League of Legends: Brexit sorgt für unausgewogene Preiserhöhung

League of Legends, eSport, Riot Games Bildquelle: Riot Games
Die Entscheidung der Briten, die Europäische Union zu verlassen, hat jetzt auch Folgen für Gamer. Nutzer des Erfolgs-Spiels "League of Legends" müssen nun wesentlich mehr Geld ausgeben, wenn sie an kostenpflichtige In-Game-Inhalte kommen wollen. Das Entwickler-Studio Riot Games hat angekündigt, dass es für einen bestimmten Betrag an britischen Pfund zukünftig weniger Riot Points (RP) geben wird, die die Währung innerhalb der Spielumgebung darstellen. Allerdings haben Spieler das Glück, dass das Unternehmen nicht einfach so eine unverzügliche Preissteigerung durchführt.

Nutzer bekommen durchaus die Chance, sich in den kommenden Tagen und Wochen noch ordentlich einzudecken. Denn die Preiserhöhung kommt erst am 26. Juli zum Tragen. Die Maßnahme wirkt sich dann so aus, dass Nutzer aus Großbritannien dann etwa 20 Prozent weniger Riot Points für den gleichen Betrag erhalten. Für 5 britische Pfund bekam man bisher beispielsweise noch 975 RP gutgeschrieben, mit denen dann neue Champions und andere Inhalte freigeschaltet werden konnten. Zukünftig wird man für den gleichen Betrag nur noch 790 RP bekommen.

Unter den britischen Spielern regt sich allerdings Protest - und das nicht einmal wegen der faktischen Preiserhöhung an sich. Auf der Insel hat man sich inzwischen damit abgefunden, dass alles Mögliche teurer wird. Für Unmut sorgt eher, dass man letztlich sogar noch wesentlich mehr Geld ausgeben muss, als es auf den ersten Blick den Anschein hat.


Sehr viele Skins kosten beispielsweise 975 RP. Wer hier also 5 Pfund investierte, konnte sie direkt kaufen. Zukünftig muss man nun aber direkt die nächsthöhere Stufe wählen und für 10 Pfund 1.650 RP erwerben, um die fraglichen Skins kaufen zu können. Letztlich passen also die RP-Pakete und die Preise im In-Game-Shop nicht mehr zusammen, so dass man wohl häufiger RP übrig haben wird, die dann ungenutzt herumliegen.

Die Brexit-Entscheidung hatte zu einem massiven Kursverfall des britischen Pfund geführt. Mit den Monaten zeigte sich, dass der Wertverlust keine kurzfristige Reaktion war, sondern sich der niedrige Kurs stabilisierte. Darin spiegeln sich die hohen Risiken wider, die der britischen Wirtschaft entstehen, wenn sie sich vom europäischen Binnenmarkt abkoppelt und somit wichtige Absatzmärkte nicht mehr ohne weiteres zugänglich sind.

Download League of Legends - Populäres Free-to-Play-Spiel League of Legends, eSport, Riot Games League of Legends, eSport, Riot Games Riot Games
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden