Pixel 6 (Pro): Google bringt neue Android-Flaggschiffe - ab 649 Euro

Google hat soeben seine beiden neuen High-End-Smart­phones der Pixel 6-Serie vorgestellt. Mit dem Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro führt man erstmals Geräte mit einem ei­ge­nen Prozessor ein und will mit aktueller Top-Ausstattung zu Preisen ab 649 Euro mehr Kunden gewinnen. Google stellt bei der Pixel 6-Serie bewusst seine eigene Hardware in den Mittelpunkt und will mit dem sogenannten Google Tensor SoC erstmals einen eigenen, angepassten Octacore-SoC in seinen Geräten anbieten, der angeblich eine gegenüber den Vorgängermodellen der Pixel 5-Reihe um bis zu 80 Prozent höhere Leistung bietet.


Google Pixel 6 ProGoogle Pixel 6 Pro Google Pixel 6Google Pixel 6

Eigenes SoC ermöglicht bessere Optimierung

Neben der reinen Leistung, zu der Google wohl bewusst zunächst nur wenige Angaben machte, setzt man vor allem auf die KI-Fähigkeiten des neuen Chips als Kaufargument. Der Chip soll dank einer Optimierung für die Verarbeitung von Daten aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz einen Mehrwert bieten, indem er zum Beispiel einen neuen Bildprozessor integriert, Assistant-Anfragen und Übersetzungen lokal verarbeitet und gleichzeitig auch in der Lage ist, in Verbindung mit dem Google Titan M2 Security Chip maximale Datensicherheit zu bieten.

Google Pixel 6 ProGoogle Pixel 6 ProGoogle Pixel 6 ProGoogle Pixel 6 Pro

Google Pixel 6Google Pixel 6Google Pixel 6Google Pixel 6

Natürlich wird hier auch 5G-Unterstützung auf breiter Front geboten, wofür man ein von Samsung entwickeltes Modem einsetzt. Der Google Tensor SoC wird im 5-Nanometer-Maßstab gefertigt und soll so natürlich energieeffizient und gleichzeitig leistungsstark sein. Er wird in Europa grundsätzlich mit 12 Gigabyte LPDDR5-Arbeitsspeicher gepaart, während die Pixel 6-Modelle hierzulande in Varianten mit 128 oder 256 GB internem Flash-Speicher vertrieben werden. Eine Speichererweiterung ist, ganz Google-typisch, schlichtweg nicht vorgesehen.

Neue 50-Megapixel-Kamera, 48 MP mit 4x optischem Zoom im Pro-Modell

Auch die Kameras sind für Google wieder ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal seiner beiden Pixel 6-Smartphones. Beide Geräte haben einen wahrscheinlich von Samsung gelieferten Hauptsensor mit immerhin 50 Megapixeln Auflösung, dem man einen Phase Detection Autofokus, einen Hardware-basierten Bildstabilisator und die Fähigkeit spendiert "150 Prozent mehr Licht" einzufangen, als beim Pixel 6. Google Pixel 6Für die neuen Kameras gibt es einen riesigen Buckel Hinzukommen zumindest beim Pro-Modell auf der Rückseite auch noch zwei weitere leistungsfähige Kameras. Zum einen integriert Google erstmals einen 48-Megapixel-Sensor, der dank einer Periskop-Optik einen bis zu vierfache optische Vergrößerung ermöglicht. Außerdem ist bei beiden Modellen eine weitere 12-Megapixel-Kamera an Bord, die für Ultraweitwinkel-Fotos gedacht ist. Auf der Front sitzt in der kreisrunden Aussparung eine 12-Megapixel-Kamera, die realistische Selbstporträts ermöglichen soll.

Software hilft bei Fotos und Videos kräftig nach

Google setzt auch bei der Pixel 6-Serie wieder darauf, mit vielen Software-Tricks möglichst gute Fotos zu liefern. Das Ergebnis sind neben einer generellen Optimierung aller Fotos und Videos per Software auch spezielle Modi wie etwa der Motion Mode, bei dem bewegte Objekte besser eingefangen werden können, oder die Face Unblur-Funktion, dank dem man Gesichter auf Bildern im Nachgang schärfer zeichnen lassen kann. Außerdem sollen die Pixel-Smartphones in der Lage sein, störende Personen oder Objekte einfach aus dem Bild herauszurechnen. Google Pixel 6Beide Pixel 6 Smartphones sind nach IP68 zertifiziert Die Displays sind wohl der größte Unterschied zwischen den beiden neuen Google-Smartphones. Das Pixel 6 hat ein flaches 6,4-Zoll-Panel verbaut, das eine dennoch sehr ordentliche 1440p-Auflösung bietet. Beim Pixel 6 Pro kommt ein großes 6,71-Zoll-Display zum Einsatz, das ähnlich hoch auflöst, aber dank seitlich nach hinten gewölbter Ränder die Front des Smartphones fast vollständig bedeckt. Beide Displays unterstützen HDR10+ und Bildwiederholraten von bis zu 120 Hertz, basieren auf OLED-Panels und verfügen über eine Abdeckung aus Gorilla Glass Victus.

Gorilla Glass Victus, IP68 und schnelles Wireless-Charging

Auch die Rückseite der beiden mit einem Metallrahmen versehenen Pixel-6-Modelle ist mit Gorilla Glass Victus gut gegen Kratzer und Schläge geschützt. Die Geräte haben jeweils 4300 und 5000mAH große Akkus und können dank Fast-Charging mit bis zu 33W per Kabel und je nach Variante mit bis zu 23 Watt drahtlos geladen werden. Für letzteres wird allerdings der neue Pixel Stand benötigt. Google Pixel 6Android 12 soll auf dem Pixel 6 am besten laufen

Neues kommt mit Android 12

Zur weiteren Ausstattung gehören natürlich WiFi 6E, Bluetooth 5.2, ein direkt unter der Bildschirmoberfläche verbauter Fingerabdruckleser und ein nach IP68 als wasser- und staubdicht zertifiziertes Gehäuse. Natürlich spielt bei den neuen Pixel-Smartphones auch Google Android 12 eine große Rolle, das nicht nur mit einer Optimierung auf die Hardware, sondern auch dem bereits ausführlich bekannten neuen Design inklusive diverser neuer Features punkten soll.

Google will das Pixel 6 in Deutschland bereits ab heute Abend 20 Uhr zur Vorbestellung anbieten, wobei dann 649 Euro als Einstiegspreis für die 128-GB-Version angesetzt werden. Das Pixel 6 Pro gibt es mit gleicher Speicherkapazität dann zum Preis von 899 Euro vorzubestellen. Dabei lockt man mit einigen attraktiven Vorbestellerangeboten, darunter auch kostenlos als Dreingabe erhältliche Bose 700 ANC-Kopfhörer, die sonst für knapp 280 Euro vertrieben werden. Die Verfügbarkeit soll dann ab Ende Oktober bzw. Anfang November gegeben sein.

Technische Daten der neuen Google Pixel-Smartphones
Modell Pixel 6 Pixel 6 Pro
Betriebssystem Android 12
Display 6,4 Zoll, AMOLED, FHD+, 90 Hertz 6,71 Zoll, OLED, QHD+, 120 Hertz
Speicher 8 GB LPDDR4-RAM, 128/256 GB Speicher 12 GB LPDDR4-RAM, 128/256/512 GB Speicher
CPU Google Tensor 8-Core Prozessor
Hauptkamera Dual-Kamera, 50 + 12 Megapixel Triple-Kamera, 50 + 48 + 12 Megapixel
Frontkamera 8 Megapixel 12 Megapixel
Sensoren Näherungs-/Umgebungslichtsensor, Beschleunigungsmesser/Kreisel, Magnetometer, Fingerabdrucksensor, Barometer, Spektral- und Flickersensor
Verbindungen 5G, USB Typ-C, Wi-Fi 6e, Bluetooth 5
SIM Dual-SIM (Nano-SIM,e-SIM)
Satelliten GPS, GLONASS, Galileo,QZSS, BeiDou
Gehäuse 100% recyceltes Aluminium, IP68, Farben Schwarz, Weiß, Grau, Rot, Grün, Gold
Akku 4614 mAh, 23 W Schnellladen,Drahtloses Laden, Reverse Charging 5000 mAh
Preis ab 649 Euro ab 899 Euro
Smartphone, Google, Android, Pixel, Google Pixel, Android 12, Google Pixel 6, Google Pixel 6 Pro, Google Tensor Smartphone, Google, Android, Pixel, Google Pixel, Android 12, Google Pixel 6, Google Pixel 6 Pro, Google Tensor Google
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:00 Uhr Digitaler Stromzähler 1-phasiger 2-poliger 2P-DIN-Schienen-Multitester Elektronischer KWh-Zähler 220V 5 (80) ADigitaler Stromzähler 1-phasiger 2-poliger 2P-DIN-Schienen-Multitester Elektronischer KWh-Zähler 220V 5 (80) A
Original Amazon-Preis
21,49
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,09
Ersparnis zu Amazon 44% oder 9,40

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!