Drillisch ändert neues DSL-Angebot - Schluss mit Preisstabilität

Das seit Kurzem für jeden zugängliche Drillisch-DSL-Angebot klang zu gut, um wahr zu sein: Nun ist es mit den tollen Preisen und vor allem mit der Preisstabilität schon wieder vorbei. Drillisch setzt nun wie der Mutterkonzern 1&1 auf Lockangebote mit Gratis-Monaten. Drillisch bietet seit einigen Monaten über den Mutterkonzern 1&1 auch Neukunden DSL-Verträge an. Früher musste man bereits Mobilfunk-Kunde bei einer der Drillisch-Marken wie SIM.de, WinSIM und Co. sein, um auch einen DSL-Tarif zu buchen - das ist inzwischen nicht mehr der Fall. Wer möchte, kann bei Drillisch DSL buchen, wobei der ausführende Vertragspartner die 1&1 GmbH ist. Bei Drillisch gab es jedoch den Vorteil, dass ein sehr transparenter Tarif angeboten wurde. Der Monatspreis zum Beispiel für DSL 100 lag bisher bei 29,99 Euro im Monat, wobei der Preis über die gesamte Vertragsdauer galt. Das ist jetzt vorbei. Drillisch DSLDie neuen Preise am Beispiel von WinSIM Zuletzt gab es aber viel Unverständnis für das neue Angebot von Drillisch und 1&1. Wie wir berichteten, beschwerten sich 1&1-Kunden über Probleme beim Wechsel zu dem günstigeren Angebot.

Die alten Preise

  • DSL 16 für 19,99 Euro/Monat
  • DSL 50 für 24,99 Euro/Monat
  • DSL 100 für 29,99 Euro/Monat
  • DSL 250 für 34,99 Euro/Monat

Die neuen Preise

  • 10 Freimonate
  • DSL 16 im Anschluss für 34,99 Euro/Monat
  • DSL 50 im Anschluss für 39,99 Euro/Monat
  • DSL 100 im Anschluss für 44,99 Euro/Monat
  • DSL 250 im Anschluss für 49,99 Euro/Monat
  • Angebots-Übersicht bei WinSim
  • Angebots-Übersicht bei PremiumSIM
  • Angebots-Übersicht bei SIM.de
  • Angebots-Übersicht bei Smartmobil.de

Das ärgert Kunden seit Langem

Doch jetzt startet Drillisch mit einem neuen Tarifsystem, welches man so schon seit Jahren von 1&1 kennt - und das viele Kunden und potenzielle Kunden ärgert: Es gibt Lockpreise. Rabatte werden angeboten - doch insgesamt wird es teurer.

Ein Beispiel. DSL 100 kostete bei WinSIM (wie bei allen Drillisch-Marken) 29,99 Euro im Monat. Jetzt zahlt man die ersten zehn Monate 0 Euro, danach werden 44,99 Euro fällig. Rechnet man diese Kosten auf 24 Monate hoch, lag man mit dem alten System bei 719,76 Euro.

Jetzt kommt man auf 629,86 Euro. Das ist zwar zunächst ein Vorteil, aber das gilt nicht für alle Tarife. Und schon im Folgejahr macht sich die Änderung deutlich zum Nachteil des Kunden bemerkbar:

Nachgerechnet - so teuer wird es

  • 36 Monate früher 1079,64 Euro / neu 1169,74 Euro
  • 48 Monate früher 1439,52 Euro / neu 1709,62 Euro
  • 60 Monate früher 1799,40 Euro / neu 2249,50 Euro

Bei allen Verträgen gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Die Laufzeit verlängert sich im Anschluss automatisch um einen weiteren Monat, wenn er nicht zum Ende der Mindestvertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigungsfrist beträgt vier Wochen zum Monatsende. So kann man sich zwar auch verhältnismäßig schnell nach einem neuen Vertrag umsehen und günstigere Provider nutzen, man hat aber wieder Wechsel- und Vergleichsstress - das, was die vorherigen Drillisch DSL-Angebote eigentlich abgelöst hatten.

Der Vorteil, den Drillisch für wenige Wochen anbot, ist nun wieder dahin. Man wird jetzt abwarten müssen, wie es bei den Marken weitergeht und ob es noch mehr "Angebots-Chaos" geben wird.

DSL bei WinSIM DSL bei PremiumSIM

DSL bei SIM.de DSL bei Smartmobil.de

Unsere journalistische Integrität ist uns wichtig! Daher weisen wir darauf hin, dass in diesem Artikel ggf. Partnerlinks enthalten sind. Durch einen Klick darauf gelangen Sie direkt zum Anbieter. Sollte sie sich dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir eine kleine Provision und unterstützen damit unsere Arbeit. Für Sie ändert sich am Preis nichts. Wlan, Wireless, WiFi, Hotspot, Wlan Hotspot, Neon, Wireless LAN, WifiSpot Wlan, Wireless, WiFi, Hotspot, Wlan Hotspot, Neon, Wireless LAN, WifiSpot
Mehr zum Thema: DSL
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!