Xbox-Chef: Konsolen-Stammesdenken ist das Schlimmste der Industrie

Phil Spencer gilt als der vielleicht angenehmste Zeitgenosse der Gaming-Branche, das liegt einerseits an seiner ruhigen Art, andererseits am Um­stand, dass dem Chef der Microsoft-Spielesparte aggressives Kon­kur­renzdenken ein Fremdwort ist. Das betonte er nun erneut. Die Bescheidenheit und Zurückhaltung des Xbox-Chefs ist mittlerweile fast schon legendär und längst kann man davon ausgehen, dass das echt ist und nicht bloß eine Reaktion darauf ist, dass Microsoft im Gaming-Geschäft nicht die Nummer 1 ist. Spencer stellt sein Quasi-Mantra "Sei nett" immer wieder unter Beweis, auch im jüngsten Interview mit The Verge.

Konsolenkriege sind das Letzte

Darin sprach Spencer auch über Markentreue und "Konsolenkriege" und der Microsoft-Manager kann seine Abneigung gegen diese Art des Fanatismus kaum zurückhalten. Denn oftmals schlägt Fanboy-Verhalten in Belästigung um.


Spencer kann dem nichts abgewinnen und meint, dass Microsofts wahre Bedrohung nicht Sony, Nintendo oder ein sonstiges Unternehmen ist: "Wir sind in der Unterhaltungsbranche tätig. Der größte Konkurrent, den wir haben, ist die Apathie gegenüber den Produkten, Dienstleistungen und Spielen, die wir herstellen."

Übertriebene Rivalität findet er "geschmacklos" und meint: "Ich verachte so etwas einfach wirklich. Ich glaube nicht, dass wir andere scheitern sehen müssen, damit wir unsere Ziele erreichen können", so Spencer. "Wenn es etwas gibt, das mich jemals aus der Industrie vertreiben würde, dann ist es solcher Tribalismus."

Spencer betont, nicht zum ersten Mal, dass es wichtig sei, sich darauf zu konzentrieren, dass es der gesamten Industrie gut gehe. Er verweist auf Errungenschaften wie Cross-Play und dass man das als Mittel gesehen hat, um Brücken zu schlagen. Der Xbox-Chef weiß aber auch, dass es einen kleinen Kern gibt, der "andere Consumer-Produkte wirklich nur hasst" und das sei für ihn einfach nur abstoßend.

Xbox Series X im Test Mit Vollgas und Game Pass in die Zukunft
Xbox Series X | S jetzt bestellen
Xbox Series X
499,99 Euro
Xbox Series S
299,99 Euro
Bei MediaMarkt bestellen Bei MediaMarkt bestellen
Bei Saturn bestellen Bei Saturn bestellen
Bei Microsoft bestellen Bei Microsoft bestellen
Bei Otto bestellen Bei Otto bestellen
Bei Amazon bestellen Bei Amazon bestellen
Xbox Series X, Phil Spencer, Meme, Witz, Witze Xbox Series X, Phil Spencer, Meme, Witz, Witze Fakes Forge
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:20 Uhr USB C Hub, 13-in-1 USB C Hub with Ethernet, 4K-HDMI, VGA, 3 USB 2.0, 2 USB 3.0, 3-Slot-Kartenleser, 3,5mm Audio und Stromversorgung, USB C Hub Adapter Kompatibel mit MacBook, Dell, HP und mehrUSB C Hub, 13-in-1 USB C Hub with Ethernet, 4K-HDMI, VGA, 3 USB 2.0, 2 USB 3.0, 3-Slot-Kartenleser, 3,5mm Audio und Stromversorgung, USB C Hub Adapter Kompatibel mit MacBook, Dell, HP und mehr
Original Amazon-Preis
52,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
36,54
Ersparnis zu Amazon 31% oder 16,45

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!