Xbox Series X im Test: Mit Vollgas und Game Pass in die Zukunft

Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielekonsolen, Microsoft Xbox One, Xbox Series X, Xbox One X, Microsoft Xbox Series X, Microsoft Xbox One X
Da ist sie also, die Zukunft des Gaming, Ausgabe Microsoft. Schlicht, unauffällig, leistungsstark. Auch bekannt als: Xbox Series X. Wir haben die neue Konsole getestet und verraten, wie sich die neue Generation des Spielens anfühlt. So viel vorweg: ziemlich ähnlich wie die alte.

Kleiner als gedacht

Monate und sogar Jahre der Wartezeit sind vorbei und da ist sie nun: die Xbox Series X, die leistungsstärkste Konsole aller Zeiten. Natürlich waren wir sehr gespannt, wie sich diese präsentieren wird, denn Fotos und Videos sind das eine, ein Gerät selbst in der Hand zu halten das andere. Und in der Tat: Nach dem Auspacken der Xbox Series X fällt sofort auf: Die ist ja kleiner als gedacht. Und schwerer als gedacht.
Microsoft Xbox Series XKleiner als gedacht: Xbox Series X
Blieb die nächste Frage: Wird sie in das TV-Board und das für Technik vorgesehene Fach passen (vorher ausmessen wäre nur der halbe Spaß gewesen): Nein, tut sie nicht. Aber das macht nichts, denn die neue Xbox kann bestens daneben hingestellt werden und bereits nach wenigen Minuten registriert man das Gerät auch nicht mehr. Das liegt am schlichten und unauffälligen Design. Die Xbox Series X erinnert damit eher an einen (kleinen) Subwoofer, der in der Regel genau dort platziert wird.

Und das ist durchaus clever von Microsoft, wenn es denn beabsichtigt oder einkalkuliert war: Durch diese Verweigerung des langen flachen Designs zwingt man die Spieler in gewisser Weise, das Gerät an einem "freien" und entsprechend gut belüfteten Ort aufzustellen. Ob Absicht oder nicht: Die Platzierung außerhalb des eigentlich dafür vorgesehenen Ortes funktioniert und stört nicht im geringsten.

Läuft die überhaupt? Das Licht brennt, aber ich höre nichts

Apropos Subwoofer und "Sound", das nur sofort, damit nicht der falsche Eindruck entsteht: Die neue Xbox ist die bisher leiseste Konsole, die dem Autor dieser Zeilen je untergekommen ist, zumindest in den vergangenen paar Generationen. Die Xbox Series X ist selbst unter Last derart flüsterleise, dass man sich nur mit Graus an die Düsenjet-Turbinen vergangener Tage erinnern kann. Microsoft Xbox Series XNachteil der Position neben dem TV-Board: Sie weckt das Interesse von Nachwuchs-Spielern Es ist natürlich nicht auszuschließen, dass der Lüfter in ein paar Jahren ein Spiel bekommt, das das Gerät mehr fordert und auch die Temperatur der Hardware in die Höhe treibt (aktuell kratzt die Software sicher nur an der Oberfläche der Möglichkeiten), aber soweit man das aktuell beurteilen kann, haben die Redmonder hier ganze Arbeit geleistet.

Praktische Einrichtung per App

Die Einrichtung des Systems läuft etwas anders ab als bei früheren Konsolen, denn hier spielt die Smartphone-App eine große Rolle. Natürlich kann man auch darauf verzichten, aber mit der mobilen Anwendung geht alles wesentlich schneller und einfacher von der Hand. Ähnliches gilt übrigens auch für eine SSD, wenn man sie von einer Xbox One (X) übernimmt: Steckt man einen externen Speicher an, dann werden die darauf installierten Spiele problemlos auch auf der neuen Generation erkannt und können sofort gespielt werden.


Und hier kommen wir schon zum zentralen Punkt der Xbox Series X: Ja, der neuen Microsoft-Konsole fehlt nach der Verschiebung von Halo: Infinite ein großer Launch-Kracher. Macht das etwas? Ja und nein. Natürlich wäre es schön gewesen, von Stunde Null an das Potenzial der neuesten Generation erleben zu können, und zwar über ein Exklusivspiel. Aber stört uns das wirklich? Nein.

Eierlegender Wollmilchgamepass

Der Grund ist nämlich folgender: Wer sich eine Xbox Series X kauft und sich auch noch ein Xbox Game Pass-Abo leistet, der kann von Start weg fast 200 Spiele genießen. Davon ist zwar erst eine Handvoll für die Series X und Series S (zu erkennen am "X|S"-Symbol), man bekommt aber dennoch eine beeindruckende Menge an Games.

Denn mit dem Start der neuen Konsole sind nicht nur alle bisherigen Game Pass-Spiele dabei (darunter ausnahmslos alle Microsoft-eigenen Titel), sondern seit dem Start der neuen Xbox-Geräte auch die Spiele von und auf EA Play (enthalten, wenn man das Ultimate-Paket gebucht hat). Vieles ist hier zwar bereits etwas älteren Datums, doch wer Games wie Star Wars Jedi: Fallen Order, Battlefield 5 oder Mass Effect: Andromeda noch nicht kennt, der bekommt hier Stunden an zusätzlichem Spielespaß. Dazu kommt, dass man auch Games wie FIFA 20 erhält. Und seien wir ehrlich: Es ist vollkommen egal, ob man FIFA und Co. in der neuesten Version spielt oder nicht.

Auf der nächsten Seite erfährt ihr, wie das Interface aussieht, wie schnell die Xbox Series X eingerichtet ist und wie sich der neue Controller anfühlt. Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielekonsolen, Microsoft Xbox One, Xbox Series X, Xbox One X, Microsoft Xbox Series X, Microsoft Xbox One X Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielekonsolen, Microsoft Xbox One, Xbox Series X, Xbox One X, Microsoft Xbox Series X, Microsoft Xbox One X
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:45 Uhr Bluetooth-Kopfhörer, Aclouddatee 2020 Bluetooth 5.0 Wireless-Kopfhörer Stereo-Soundmikrofon Mini-Wireless-Ohrhörer mit Kopfhörern und tragbarem Ladekoffer für iOS Android PC(X4-1)Bluetooth-Kopfhörer, Aclouddatee 2020 Bluetooth 5.0 Wireless-Kopfhörer Stereo-Soundmikrofon Mini-Wireless-Ohrhörer mit Kopfhörern und tragbarem Ladekoffer für iOS Android PC(X4-1)
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 75% oder 60

Tipp einsenden