Microsoft: Windows-PCs bleiben Spieleplattform Nr. 1

Spiele Während einige Spielehersteller wegen der Aussicht auf höhere Gewinne lieber für Konsolen entwickeln und Blizzard öffentlich Microsofts angebliches Vernachlässigen des PCs als Plattform anprangert, haben die Redmonder erneut ihr Engagement für den Computer als Gaming-Gerät bekräftigt. Microsofts Corporate Vice President John Schappert widersprach der weit verbreiteten Meinung, dass Konsolen dem PC seine Position inzwischen abgelaufen hätten. Tatsächlich sei der PC weiterhin die am häufigsten genutzte Spieleplattform der Welt. Dies sei auf die Unterstützung durch eine "wachsende" Gemeinschaft von Entwicklern, der wichtigsten Spielehersteller und Microsoft zurück zu führen.

Die Herausforderungen für die PC-Spiele-Industrie sind seinen Angaben zufolge zwar groß, dem Gaming am Windows-Computer sei es aber noch nie so gut gegangen wie heute, erklärte er weiter. Man sei sich sicher, dass dieser Trend auch in den kommenden Jahren weiter anhalten werde, versicherte Schappert außerdem.

Um seine Feststellungen zu untermauern verwies er auf die in jüngster Zeit erfolgreichen Spieletitel. So gebe es viele beliebte Spiele, die ausschließlich für den PC verfügbar sind, darunter "World in Conflict", "Lord of the Rings Online: Shadows of Angmar" und "Sins of a Solar Empire". "Crysis" und "Age of Conan: Hyborian Adventures" hätten sich jeweils mehr als eine Million Mal verkauft und auch im Bereich der Rollenspiele gebe es ein Millionenpublikum.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!