OneDrive Roadmap verrät Differential-Synchronisation für die MS-Cloud

OneDrive, Skydrive, Microsoft OneDrive Bildquelle: Microsoft
OneDrive soll schon im zweiten Quartal dieses Jahres ein von den Nutzern häufig gewünschtes Feature erhalten: Die Möglichkeit der Differential-Synchronisation. Dann müsste Microsofts Cloud-Dienst bei geringfügigen Änderungen an großen Dateien nicht mehr die gesamte Datei, sondern nur die Änderung neu laden. Differential-Synchronisation der OneDrive-Cloud würde so vor allem Bandbreite und natürlich auch Zeit sparen. Microsoft soll sich diesem Problem bereits angenommen haben. Laut dem Bericht von ZDNet-Autorin Mary Jo Foley steht das bisher vernachlässigte Feature nun auf der Roadmap für 2017 für OneDrive. Microsoft soll demnach schon ab dem zweiten Quartal 2017 auch differentielle Syncs zulassen. Andere Cloud-Anbieter wie zum Beispiel Dropbox bietet die Möglichkeit schon länger an, da sie nicht nur den Anwendern, sondern auch dem Unternehmen Bandbreite und damit auch Kosten spart. OneDrive Roadmap 2017Die aktuelle OneDrive-Roadmap vom Tech Summit 2017. Interessant sind diese Teil-Synchronisierungen von großen Dateien beispielsweise bei Videos, mehrseitigen Dokumenten und Fotos. Vom Nutzer in die Cloud und zurück müssten dann nur noch die gerade geänderten Passagen und nicht mehr jedes Mal die gesamte Datei gesynct werden. Dennoch hat man jederzeit eine aktuelle Datei vorliegen.

Unter den Tisch gefallen

Die neue OneDrive Roadmap war Bestandteil einer Keynote beim Microsoft Tech Summit im Januar, heißt es bei ZDNet. Wahrscheinlich weil es dort im Grunde um OneDrive für Business-Kunden ging, ist die neue Roadmap nicht weiter von den Medien beachtet worden.

Weitere Neuerungen

In den weiteren Planungen für das zweite Quartal nennt der Software-Konzern im Übrigen noch die Möglichkeit, Fotos in der Cloud automatisch mit Tags zu versehen, um sie nach Stichworten zu sortieren. Zudem ist die Rede von der Option, Daten vom Explorer aus zu Teilen und beim Teilen selbst Kommentare hinzufügen zu können und @mentions wie bei Outlook zu nutzen. Andere neue Optionen der OneDrive-Roadmap sind bereits veröffentlicht worden. Dazu gehört ein Client für den Mac und eine neue Admin-Konsole für Unternehmens-Accounts.

Mehr dazu: OneDrive for Business: Erweitertes Cloud-Management mit Admin-Panel

Download OneDrive für Windows OneDrive, Skydrive, Microsoft OneDrive OneDrive, Skydrive, Microsoft OneDrive Microsoft
Mehr zum Thema: Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr Smartwatch Fitness Tracker Fitness Armbanduhr mit Pulsuhren Sportuhr Aktivitätstracker Schrittzähler für Damen Herren Anruf Kompatibel mit IOS und AndroidSmartwatch Fitness Tracker Fitness Armbanduhr mit Pulsuhren Sportuhr Aktivitätstracker Schrittzähler für Damen Herren Anruf Kompatibel mit IOS und Android
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
30,35
Ersparnis zu Amazon 24% oder 9,64

Tipp einsenden