Amazon will bis Ende 2018 100.000 neue Jobs in den USA schaffen

Amazon, Pakete, Halle, Paketzentrum, Lieferzentrum Bildquelle: Amazon
Der Online-Versandriese Amazon hat jetzt ein Versprechen öffentlich gemacht, das dem designierten US-Präsidenten Donald Trump sehr gut gefallen wird: Amazon will innerhalb von nur eineinhalb Jahren mehr als 100.000 neuen Mitarbeiter in den USA einstellen. Die Belegschaft in den USA soll dann nach den Worten von Amazon-Chef Jeff Bezos auf über 280.000 Mitarbeiter anwachsen. Ziel ist, diese Zahl schon 2018 zu erreichen. Das Jobversprechen gilt laut Medienberichten für Stellen in den USA, und zwar in allen Bereichen des Online-Händlers. Es sollen vorrangig Vollzeitstellen geplant sein. Besonders in der Entwicklung zum Beispiel von Künstlicher Intelligenz, den Cloud-Services, und im Marketplace wächst Amazon seit Jahren stark und benötigt immer mehr Mitarbeiter. Neuvorstellungen wie Amazon Echo und der digitale Assistent Alexa feiern große Erfolge und sind laut Amazon noch lange nicht alles, was das Unternehmen an Neuerungen für die kommenden Jahre vorstellen will.


Fokus auf die US-Wirtschaft

In den USA sind so in den zurückliegenden fünf Jahren bereits mehr als 150.000 Stellen geschaffen worden.

Für Bald-Präsident Donald Trump dürfte die Ankündigung von Amazon genau zur richtigen Zeit gekommen sein. Trump hatte immer wieder betont, wie stark er in seiner Amtszeit den Fokus auf die US-Wirtschaft und auf das Engagement großer US-Konzerne im eigenen Land legen wird. Trump schimpfte dabei auf Unternehmen, die im Ausland Gewinne machten und auch dort aus Kostengründen Produktion und Dienstleistungen ausgegliedert hatten.

Mit Amazons Gründer Jeff Bezos stand Trump zuletzt aufgrund der kritischen Berichterstattung der Washington Post, die Bezos vor geraumer Zeit übernommen hatte, auf Kriegsfuß. Amazons Bekenntnis für den Standort USA dürfte Trump nun gut gefallen und wieder "besänftigen".

Siehe auch: Drohnen-Auslieferung: Amazon denkt über fliegendes Warenlager nach

Amazon Prime 30 Tage lang kostenlos testen Die täglichen Blitzangebote in der bewährten WinFuture-Übersicht Amazon, Pakete, Halle, Paketzentrum, Lieferzentrum Amazon, Pakete, Halle, Paketzentrum, Lieferzentrum Amazon
2017-01-12T22:23:00+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden