. es war daher dumm diese quasi komplett zu feuern"

so jetzt das ganze 500 mal an die tafel schreiben bitte.
 
gerade auf meinem single core Test lappi zum Spaß neu aufgesetzt, läuft im Gegensatz zum ersten creators Update endlich auch auf der alten Kiste, da lief sonst nur die vorherige Version :)
 
Ich weiß gar nicht was man noch sagen soll. Jedes mal das gleiche.
Nein, ich korrigiere mich: Jedes mal wird es schlimmer.
 
Einige Apps konnte ich zurück holen, aber nicht mit den Befehlen die Win Future da angibt!
die klappen alle nicht!

die verdammten Updats, ich werd mir das langsam nicht mehr antun, jedesmal die
gleiche schei.. ein funktionierendes Programm zu Schrotten.
 
@Foxi: Warum aktualisierst du auch dann immer am Tag 1?
 
Hallo,

ich hab das Problem, dass meine erste Partition auf der Festplatte, genau unbenutzt war wie die 16MB der mircoSD Karte.
Da ich ein Image hatte, hab ich sie als Laufwerk Formatiert über Windows 10. Aber irgendwie finde ich das platzverschwenderisch. Ich würde diese 548MB lieber an C: ranhängen.

Geht das mit Gparded von Linux? Habs noch nicht auf dem Tablett probiert. Habt ihr auch das gleiche Szenario?

http://abload.de/img/unbenannt50jld.png
 
@Fabian_86: Da hast vermutlich beim Setup was verkehrt gemacht und irgendwelche alten Partitionen übernommen, erklärt allerdings nicht das mit der SD Karte...

naja, solltest du hiermit gerichtet bekommen: https://www.partitionwizard.com/free-partition-manager.html aber vorher alle Daten sichern! Gpartet sollte das auch hinbekommen.
 
Seitdem ich Windows neu aufgezogen hab (Iso mit dem FCU) startet Chrome nach jedem Start automatisch. Ich weiss nicht obs an dem Update oder Chrome liegt. Im Autostart ist Chrome jedenfalls nicht.
 
Mein Windows Explorer oder Chrome reagieren ganz oft nicht (hängt sich auf). Mein Windows fährt erst nach dem zweiten Bootvorgang hoch (sporadisch) .... Werde wieder auf 1703 zurück gehen....
 
@janvolt: cmd als Admin starten und dann "sfc /scannow" hilft oft wenns irgendwo harkt.
 
@PakebuschR: Vielen dank für die INFO... Wenn Fehler auftreten, werden diese dann auch repariert oder was soll ich nach der Überprüfung machen?
So fertig ,hat nichts gefunden und das Problem besteht noch immer.....
Danke nochmal....
 
@janvolt: Fehlen werden automatisch behoben. Dann stellt sich eventuell ein Treiber bzw. Hintergrunddienst quer, dazu mal schauen was in der Ereignisanzeige auftaucht - ansonsten besser im Forum nachfragen, da kann eher geholfen werden.

Was das Hochfahren betrifft hilft es vielleicht auch den Schnellstart abzuschalten: https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Schnellstart_Hybridmodus_aktivieren_deaktivieren_oder_verkleinern_Windows_10
 
moin ich habe das Problem das bei mir die taskleiste nicht mehr funzt egal was ich mache und selbst wenn ich die Windows taste drücke passiert nichts. habe nun alles versucht selbst Windows zurück setzen hat nicht geholfen.

habe nun mein PC neu aufgesetzt mit meiner alten Windows 10 Version nun läuft es wieder und werde es erst mal nicht installieren das neue Update.
 
@BigT72: Hatte man bei älteren Win10 Versionen manchmal nach Updates, da haft dann meist schon ein simpler Neustart und etwas warten. Auf die voherige Version zurücksetzen hat nicht geklappt?
 
@PakebuschR: also mit der die ich jetzt drauf habe funzt es ja zu zeit, ich warte noch mit dem Update und hoffe das es dann besser wird.
 
