Firefox: Neue Android-Version ist wirklich so schlecht und kein Versehen

Was lange währt, wird gern auch mal nicht so gut. Das beste Beispiel hierfür ist aktuell die neueste Version des Firefox-Browsers für Android-Systeme. Hier dachten Nutzer schon, Mozilla hätte versehentlich eine frühe Beta-Version in den Play Store geschoben. Am 20. August hatte das Entwickler-Team die Version 79 des Firefox for Android einer großen Zahl von Nutzern bereitgestellt. Der Vorgänger war vor immerhin einem Jahr erschienen. Seitdem hatten die Programmierer und Projektplaner bei Mozilla also Zeit, die neueste Fassung mit den vorgesehenen Features zu versehen, zu testen und Fehler zu bereinigen. Dabei scheint aber irgendetwas gründlich schiefgelaufen zu sein.

Nach und nach erscheint die neue Version in immer mehr Regionen als Update. Wer die App dann einmal aktualisiert hat, kann nicht mehr auf den Vorgänger zurückkehren. Und das entwickelt sich für Mozilla zu einem echten Problem, das eigentlich dazu führen sollte, dass das Update unverzüglich gestoppt wird. Geschehen ist dies aber bisher noch nicht. Und so häufen sich im Play Store die schlechten Kritiken, seit Tagen hagelt es Ein-Stern-Bewertungen. Die Anbieter des Browsers reagieren bisher lediglich mit Vertröstungen auf weitere Aktualisierungen, die dann weniger Fehler enthalten sollen.

Nur neun unterstützte Add-ons

Warum die massiven Probleme nicht schon zuvor aufgefallen sind, ist unklar. Immerhin hatte man schon Ende Juli begonnen, die neue Finalversion an erste Nutzer auszurollen. Und vorher gab es die üblichen Beta- und Preview-Phasen. Die zahlreichen Bugs hätten hier eigentlich auffallen und zu umfangreicheren Korrektur-Arbeiten führen müssen.

Anwender berichten in den Kommentaren des Play Store-Angebots unter anderem von Fehlern in der Benutzeroberfläche und diversen Problemen bei der Arbeit mit bestimmten Webseiten. Weiterhin werden gerade einmal neun Add-ons unterstützt, alle anderen sollen nach und nach wieder eingebunden werden. Mozilla sollte hier nun zügig reagieren, wenn man nicht Gefahr laufen will, eine ganze Reihe von Nutzern dauerhaft zu verlieren.

Siehe auch:


Download PasswordFox - Passwörter aus Firefox auslesen Firefox, Fuchs, Fell Firefox, Fuchs, Fell Kürschner (Public Domain)
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Videos über den Firefox-Browser

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Wavlink USB 3.0 zu Sata Externe Festplatten-Dockingstation für 2,5 oder 3.5-Zoll HDD, SSDWavlink USB 3.0 zu Sata Externe Festplatten-Dockingstation für 2,5 oder 3.5-Zoll HDD, SSD
Original Amazon-Preis
21,99
Im Preisvergleich ab
21,99
Blitzangebot-Preis
17,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,40

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!