Adobe startet eine stark vereinfachte Web-Version von Photoshop

Es gibt kaum eine Software, die man mehr als so genanntes Deonym bezeichnen kann als Photoshop. Das bedeutet, dass ein Markenname für eine Klasse an Produkten steht. Und Photoshop wird nun zugänglicher, denn Adobe hat eine Web-Version der Anwendung gestartet. Photoshop ist sicherlich ausnahmslos jedem ein Begriff, der mit professioneller Bildbearbeitung zu tun hat, doch auch viele Normalsterbliche wissen, was das ist. Zugang zu Photoshop haben aber sicherlich dennoch nur verhältnismäßig wenige. Adobe möchte den Zugriff darauf erleichtern und hat Photoshop und Illustrator für das Web vorgestellt.

Das ist sicherlich erfreulich, allerdings gibt es einen durchaus signifikanten Haken: Die Web-Versionen von Photoshop und Illustrator sind keine vollwertigen Versionen der Software, ganz im Gegenteil. Der Funktionsumgang ist derzeit stark begrenzt.

Einige wenige Basis-Funktionen

Aktuell stehen nur einige wenige Features zur Verfügung: Man kann durch Ebenen navigieren, Anmerkungen und Kommentare hinterlassen und grundlegende Bearbeitungen mit Werkzeugen wie Radiergummi, Pinsel (Spot Healing Brush) und Lasso vornehmen. Photoshop WebSo sieht Photoshop als Web-Version aus Adobe erklärt dazu in einem Blogbeitrag: "Noch vor wenigen Jahren wäre es schwer vorstellbar gewesen, eine so komplexe Software wie Photoshop direkt im Browser auszuführen. Durch den Einsatz verschiedener neuer standardisierter Web-Technologien hat Adobe nun jedoch eine öffentliche Beta-Version von Photoshop ins Netz gestellt."

Die Photoshop-Macher erläutern recht ausführlich, wie Photoshop die "Reise" ins Web gemacht hat und geben auch einen Ausblick auf die Zukunft dieser Version. Denn natürlich werden nach und nach weitere Funktionen dazukommen. Scott Belsky, Chief Product Officer bei Adobe, sagte gegenüber The Verge dazu: "Wir führen nicht alle Funktionen gleich am ersten Tag ein, aber wollen alle grundlegenden Bearbeitungen freischalten, die man am besten im Browser mit demjenigen macht, mit dem man gerade arbeitet."

Adobe Creative Cloud

Grund für letzteres ist, dass die Ankündigung Teil einer größeren Offensive in Richtung Adobes Creative Cloud ist. Die Zusammenarbeit mehrere Teilnehmer war bei Photoshop bisher auf Kommentare beschränkt, nun können Kunden und Kollegen aber per Cloud auch einfache Änderungen vornehmen. Man muss übrigens auch Creative Cloud-Abonnent sein, um die Web-Version von Photoshop nutzen zu können. Browser, Adobe, Bildbearbeitung, Photoshop, Adobe Photoshop, Creative Cloud Browser, Adobe, Bildbearbeitung, Photoshop, Adobe Photoshop, Creative Cloud Adobe
Mehr zum Thema: Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:20 Uhr Worx Akku StichsägeWorx Akku Stichsäge
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
111,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 28

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!