Also im großen hatte ich keine Probleme mit dem Upgrade. Es lief durch ohne Abbrüche oder Fehler.
Einziges "Manko" nach dem Installieren, welches mir aufgefallen war, dass die Verknüpfungen von Text- und Mediendateien (Bilder, Musik, Videos) wieder auf die Standard-Apps umgesetzt waren. Nachdem ich dies per "Öffnen mit" wieder auf meinen Mediaplayer geändert habe, blieben die Einstellungen auch erhalten nach dem nächsten Neustart. Also nur etwas ärgerlich, aber nicht dramatisch.
Ich muss aber auch sagen, dass die das Notebook nicht intensiv nutze. Nur bisschen Musik, Videos, Surfen (Firefox) und so.
 
4 Notebooks bisher problemlos upgedated, ausgerechnet auf eigenem Desktop erhalte ich reproduzierbar nach ca. 30% Installation und Blue Screen mit "System Thread Exception not handled" nach Wiederherstellung der vorherigen Windows-Version den Fehlercode "0xC1900101-0x30017 .... In der Phase FIRST_BOOT ist während des Vorgangs BOOT ein Fehler aufgetreten".
Hat jemand Lösungsvorschläge (Norton Security und/oder AMD-Grafiktreiber sind nicht die Verursacher)?
 
@HRK: Schau mal ob dir mein Kommentar unter [20] von storm62 weiterhilft.
 
@PakebuschR: Vielen Dank für Deinen Hinweis, der leider mein Problem nicht gelöst hat. Trotz Deinstallation von .NET Framework 3.5, Deaktivierung von Norton, Abschalten aller USB-Geräte und Trennung vom Internet habe ich wieder den Abbruch der Win-1709-Installation bei ziemlich exakt 30%. Kann man den kpl. Vorgang derart protokollieren, dass dem Protokoll auch eine für einen Laien verständliche Fehlerursache entnommen werden kann?
 
@HRK: "Protokoll auch eine für einen Laien" - für Laien eher nicht: http://www.borncity.com/blog/2015/10/26/windows-10-update-protokolldatei-auslesen/
 
@PakebuschR: Nochmals danke für die Rückmeldung. Gestern lief die 1709-Installation reibungslos durch, wobei ich nicht weiß, ob nun das MS-"Quality"-Update für 1703 vom Vortag oder folgende Maßnahmen dafür verantwortlich waren:
- Trennung vom Internet / aller USB-Geräte
- Kpl. Neustart mit C:\Windows\System32\shutdown.exe -g -t 0
- Inst. 1709 von DVD (und nicht von einem USB-Stick)
- Deinstallation von drei "Netzwerk-Tools"
- Deinstallation von Xming Server (Bash Ubuntu Server)
Bisher absolut keine Probleme mit 1709, hoffentlich bleibt's dabei!
 
Klaus - habe auf 1 PC Windows 10 Home und auf 1 PC Windows 10 Prof auf 4 Wechselfestplatten 1709
installiert = alles völlig ohne Probleme
 
382.05-desktop-win10-64bit-international-whql funktioniert bei einer gtx745 nur noch. mit dem aktuellen Treiber ist kaum was zu erkennen noch sehr verschwommen. das ist seitdem Redstone 3 so.
 
Habe das neue Win 10 Creators Update 1709 auf einem HP Laptop mit zwei Benutzerkonten (beide mit Administratorrechten) installiert. Nach der Installation kann man nicht mehr mit dem zweiten Konto arbeiten. Nach dem Login kommt für zwei Sekunden das Hintergrundbild des Accounts und dann sofort wieder die Login-Maske. Auch der Start mit "abgesicherte Version" gelingt nicht.
Ich musste auf die vorherige Version (1703) zurückgehen.
 
@bezz: Im Abgesicherten Modus solltest reinkommen und kannst Autostart usw. kontrollieren. Vielleicht hilft dir auch das: https://www.drwindows.de/windows-anleitungen-faq/80142-reparatur-tipp-benutzerprofil-geladen.html

- oder neues Konto anlegen und Daten vom alten rüberschieben.
 
