Sky wird ab 2018 sein komplettes Angebot auch als Stream anbieten

Bisher ist der Abo-Sender Sky nur über traditionelle Verbreitungskanäle wie Satellit oder Kabel verfügbar, das Unternehmen wird ab dem nächsten Jahr aber auch per Streaming zu empfangen sein. Damit reagiert man sicherlich auch auf Internet-Konkurrenten wie Netflix. Den Anfang macht Großbritannien, später soll auch der deutsche Markt folgen.
Logo, Sky, Sky Deutschland
Sky
Bisher wurde Sky vor allem mit Satelliten in Zusammenhang gebracht, was natürlich daran liegt, dass der in Großbritannien beheimatete Abonnement-Sender hier seine Wurzeln hat. Doch auch Sky bekommt die Streaming-Konkurrenz immer stärker zu spüren und muss nun reagieren.

Satelliten-Empfang an Grenzen gestoßen

Dazu kommt, dass man beim Thema Sat-Empfang an die Grenzen seiner Möglichkeiten stößt, da nicht alle Haushalte eine entsprechende Schüssel überhaupt montieren können oder dürfen. Alleine in Großbritannien schätzt man, dass zwei Millionen Haushalte - vor allem im urbanen Raum - grundsätzlich keine Möglichkeit zum Satelliten-Empfang haben.

Deshalb hat Sky nun im Zuge der Bekanntgabe seiner aktuellen Quartalszahlen (PDF) das Internet-Streaming seines kompletten Angebots angekündigt (via Golem). Dieses soll im Zusammenspiel mit dem neusten Receiver Sky Q angeboten werden. Den Anfang macht wie erwähnt die britische Insel, später will man das Internet-basierte Streaming-Angebot auch in anderen europäischen Märkten, auf denen Sky auftritt, anbieten.

Bereits in diesem Jahr sollen Kunden aus Deutschland und Österreich hingegen den Sky Store nutzen können, dort lassen sich Filme und Serien einzeln kaufen, ein Sky-Abonnement benötigt man dafür nicht. Die bereits auch bei uns verfügbare Web-Plattform Sky Ticket soll schließlich auf weiteren Endgeräten nutzbar sein, welche das sein werden, teilte das Unternehmen aber nicht mit.

Siehe auch: Illegales Sky-Streaming - Student in Köln festgenommen und geständig
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!