iPhone 14 Pro: So viel Akku verbraucht Apples Always-On-Display

Das Always-On-Display gehört zu den Highlights des iPhone 14 Pro. Mit ihm steigert sich allerdings auch der Stromverbrauch, wie viele Nutzer schmerzlich feststellen mussten. Nach diversen Optimierungen seitens Apple klärt sich nun die Frage, wie viel Akku das Feature verbraucht.
Apple, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max, Apple iPhone 14 Pro Max
Apple
Im Android-Lager seit Jahren eine essenzielle Funktion, bei Apple erst seit vergangenem Herbst ein Thema - das Always-On-Display (AOD). Der dauerhaft aktive Bildschirm mit kompakten Informationen zu Uhrzeit, Datum, Benachrichtigungen und Co. bringt viele Vorteile, mit leichten Einschnitten in Hinsicht auf die Akkulaufzeit. So zumindest die Theorie. Nutzer des iPhone 14 Pro (Max) kritisierten Apple allerdings dahin gehend, dass die gleichzeitige Anzeige eines abgedunkelten Wallpapers zu viel Strom verbrauchen würde. Apple iPhone 14 Pro - Always-On-DisplayDer Vergleich: Always-on mit Wallpaper, schwarz oder gänzlich deaktiviert Bereits Mitte Dezember haben die Entwickler mit iOS 16.2 eine passende Lösung gefunden und bieten seitdem die Always-On-Funktion nicht mehr nur mit aktivem Wallpaper, sondern auch mit einem klassischen schwarzen Hintergrund an. Wie sich dieser auf die Akkulaufzeit auswirkt, klärt aktuell der YouTube-Kanal PhoneBuff. Im Flugmodus, bei einer Displayhelligkeit von 200 Nits und einer Raumhelligkeit von 1000 Lux (heller Büroraum) wird das iPhone 14 Pro Max mit seinem 4323-mAh-Akku auf die Probe gestellt. Apple iPhone 14 Pro - Always-On-DisplayiPhone 14 Pro Max vs. Samsung Galaxy S22 Ultra im Always-On-Duell Nach 24 Stunden das erste Fazit: Mit aktivem Wallpaper verbraucht das Always-On-Display rund 0,8 Prozent Akku pro Stunde und somit 16 Prozent pro Tag. Der schwarze Hintergrund senkt den Verbrauch immerhin auf 0,6 Prozent pro Stunde und 14 Prozent pro Tag. Gänzlich deaktiviert, kann das iPhone 14 Pro Max aufgrund des Flugmodus seine 100-Prozent-Ladung über einen ganzen Tag aufrechterhalten. Ähnlich schneidet auch das Samsung Galaxy S22 Ultra ab. Nach einem Always-On-Tag landet man ebenfalls bei 84 Prozent.

Reale Bedingungen mit mehr Laufzeit

In der Praxis sieht das Geschehen jedoch leicht anders aus. Wie PhoneBuff angibt, wird das Always-On-Display des iPhone 14 Pro (Max) in vielen Situationen automatisch deaktiviert, um Akku zu sparen. Zum Beispiel in der Hosentasche, beim Ablegen auf der Displayseite, bei aktivem Fokus- oder Stromsparmodus, bei der Nutzung von CarPlay oder aber wenn sich der Nutzer mit seiner verbundenen Apple Watch für eine längere Zeit vom Smartphone entfernt.

Siehe auch:
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Apples Aktienkurs
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!