@PakebuschR: Danke für die Hinweise, aber es funktioniert nicht. Habe alles probiert, über den abgesicherten Modus in den problematischen Account reinzukommen, aber auch in dem Modus ploppt der Hintergrundbildschirm kurz auf und beim ersten Versuch sieht man auch einen Hinweis "Sperren" für eine Sekunde und dann ist da wieder der Startbildschirm über den man zur Passworteingabe kommt.
 
@bezz: Dann könntest über den funktionierenden Akkount einen weiteren anlegen und die Daten zu diesem verschieben.
 
Waaaa - was für eine Baustelle - zum Glück läuft der Schrott nur auf einer Testmaschine - was da abgeht, ist nicht mehr normal...
 
@Zonediver: was auf dieser site abgeht ist auch nicht mehr normal...für berechtigte kritik kriegt man minus ohne ende...scharfe mit belegen unterfütterte wird sogar gelöscht...
in unserer firma läuft keine einzige maschine mit w10...
alleine schon aus datenschutzgründen...
 
@Rulf: Bei mir auch nicht - nur die Testmaschine, und das reicht ma schon...
Die Frage ist nur, was machen wir ab 2020...
Was für ein Schrott - selbst nach 2 Jahren "reifen" beim Kunden... Banana-Ware - echt lol.
 
hmm wie läuft es denn so allgemein? Also insbesondere im Vergleich zur 1703? Sol hier n Rechner fürn Bekannten neu einrichten und überlege ob ich nicht doch die 1703 frisch installiere...Update kann man ja später immer noch machen.
 
@legalxpuser: Bei Neuinstallation treffen die meisten der hier genannten und eher nur in Einzelfällen auftretenden Fehler garnicht zu, bleibt zwar der ein oder andere kleine Bug aber die sind abgesehen vom abstürzenden Remote Desktop eher pillepalle.
 
Hab seit gestern wieder die 1607 drauf, es gab doch etliche Problemchen die nicht sofort aufgefallen sind. Was da vom MS abgeliefert wird ist einfach nur noch lächerlich.
 
@MisterTom: Nicht auf 1703 Creators Update? Hab zwar kleine Bugs aber die wären mir nie aufgefallen wenn sie nicht in den News erwähnt worden wären, stören aber nicht und wird eh bald gefixt.
 
@PakebuschR: Hab mich oben verschrieben meinte 1703.
 
Bei mir sind die Imagelisten nicht mehr da alle Datenbanken wo Bilder hinterlegt sind DVD Profiler oder Music Collector stürzen sofort ab ??
 
@Ironsavior: Sowas wie "K-Lite Codec Pack" installiert, dann aktualiesieren oder besser ganz runter damit! Sonst hat wohl eine Grafik-/Bildbearbeitungs-/Betrachtungsoftware hat einen inkompatiblen DirectShow-Filter installiert.
 
Bei mir sind die System kacheln zerschossen und die Nvidia Treiber hinüber. 2mal habe ich versucht das Fall Creator zu installieren und kriege immer das selbe Ergebnis. Jetzt bleibe ich endgültig bei der vorigen Version.Ich hatte sonst nie großartige Probleme mit updates aber was Microsoft abgeliefert hat ist jetzt großer Mist.
 
@ThorstenB1: Du meinst den Bug mit den Kacheln auf Seite 2?
- Workaround probieren oder besser warten bis MS das Problem gelöst hat.

Mit den Treibern sollte sich durch eine erneute Installation dessen beheben lassen, eventuell war er auch noch nicht mit den Updates durch.
 
PakebuschR Ich habe auch diverse Foren durchgelesen und die Tips und Tricks sowie auch Nvidia Treiber angewandt .Leider hat nichts davon geholfen.Ich werde warten bis das nächte update kommt und werde abwarten ob die Fehler wirklich korrigiert worden sind.Solange kommt mir dieses Update nicht mehr rauf.Die Zeit und nerven mich ständig rum zu ärgern habe ich nicht..
 
@ThorstenB1: Falls du Insider Builds was abgewinnen kannst, probier mal RC4 17025.
Diese hat das Problem mit den FPS nicht mehr. ;-)
 
@SuperSour: naja, dann doch lieber erstmal beim alten Build bleiben als eine recht frühe "Beta", wer weiss was da für Probleme auf ihn warten.
 
