Android bekommt im Winter gleich mehrere interessante Neuerungen

Android, Smartphones, Logo, Google Android, Android 4.0, mobiles Betriebssystem Android, Smartphones, Logo, Google Android, Android 4.0, mobiles Betriebssystem
Googles Betriebssystem bekommt an sich im Herbst sein Haupt-Update, die großen Firmware-Aktualisierungen werden aber von Jahr zu Jahr un­spektakulärer. Das liegt auch daran, dass Google neue Funktionen immer mehr über die jeweiligen Apps verteilt. Und bald gibt es hier Neues. So mancher Android-Nutzer war bei den Versionen 10 und 11 eher enttäuscht, dass die ganz großen Neuerungen fehlen. Google führte zuletzt eher nur Feinschliff durch, aber das liegt in der Natur der Sache und verhält sich ähnlich wie bei Windows 10 - was nicht kaputt ist, muss auch nicht repariert werden. Das bedeutet nicht, dass sich Android-Nutzer nicht über Neuerungen freuen können, die kommen aber inzwischen eben eher über App-Updates und weniger per Firmware-Aktualisierungen.

Demnächst ist es auch wieder einmal soweit, denn wie The Verge berichtet, hat Google nun gleich mehrere Neuerungen für Apps angekündigt. Kleiner Wermutstropfen: Nicht alle betreffen (sofort) auch uns bzw. nicht-englischsprachige Märkte.

Go für Google Maps

Die vielleicht wichtigste Neuerung ist ein neuer Go genannter Tab in Google Maps: Dieser Bereich erlaubt es, bestimmte Orte und auch spezifische Routen anzupinnen, damit man sie schneller findet und nicht extra die Adresse eingeben muss. Das dürfte vor allem für jene praktisch sein, die Google Maps als Navi oder für öffentliche Verkehrsmittel nutzen, denn man bekommt so auf die Schnelle optimale Route und Zeit angezeigt.

Ein weniger praktisches, aber dafür unterhaltsames Feature ist Emoji Kitchen: Diese "Emoji-Küche" erlaubt Mashups aus den Smiley-Nachfolgern. Man kann also zwei Emoji zu einem neuen "mixen": Kombiniert man beispielsweise das Tränenlach-Emoji mit einem Schneemann, erhält man einen Tränen lachenden Schneemann.

Eine weitere interessante Neuerung ist vorerst nur in Englisch verfügbar: Denn Google hat eine neue automatische Vorlesefunktion, die Bücher vorlesen kann und natürlicher denn je funktioniert. Ebenfalls die Sprache betrifft die Voice Access-Funktion, diese ist bisher auf Android 11 verfügbar, soll aber demnächst für alle Geräte mit bzw. ab Android 6.0 freigegeben werden.

Außerdem wird die "Nearby Share" genannte Funktionalität demnächst das direkte Teilen von Play Store-Apps an Android-Nutzer in der Nähe erlauben. Schließlich hat Google auch bekannt gegeben, dass man die Unterstützung von Android Auto auf 36 neue Länder erweitert, darunter Skandinavien, Teile Osteuropas und Balkanländer. Android, Smartphones, Logo, Google Android, Android 4.0, mobiles Betriebssystem Android, Smartphones, Logo, Google Android, Android 4.0, mobiles Betriebssystem
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:59 Uhr Mini-PC, Acepc CK2 Intel Core i5-7200U Windows 10 Pro Desktop-Computer,8GB RAM 128 GB M. 2 Nvme SSD,VGA+HDMI+Mini DP-Ausgänge(4K@60Hz) ,Unterstützung von 4X USB 3.0/Dualband-Wlan/Gigabit-Ethernet/BT4.2Mini-PC, Acepc CK2 Intel Core i5-7200U Windows 10 Pro Desktop-Computer,8GB RAM 128 GB M. 2 Nvme SSD,VGA+HDMI+Mini DP-Ausgänge(4K@60Hz) ,Unterstützung von 4X USB 3.0/Dualband-Wlan/Gigabit-Ethernet/BT4.2
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
151,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 48

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!