Polizei Duisburg nimmt Boston Dynamics Roboterhund an die Leine

Bei der Polizei von Nordrhein-Westfalen ist ab sofort ein neuer "tierischer" Ermittler mit im Einsatz: Für das Innovation Lab in Duisburg wurde jetzt ein Roboterhund von Boston Dynamics angeschafft. Nun wird geforscht, wo man Roboter Spot einsetzen kann. Das geht aus einer Mitteilung des Landes Nordrhein-Westfalen hervor. Zur Eröffnung des in Deutschland einzigartigen Projekts des Innovation Labs der Polizei in Duisburg wurde der bekannte Laufroboter "Spot" von Boston Dynamics angeschafft. Was die Polizei mit einem solchen künstlichen Begleiter machen könnte, ist dabei noch gar nicht klar - man wird nun im Innovation Lab genau erforschen, in welchen Belangen man den Roboter einsetzen kann, genauer gesagt, wo Spot Aufgaben erledigen kann, für die seine menschlichen Kollegen ungeeignet sind, oder die für Menschen zu gefährlich sind.

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul eröffnete in dieser Woche das Innovation Lab Duisburg und erklärte dabei: "Ziel des Labors ist es, die Polizei besser zu machen, damit sie wiederum die Bürger besser schützt. Wir wollen vorbereitet sein auf die Herausforderungen der Zukunft und arbeiten deshalb schon heute an Lösungen, um die Polizei, um die Innere Sicherheit, um die Bevölkerung bestmöglich für morgen und übermorgen zu wappnen."

Zukunftsprojekte der Polizei

Das Innovation Lab sitzt im Duisburger Hafen und ist ein mehr als 500 Quadratmeter großes Labor, in dem an ganz unterschiedlichen Polizei-Projekten gearbeitet wird.

Im Innovation Lab wird in der nächsten Zeit erprobt, wie der hundeähnliche Laufroboter "Spot" von Boston Dynamics die Arbeit der Polizei verbessern kann. Reul: "Niemand sagt, den brauchen wir jetzt akut; aber wir testen hier, in welchen Bereichen der Roboter uns in der Zukunft nutzen könnte." Niemand muss also befürchten, dem Hunderoboter plötzlich selbst gegenüber zu stehen. Außerdem arbeitet man in dem Innovation Lab unter anderem an 360-Grad-Kameras, intelligenten Videosystemen basierend auf UCC Video-Walls mit 140 Bildschirmen, Barrierefreiheit und dem sogenannten HiPoS-Cube (Hybride integrative Plattform Polizeilicher Sondernetze).

Die Polizei in Duisburg ist dabei nicht die erste Behörde mit einem Boston-Dynamics-Roboter. Schon 2019 hatte die US-Polizei im US-Bundesstaat Massachusetts monatelang einen der Roboter-Hunde in der Erprobung.


Siehe auch: Vierbeiniger Roboter-"Hund" mit Scharfschützengewehr vorgestellt Roboter, Spot, Boston Dynamics Roboter, Spot, Boston Dynamics BostonDynamics@YouTube
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:35 Uhr Mehrfachsteckdose mit 8 USB-Anschlüssen, 8 SteckdoseMehrfachsteckdose mit 8 USB-Anschlüssen, 8 Steckdose
Original Amazon-Preis
28,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,64
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,35

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!