SpaceX: Erstmals gelingt eine sanfte Landung des großen Starships

Irgendwann klappt es dann doch: Dem Raumfahrt-Unternehmen SpaceX ist es jetzt gelungen, sein Starship erstmals sicher zu landen. Der Flug SN15 am gestrigen Abend könnte somit einen entscheidenden Durch­bruch in der Entwicklung des Systems markieren. Die bisher gestarteten Prototypen überlebten die Tests nicht. Im März hob SN10 ab und konnte sogar wieder aufrecht stehend zu seinem Startplatz zurückkehren. Allerdings war die Landung ziemlich hart und es kam zu Schäden am System, die letztlich zu einer Explosion in letzter Sekunde führten. SN15 konnte nun aber so sanft aufsetzen, dass es nicht mehr zu solchen Problemen kam.

Wie schon bei den vorhergehenden Versuchen, ließ man das Starship zuvor auf eine Höhe von zehn Kilometern aufsteigen. Das ist zwar noch deutlich von einem Flug in den Weltraum entfernt, der bei rund 100 Kilometern beginnt, doch genügt dies, um die entscheidenden Phasen bei Start und Landung zu erproben. Alles darüber hinaus läuft auf Tests ganz an­de­rer Systeme hinaus, die erst zum Einsatz kommen, wenn die Grundlagen funktionieren.

Zuschauer befürchteten auch bei diesem Versuch, dass es am Ende noch zu Problemen kommt. Denn als Starship wieder auf dem Pad stand und die Rauchwolken sich verzogen, war ein Feuer neben dem Raumschiff zu sehen. Dies sei aber nichts ungewöhnliches gewesen, erklärten die Ingenieure des Unternehmens. Die am Startplatz montierten Wasserkanonen löschten den Brand auch direkt wieder.

SpaceX: Starship-Testflug SN15 startet und landet wie vorgesehen

Weitere Tests kommen bald

SpaceX hat bei den zuständigen Behörden auch schon zwei weitere Testflüge angemeldet: SN16 und SN17. Wann diese allerdings stattfinden, steht derzeit noch nicht fest. Dies hängt letztlich immer auch von den Ergebnissen des vorhergehenden Versuchs und den daraus folgenden Veränderungen ab. Allerdings dürfte es nicht allzu lange dauern, denn Starship hat sich längst von einem experimentellen Seiten-Projekt wegentwickelt. SpaceX-Gründer Elon Musk und seine Mitstreiter wollen das System unter anderem für die kommenden Mondflüge fit machen. Bereits in zwei Jahren soll es zumindest gelingen, den Mond ohne Landung zu besuchen.

Musk sieht diese große Aufgabe aber letztlich auch nur als Sprungbrett zu noch größeren Erfolgen an. Letztlich soll Starship nämlich gewährleisten, dass Menschen in absehbarer Zeit auch zum Mars fliegen und damit erstmals einen anderen Planeten betreten können.

Siehe auch:

Weltraum, Raumfahrt, Spacex, Rakete, Spaceship, Starship Weltraum, Raumfahrt, Spacex, Rakete, Spaceship, Starship
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Ring Video Doorbell Pro mit Netzteil von AmazonRing Video Doorbell Pro mit Netzteil von Amazon
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis zu Amazon 34% oder 60

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!