Bei mir geht Windows Hello Gesichtserkennung nicht richtig. Er erkennt zwar das Gesicht.
Schaltet aber den Rechner nicht frei, die Freigabe geht dann nur mit Pin Eingabe.
 
Habe auch Probleme mit dem Touchscreen meines WIN- Tablets: Berührung wird an anderer Stelle wahrgenommen, Touch ist so nicht mehr zu benutzen. Anyone?
 
@JaMo: Am besten mal den Hersteller anschreiben, vielleicht gibt es einen neuen Treiber oder es muss neu kalibriert werden.
 
Wir haben Windows 10 Fall Creators Update (V1709) auf allen unseren Firmenrechnern installiert. Danach sind mehrere Probleme evident.

1.) Schaltet man den PC am Morgen ein, so werden fix verbundene Netzlaufwerke als nicht verbunden (rotes Kreuz) angezeigt. Klickt man dann auf das Laufwerk, so ist dieses jedoch verbunden und der Status des Symbols ändert sich auf verbunden. Problem dadurch: Desktop-Verknüpfungen in Ordner des Netzlaufwerkes bringen am Morgen Fehlermeldungen, dass der Ordner nicht verfügbar ist. Hierzu muss man dann zuerst bei Computer auf das Netzlaufwerk doppelklicken. Das Fenster schließen und erst danach lassen sich die Desktopverknüpfungen der Ordner welche auf das Netzlaufwerk verweisen, öffnen. Ziemlich unangenehm, da wir 22 PCs betreiben!!!

2.) Der integrierte Internet Explorer 11, welcher für gewisse Anwendungen notwendig ist, lässt sich bei manchen PCs nicht mehr öffnen. In der Ereignisanzeige ist zu lesen, dass eine UTHEME.Dll Datei dafür verantwortlich ist. Merkwürdigerweise sind die Systeme alle von der Hardware ident und trotzdem kommt dieser Fehler nicht bei allen PCs

3.) Wir haben einen 32bit Windows 10 PC in Verwendung. Nach dem Upgrade wurde plötzlich einmal der Product Key abgefragt. Danach startet der PC ordnungsgemäß. Allerdings funktioniert kein Programm von MS Office 365 mehr sowie Adobe Reader. Die Verknüpfungen sind im Startmenü mit einem 1 hinten vorhanden zB Excel (1). Beim Ausführen kommt eine Fehlermeldung. Konnte nicht gestartet werden.

4.) Loggt man sich mit dem Administratorkonto am PC ein und fährt diesen als Administrator herunter, so wird beim nächsten Einschalten und starten des PCs und dem Einloggen mit dem Benutzerkonto angezeigt, dass der Administrator angemeldet ist, obwohl sich keiner damit eingeloggt hat. Auch beim Herunterfahren wird die Meldung angezeigt ,dass noch andere Benutzer (in dem Fall Administrator) angemeldet sind. Obwohl sich keiner damit angemeldet hat. Man muss dann auf das Administratorkonto wechseln, dort abmelden sagen und erst dann kann man den PC mit dem Benutzerkonto ohne dieser Meldung herunterfahren. Wurde das so gemacht, so kommt auch beim nächsten Start mit dem Benutzerkonto diese Meldung nicht mehr!

Alles in allem ist die Qualität von Microsoft nur mehr eine reine Katastrophe und man müsste Schadenersatz erhalten, wenn man so wie ich nur mehr mit solchen Problemen während der Arbeitszeit beschäftigt ist.
 
Hilfe!!!
Gestern geupdatet
Habe Chrome vor dem Neustart geschlossen und bei jedem Neustart öffnet sich Chrome und startet das Video das offen ist.
10 neustarts ich werd noch wahnsinnig
und mein zweiter monitor rastet komplett aus,flackert,verliert den Kontakt. Also ich versteh die welt nicht mehr. gestern lief alles normal.
fast boot hab ich ausgestellt driver updatet
ich weiß nicht weiter
 
@TiffanyT:
Rollback gemacht. Alles wieder super. Also nee als würden die das seit gestern machen bei microsoft.
So schnell wird ein 1,5k eu teurer rechner unbrauchbar wegen einem scheiss bs
 
Habe jetzt auch auf meinem Desktop das Update installiert und dort den selben Fehler. Bei mir starten die Programme, die ich zuletzt benutzt habe, nach dem Hochfahren von selbst. Diese Programme befinden sich auch nicht im Autostart.
 
