Corona-Warn-App 2.23: Update hilft bei auslaufenden Impfzertifikaten

Mit dem Update der Corona-Warn-App auf Version 2.23 erhalten Nutzer jetzt die Möglichkeit, technisch abgelaufene Impfzertifikate innerhalb der App zu erneuern. Die automatisch nach einem Jahr ungültigen Nachweise müssen in einem Zeitfenster von 90 Tagen aktualisiert werden. Wie die Entwickler des Robert Koch-Institut (RKI), der Deutschen Telekom und SAP im Zuge des Updates erklären, gibt es verschiedene Gründe für die aktuelle Begrenzung der "technischen Gültigkeit" von Impfzertifikaten, die bei 365 Tagen liegt. Dabei wird vor allem auf die IT-Sicherheit hingewiesen und unterstrichen, dass sich das Ablaufdatum aus medizinischer und epidemiologischer Sicht nicht auf die fachliche Gültigkeit auswirkt. Der Impfstatus bleibt somit erhalten, doch Nutzer müssen sich jetzt mit den technischen Einschränkungen des Zertifikatsystems auseinandersetzen. Corona-Warn-AppIn zwei Schritten können abgelaufene Zertifikate einfach erneuert werden

Einfache In-App-Aktualisierung der Zertifikate, alternativ per QR-Code

Nach dem Download der Corona-Warn-App (CWA) in der Version 2.23 aus dem Apple App Store oder Google Play Store werden betroffene Nutzer automatisch benachrichtigt, um im Anschluss ihre Impfnachweise zu aktualisieren. Dieser Prozess erfolgt in vergleichsweise einfachen Schritten direkt über die App. Ein Tippen auf "Zertifikat erneuern" (siehe Screenshot oben) und das Akzeptieren einer Einverständniserklärung reichen aus, um das technisch abgelaufene Zertifikat in den Papierkorb zu verschieben und durch ein neues Impfzertifikat zu ersetzen.

Dabei müssen Nutzer lediglich das aktuell verwendete Zertifikat erneuern, sollte man bereits über mehrere Nachweise im Zuge der Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfung verfügen. Ebenso besteht die Möglichkeit Genesenenzertifikate technisch zu erneuern, sollten diese drohen abzulaufen. Corona-Testzertifikate hingegen werden nicht aktualisiert, "da sie fachlich ohnehin nicht so lange gültig sind".

Abschließend weist das Projektteam der Corona-Warn-App darauf hin, dass ein technisch abgelaufenes Zertifikat nur drei Mal erneuert werden kann. Diese Information ist vor allem dann wichtig, sollte sich ein und dasselbe Zertifikat auf mehreren Smartphones befinden. In den meisten Fällen dürfte diese Szenario auf Kinder zutreffen, deren Impfzertifikate zusätzlich auf den Geräten der Erziehungsberechtigten gespeichert sein könnten. Eine Alternative führt über den Export des QR-Codes als PDF-Datei, um das neu ausgestellte Zertifikat später ohne den Update-Prozess manuell einzuscannen.

Das Update auf die Corona-Warn-App 2.23 erfolgt schrittweise innerhalb von 48 Stunden. Bis Freitagabend sollten somit alle Nutzer über die Aktualisierung informiert werden.

App-Download und weitere Artikel: App, Coronavirus, Corona, Covid-19, Coronakrise, Corona-Virus, Covid-2019, Corona-Warn-App, Covid, Covid19, Corona-App App, Coronavirus, Corona, Covid-19, Coronakrise, Corona-Virus, Covid-2019, Corona-Warn-App, Covid, Covid19, Corona-App Nextpit
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!