Microsoft: Vorerst kein 64-Bit-Support für Silverlight

Microsoft Microsofts Flash-Konkurrent Silverlight wird vorerst nicht in einer 64-Bit-Version veröffentlicht. Das sagte Scott Guthrie, Corporate Vice President der .NET Developer-Sparte gegenüber 'ArsTechnica'. Derzeit lasse man Silverlight weiterhin im 32-Bit-Modus laufen, eine native Fassung für 64-Bit-Umgebungen sei nicht verfügbar, so Guthrie. "Das liegt daran, dass die meisten anderen Browser-Plugins und auch die Browser selbst keinen 64-Bit-Support bieten", sagte er weiter.

Während das Unternehmen die Umstellung auf 64-Bit-Systeme bei Betriebssystemen vorantreibt, hält man sich hier also noch zurück. Laut Guthrie behalte man den Bereich aber im Auge und werde in der Zukunft eine entsprechende Version bereitstellen. Einen ungefähren Termin gibt es aber offenbar noch nicht.

Silverlight wird im März auf der Mix 09-Konferenz in der Version 3 veröffentlicht. Diese wird unter anderem den Video-Codec H.264 unterstützen. Weiterhin soll die Software enger mit Grafikprozessoren zusammenarbeiten, um die Grafikperformance zu steigern.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 02:10 Uhr Willful Smartwatch,1.3-Zoll Touch-Farbdisplay Fitness Armbanduhr mit Pulsuhr Fitness Tracker IP68 Wasserdicht Sportuhr Smart Watch mit Schrittzähler,Schlafmonitor,Stoppuhr für Damen HerrenWillful Smartwatch,1.3-Zoll Touch-Farbdisplay Fitness Armbanduhr mit Pulsuhr Fitness Tracker IP68 Wasserdicht Sportuhr Smart Watch mit Schrittzähler,Schlafmonitor,Stoppuhr für Damen Herren
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
33,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!