Gestern hat mein Rechner automatisch den Update 1709 eingespielt. Daraufhin hat sich meine Bildschirmanzeige verändert. Als ich die Einstellung wieder auf 1920 * 1080 einstellen wollte, musste ich feststellen, dass dies bei mir nicht mehr möglich ist. Beim Einspielen des neusten Grafiktreibers wurde mir mitgeteilt, dass ich bereits den neusten besitzen würde. Als Bildschirmtreiter wird mir nur der Standardtreiber angeboten.
Seither hat mein Bildschir ein verzerrtes Bild. Wann kommt dafür die Lösung?
 
Durch das Update wurde mein Hervorragendes Setting mit Amazons Echo Dot zerrupft. Vorher war es über WakeONLan problemlos möglich den Computer über Sprache zu starten...: Funzt nicht mehr
Auch dass ich auf meinen Kopfhörern und auf der Musikanlage, also mit 2 Audiogeräten in den gleichen Buchsen, gleichzeitig Ton abspielen kann und so ohne Stecker ein und auszustecken von der Anlage auf die Kopfhörer wechseln kann funktioniert nicht mehr. Bis jetzt noch keine Lösung gefunden, da es den Realtek Audio Manager ja schon länger nicht mehr gibt...
 
Windows 10 Fall Creators Update fordert auf, die Telefonnummer anzugeben, um die Verbindung zum iPhone herzustellen, sendet auf das iPhone ein SMS mit der Aufforderung ein App runterzuladen, was sich gar nicht runterladen lässt, da das WLAN für alle Geräte (ausser dem PC) nicht mehr verfügbar ist. Es lässt sich auch nicht mehr verfügbar machen, obwohl unter Einstellungen im iPhone das WLAN-Netz erkannt wird. Wie lässt sich der Router wieder zum Senden überreden? Neustart hilft nicht! Hier scheint mir das WindowsUpdate mit Windows 10 Fall Creators Update im Wege zu stehen. Gibt es eine Lösung?
 
Ich habe das Update bis jetzt auf drei verschiedenen Rechnern installiert. Bei zwei gab es massive Probleme. Bei meinem Convertible Notebook funktionierten die Bluetooth Geräte nicht mehr (2 Mäuse getestet . ohne Erfolg - auf anderem Rechner aber ohne Probleme verbunden), bei meinem Hauptrechner hat sich der Monitor nach der Anmeldung abgedunkelt, was vor allem spielen vollkommen unmöglich gemacht hat. Letzteres Problem habe ich nach mehrmaligem installieren von verschiedenen Treiberversionen der GraKa in den Griff bekommen. Beim Convertible half nur der Rückstieg auf den vorigen Build. In der Firma hatten wir übrigens auch massive Probleme (z.B.: Oracle VBox funktionierte nicht mehr)
 
Ich hatte das Creator Update schon einmal installiert gehabt, musste aber die Installation wieder Rückgänig machen weil bei mir alle Arbeiten wichtige Verträge und Documente nicht mehr da wahren. Ich finde das Microsoft es den Nutzern überlassen sollte was sie brauchen.
 
mein Rechner hat das Updat auf W10 1709 gestern ausgeführt. Heute Morgen war meine NVIDIA Grafikkarte weg, die 2 Monitoranzeige weg, die Auflösung reduziert und der Rechner extrem verlangsamt. Ich konnte den Rechner durch einen Wiederherstellungspunkt zurück setzten und frag mich nun - was soll das??? Einen 2. Versuch wage ich nicht mehr. Ich brauche den Rechner funktionstüchtig beruflich. Kann mir jemand einen rat geben
 
Guten Abend,

[i]"Wir sind die Windoof10 Creator Updates Bugs! Widerstand ist Zecklos!"[/i], fällt mir nur dazu ein ^_^

Seit geraumer Zeit ist mir folgendes aufgefallen:
Bei mehreren, gleichen geöffneten Fenstern (Explorer, WinAmp, Mozilla, SonyVegas etc.) wird die Funktion vom Aero GLASS Effect bzw. Aero Peek effekt, nur TEILWEISE korrekt ausgeführt.
Es wird immer nur das aktuelle Fenster/TAB angezeigt.
Desweiteren setzt sich immer wieder der Windoof Blickpunkt Sperrbildschirm zurück und zeigt stets das gleiche Bild.

Abhilfe(n) wie zur Erstellung einer Bat-Datei zum Blickpunkt Resetten:

DEL /F /S /Q /A "%USERPROFILE%/AppDataLocalPackagesMicrosoft.Windows.ContentDeliveryManager_cw5n1h2txyewyLocalStateAssets"
DEL /F /S /Q /A "%USERPROFILE%/AppDataLocalPackagesMicrosoft.Windows.ContentDeliveryManager_cw5n1h2txyewySettings"

PowerShell -ExecutionPolicy Unrestricted -Command "& {$manifest = (Get-AppxPackage *ContentDeliveryManager*).InstallLocation + 'AppxManifest.xml' ; Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register $manifest}"
pause

oder

Code zum anschalten der Desktop-Vorschau:

@echo off
REG ADD "HKCUSOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionExplorerAdvanced" /V DisablePreviewDesktop /T REG_DWORD /D 0 /F

taskkill /f /im explorer.exe
start explorer.exe
pause

bringen nur bis zum nächsten Systemneustart abhilfe. -.-

Mein Tipp:

über
[i]https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10[/i]
Das Tool runter laden und USB-UEFI-Stick erstellen und darüber installieren. Im Tool ist bereits Build 1709 enthalten :)
Bei (m)einer SSD, hat der Vorgang ca. 10 Minuten gedauert :D

Schönes Wochenende euch allen noch und

schön das es diese Webseite gibt :D
 
Ich habe das Problem, dass eine ältere SSD (Crucial 60GB) von Windows gar nicht mehr erkannt wird. Im UEFI-Setup wird sie angezeigt. In der Datenträgerverwaltung fehlt sie
 
Achtung ! Fall Creators Update ist zz. nicht für Tablets wie dem Trekstor Duo W1 geeignet :(
Nach dem Update wird das Tablet als solches (Trekstore ) nicht mehr erkannt ,das nachträgliche aufspielen der Treiber bringt nichts da das Basisgerät als solches (Firmware )von dem Update nicht gestartet wird.

Das neue Win 10 startet zwar aber die für ein Tablet Lebenswichtigen Funktionen fallen komplett aus :
kein Wifi , kein LTE ,kein Touchscreen , kein Audio, fehlerhafter Grafiktreiber.
Schaut man im Geräte-Manager nach , so sieht man das die Treiber zwar installiert worden sind , diese aber samt der Geräte nicht gestartet werden können ,das diese auf den Start eines Dienstes warten :(

vor dem Update war an oberster Stelle im Geräte-Manager das Trekstor als solches mit diversen internen Geräten angegeben, nach dem Update erscheint da nur noch Unbekanntes Gerät , Treiber lassen sich jetzt nur noch über USB-Stick teilweise nachinstallieren ,
da man keinerlei Möglichkeiten hat ins Internet zu gelangen um ev. über die Problem Behebung die fehlenden Dienste ev. nach zu installieren . Wer einen Surfstick hat ,der erkannt wird könnte das Problem eventuell gelöst bekommen. Ansonsten bleibt nur eine neu-Istallation mit einer älteren Version von Win10 und der Deaktivierung des Update Dienstes über Windows-Taste + R und dem Befehl: services.msc darauf erscheint eine Auflistung sämtlicher Dienste , dort Windows Update raussuchen und mit der rechten Maustaste auf Eigenschaften gehen und den Dienst deaktivieren
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles