Xiaomi 13 (Pro) vorgestellt: Top-Smartphones mit Leica-Kameras

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat mit der 13er-Serie seine neuen Flaggschiff-Smartphones für das Jahr 2023 vorgestellt. Beide Modelle kommen mit einem neuen Design daher und haben eine absolute High-End-Ausstattung rund um den Snapdragon 8 Gen 2 an Bord. Xiaomi verpasst sowohl dem Xiaomi 13 als auch dem Xiaomi 13 Pro jeweils ein Gehäuse aus Glas und Metall, wobei optional eine als "Skin" bezeichnete Oberfläche aus "Mikrokeramik" geboten wird, die sich nicht nur angenehm anfühlt, sondern auch gegen Verfärbungen geschützt ist. Der deutsche Kamerahersteller Leica ist wieder für die Abstimmung der Kameras mitverantwortlich und beide Modelle haben erstmals ein offizielles IP68-Rating.

Xiaomi 13Xiaomi 13Xiaomi 13Xiaomi 13

Unter der Haube steckt aktuelle Top-Technik, denn Xiaomi bietet nicht nur den neuen High-End-SoC von Qualcomm, sondern rüstet die Geräte auch mit LPDDR5X-Arbeitsspeicher und dem neuen, noch schnelleren UFS-4.0-Flashspeicher aus. Der Kunde hat die Wahl zwischen Varianten mit acht oder 12 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 128, 256 und 512 GB internem Flash-Speicher.

Das Xiaomi 13 ist die kleinere Version mit 6,36 Zoll großem OLED-Bildschirm und 1080p-Auflösung. Das Xiaomi 13 Pro fällt mit 6,73 Zoll deutlich größer aus, hat aber auch eine 1440p-Auflösung. Beide Panel erreichen jeweils maximal 120 Hertz Bildwiederholrate.

Xiaomi 13 ProXiaomi 13 ProXiaomi 13 ProXiaomi 13 Pro

Sony und Leica sorgen für gute Kameras

Arbeitete Xiaomi bei der Vorgängerserie bei den Bildsensoren noch mit Samsung zusammen, so schwenkt man jetzt wieder zurück zu Sony und verbaut den IMX800-Sensor mit 50 Megapixeln und bis zu 8K-Auflösung mit 24 FPS im Xiaomi 13. Im Xiaomi 13 Pro steckt wieder der Sony IMX989 im 1-Zoll-Format und 50 Megapixeln Auflösung, der nun aber deutlich lichtempfindlicher geworden sein soll.

Im Pro-Modell kommt auch bei der Telezoom- und der Ultraweitwinkel-Kamera jeweils ein 50-MP-Sensor zum Einsatz. Im kleineren Xiaomi 13 arbeitet die Zoom-Cam hingegen mit nur 10 Megapixeln, während die Ultraweitwinkel-Kamera einen 12-MP-Sensor hat. Xiaomi rüstet zudem bei beiden Modellen jeweils die Haupt- und die Zoom-Kameras mit optischen Bildstabilisatoren aus. Auch die 32-Megapixel-Kameras auf der Front sind identisch.

Xiaomi ermöglicht beim 13er-Basismodell das Laden des 4500mAh-Akkus mit bis zu 67 Watt, während das Pro-Modell mit 4820mAh großem Akku aufwartet und 120 Watt per Kabel zulässt. Beide Modelle können außerdem mit Xiaomis proprietärer Technik für drahtloses Laden mit bis zu 50 Watt geladen werden. Xiaomi setzt beim Betriebssystem auf die neue MIUI 14 auf Basis von Android 13.

In China startet das Xiaomi 13 zum Preis von 4000 Yuan, also umgerechnet gut 540 Euro. Für das Xiaomi 13 Pro setzt man 5000 Yuan an, was umgerechnet knapp 680 Euro entspricht. Bei ihrer Einführung in Europa dürften die Geräte ein Stück teurer ausfallen, wobei noch unklar ist, wann dieser Schritt folgen soll. Siehe auch:

Smartphone, Display, Kamera, Design, Xiaomi, 5G, Leica, Xiaomi 13, Xiaomi 13 Pro Smartphone, Display, Kamera, Design, Xiaomi, 5G, Leica, Xiaomi 13, Xiaomi 13 Pro Xiaomi
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 08:10 Uhr Power Bank 26800mAh, Tragbares Ladegerät USB C Externer Akku mit 2 Eingängen 2 Ausgängen Kompatibel mit iPhone Samsung Huawei Xiaomi mehr Tablet SmartphonePower Bank 26800mAh, Tragbares Ladegerät USB C Externer Akku mit 2 Eingängen 2 Ausgängen Kompatibel mit iPhone Samsung Huawei Xiaomi mehr Tablet Smartphone
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,01
Video-Empfehlungen
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!