"Neues Smartphone kaufen": WhatsApp streicht weiteren Support

App, Facebook, Messenger, Nutzer, whatsapp, Milliarden, Milliarde Bildquelle: Facebook
Zum 1.1.2017 wird WhatsApp den Support von einigen älteren Betriebssystem-Versionen beenden. Betroffene Nutzer sollten sich "ein neues Handy" zulegen, wenn sie den Messenger weiter nutzen wollen. Einige Betriebssysteme erhalten eine Gnadenfrist.

Ab Neujahr nicht mehr unterstützt

WhatsApp ist in Europa mit Abstand der führende Messenger auf dem Markt und kann mittlerweile weltweit auf Milliarden Nutzer verweisen - das liegt unter anderem auch daran, dass die Software auf unzähligen mobilen Betriebssystemen genutzt werden kann. Wenn sich das Entwicklungsteam dazu entscheidet, an dem Support für Systeme etwas zu ändern, hat dies damit immer Auswirkungen auf Millionen von Nutzer - eine solche Änderung steht jetzt wieder einmal zum 1.1.2017 an. WhatsApp Marktanteil DeutschlandAuch in Deutschland beliebt: WhatsApp Ab Neujahr 2017 wird WhatsApp, wie in einem Blogbeitrag angekündigt, den Support für gleich mehrere alte Betriebssysteme einstellen, was zur Folge hat, dass der Messenger hier nicht mehr genutzt werden kann. Wie der Konzern, der mittlerweile zu Facebook gehört, ausführt, waren zum Start von WhatsApp auf 70 Prozent aller Smartphones noch Betriebssysteme von BlackBerry oder Nokia installiert, dies habe sich im Jahr 2016 bekanntermaßen vollständig geändert. "Wir wollen den Fokus unserer Bemühungen auf Betriebssysteme legen, die von der Mehrheit der Nutzer genutzt werden", so das Unternehmen.

Zum 1.1.2017 wird Whatsapp auf folgenden Betriebssystemen nicht mehr funktionieren:

  • Android 2.1 und Android 2.2
  • Windows Phone 7
  • iPhone 3GS/iOS 6

Wie der Konzern in seinem Beitrag ausführt, seien die Mobilgeräte, die mit diesen Betriebssystemen laufen ein "bedeutender Teil der Geschichte", allerdings würden diese nicht die nötigen Voraussetzungen mitbringen, um die Funktionen der App in Zukunft weiter ausbauen zu können. Deshalb empfiehlt man allen Betroffenen, die den Messenger weiter nutzen wollen, auf ein neueres "Android-, Windows-Phone oder iPhone umzusteigen".

Gnadenfrist für Oldschool-OS

Ursprünglich hatte WhatsApp auch das Ende des Supports für die Betriebssysteme BlackBerry OS, BlackBerry 10, Nokia S40 und Nokia Symbian S60 für den 1.1.2017 angekündigt. Hier hat sich das Unternehmen aber laut einem Update dazu entschlossen, die Unterstützung noch bis zum 30. Juni 2017 zu verlängern - was zu diesem Schritt geführt hat, wollte WhatsApp nicht näher erläutern.

Download WhatsApp für Android: APK-Version App, Facebook, Messenger, Nutzer, whatsapp, Milliarden, Milliarde App, Facebook, Messenger, Nutzer, whatsapp, Milliarden, Milliarde Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:25 Uhr New_Nixplay_ParentNew_Nixplay_Parent
Original Amazon-Preis
179,99
Im Preisvergleich ab
229,99
Blitzangebot-Preis
143,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 36
Im WinFuture Preisvergleich

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden