Xiaomi mit MIUI 12.5-Zeitplan, erlaubt Deinstallieren von System-Apps

Smartphone, Samsung, Kamera, Octacore, Xiaomi, 5G, MIUI, HM2, Qualcomm Snapdragon 750G, Xiaomi Mi 10i, Samsung ISOCELL HM2 Bildquelle: Xiaomi Smartphone, Samsung, Kamera, Octacore, Xiaomi, 5G, MIUI, HM2, Qualcomm Snapdragon 750G, Xiaomi Mi 10i, Samsung ISOCELL HM2 Bildquelle: Xiaomi
Xiaomi hat im Zuge der Vorstellung des neuen Mi 11 für Märkte außer­halb von China erstmals auch konkrete Angaben für die Ausrollung des Updates auf die neue MIUI 12.5 Benutzeroberfläche gemacht. Dabei kündigte man auch eine sehr willkommene Neuerung an. Wie Xiaomi heute verlauten ließ, sollen ab dem zweiten Quartal die ersten Geräte zusätzlich zum neuen Mi 11 mit dem Upgrade auf MIUI 12.5 versorgt werden. Den Anfang macht man mit dem Mi 10T, Mi 10T Pro, Mi 10 und Mi 10 Pro. Diese Modelle werden dem Vernehmen nach ab dem 2. Quartal 2021 mit dem Update versorgt.

Weitere Geräte folgen gegen Ende des zweiten Quartals

Etwas später - aber immer noch im zweiten Quartal 2021 - werden dann elf weitere Geräte mit dem Update auf MIUI 12.5 von Xiaomi bedient. Konkret nennt der Hersteller die Modelle Mi 10 Lite und Mi 10 Lite 5G, das Mi Note 10 Lite, Mi Note 10 und das Mi Note 10 Pro, sowie das Redmi 9, Redmi Note 8 Pro, das Redmi Note 9 und Note 9S sowie das Redmi Note 9T und Redmi Note 9 Pro.

Wahrscheinlich wird die Liste im Zuge der Ausrollung der neuen Software noch einmal erweitert und wächst dann schnell um weitere Modelle. Konkret dürften die meisten Geräte aktualisiert werden, die zuletzt auch schon die MIUI 12 erhalten haben oder damit ab Werk ausgeliefert wurden. Noch ist also nicht das letzte Wort gesprochen, was Updates für ältere Geräte angeht.

Wer das Upgrade durchführt, kann sich auf eine sicherlich durchaus willkommene Neuerung freuen. Mit dem Update führt Xiaomi die Möglichkeit ein, einen Großteil der vorinstallierten Apps auf Wunsch einfach zu deinstallieren. Dies betrifft angeblich auch diverse Apps, die eigentlich Teil der Xiaomi-eigenen Software-Suite sind.

Nur wirklich für den Betrieb von Android nötige Anwendungen sollen weiterhin nicht entfernt werden können. Mit dieser Ankündigung passt sich Xiaomi den Forderungen vieler Nutzer seiner Smartphones an, die seit geraumer Zeit bemängelten, dass der chinesische Hersteller zu viele Apps mitliefert, die sich kaum entfernen lassen. Smartphone, Samsung, Kamera, Octacore, Xiaomi, 5G, MIUI, HM2, Qualcomm Snapdragon 750G, Xiaomi Mi 10i, Samsung ISOCELL HM2 Smartphone, Samsung, Kamera, Octacore, Xiaomi, 5G, MIUI, HM2, Qualcomm Snapdragon 750G, Xiaomi Mi 10i, Samsung ISOCELL HM2 Xiaomi
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 03:40 Uhr USB C Kabel [5 Stück 0.25M 0.5M 1M 2M 3M] Ladekabel Typ C und Datenkabel Fast Charge Sync Schnellladekabel für Samsung Galaxy S10 S9 S8 Plus Note 10 9 8 A3 A5 2017, Huawei P10 P20 lite, HTC 10 U11USB C Kabel [5 Stück 0.25M 0.5M 1M 2M 3M] Ladekabel Typ C und Datenkabel Fast Charge Sync Schnellladekabel für Samsung Galaxy S10 S9 S8 Plus Note 10 9 8 A3 A5 2017, Huawei P10 P20 lite, HTC 10 U11
Original Amazon-Preis
7,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
5,03
Ersparnis zu Amazon 37% oder 2,96

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!