ESET: AutoRun-Funktion als größtes Malware-Risiko

Spam & Phishing Das Sicherheitsunternehmen ESET hat sich zum Thema AutoRun und den damit verbundenen Gefahren der Malware-Infektionen ausgelassen. Besonders von Wechseldatenträgern gehe ein beachtliches Risiko aus. Abgesehen von Bedrohungen aus dem Internet hat in diesem Kalenderjahr die Malware-Gruppe "INF/AutoRun" für großes Aufsehen gesorgt. Der Schadcode nutzt die AutoRun-Funktion von Windows-Betriebssystemen zum Infizieren der Rechner aus.

Ende 2008 und vor allem in diesem Kalenderjahr verzeichnete der Sicherheitsdienstleister ESET einen starken Anstieg der Schädlinge, welche auf die AutoRun-Funktion zur Verbreitung setzen.

Unter anderem kommt diese Verbreitungsmethode auch beim Conficker-Wurm zum Einsatz.

Die Experten teilten gegenüber 'Pressetext' mit, dass die damit verbundene Gefahr bei Windows 7 deutlich zurückgehen wird. Schließlich ist diese Funktion standardmäßig nur noch für optische Laufwerke aktiviert.
2009-11-01T11:25:00+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:25 Uhr seenda Wireless Tastatur Maus Sets - 2,4Ghz Ultra Dünne Drahtlose Tastatur und Maus Wiederaufladbar Tastatur (QWERTZ, Deutsches Layout) für Laptop PCseenda Wireless Tastatur Maus Sets - 2,4Ghz Ultra Dünne Drahtlose Tastatur und Maus Wiederaufladbar Tastatur (QWERTZ, Deutsches Layout) für Laptop PC
Original Amazon-Preis
29,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
25,48
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden