DLR: Neues Institut in Cottbus erforscht jetzt elektrische Flugzeuge

Im Zuge der Energiewende wird es nötig sein, alle möglichen technischen Bereiche zu elektrifizieren. Bei einigen, wie etwa den Automobilen, gelingt dies relativ einfach. Andere sind hier eine enorme Herausforderung - dazu gehört zweifellos die Luftfahrt. Aktuell können die Menschen sich nur entscheiden: Entweder man hält seinen ökologischen Fußabdruck halbwegs im Rahmen - oder man setzt sich in ein Flugzeug. Immerhin handelt es sich beim Fliegen um die mit Abstand klimaschädlichste Form der Mobilität. Damit sich das ändert, muss noch sehr viel Forschungsarbeit geleistet werden - dies erfolgt zukünftig auch im brandenburgischen Cottbus.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) eröffnete dort heute offiziell das neue Institut für Elektrifizierte Luftfahrtantriebe. Dieses konzentriert sich mit seiner Forschung auf zukünftige emissionsarme Antriebssysteme. "In unserem neuen Institut arbeiten wir an neuartigen, emissionsärmeren Flugzeugtriebwerken für die zivile Luftfahrt und leisten somit einen Beitrag zu einem klimafreundlichen und leisen Flugverkehr der Zukunft", sagte Anke Kaysser-Pyzalla, Vorsitzende des DLR-Vorstands.

Zukunft nach der Kohle

Gegründet wurde die neue Forschungseinrichtung aus Mitteln des Strukturstärkungsgesetzes für die Kohleregionen. Das Ziel besteht hier darin, das Ende der Braunkohleförderung rechtzeitig mit der Ansiedlung anderer Wirtschaftsfaktoren zu begleiten. Der Ausbau des Forschungsstandortes soll hier letztlich zu einer wachsenden Zahl an Firmen-Ansiedlungen führen, die dann für zusätzliche Arbeitsplätze in der Region sorgen, nachdem die bisher vom Bergbau bereitgestellten Jobs wegfallen.

Auch wenn heute der offizielle Startschuss erfolgte, laufen die Vorbereitungen bereits seit einiger Zeit. Schon im Juni 2021 wurden die ersten Mitarbeiter eingestellt - aktuell sind bereits 23 Personen im Institut tätig. Wenn der Ausbau komplett abgeschlossen ist, werden rund 150 Beschäftigte direkt in der Einrichtung arbeiten.

Siehe auch:

Microsoft, Gaming, Spiele, Games, Flugzeug, flugsimulation, Flight Simulator 2020, Screenshots, Turbine, Boeing 747-8i Microsoft, Gaming, Spiele, Games, Flugzeug, flugsimulation, Flight Simulator 2020, Screenshots, Turbine, Boeing 747-8i Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!