Verdunkelt & verformt: Dramatische Änderung des Sterns Beteigeuze

Stern, Orion, dunkel, Veränderung, Beteigeuze, Sternbild Bildquelle: ESO/ M. Montargès et al.
Anfang des Jahres konnte wir darüber berichten, dass Wissenschaftler rund um den Stern Beteigeuze ins Staunen geraten: Dieser hatte sich in kurzer Zeit drastisch abgedunkelt. Jetzt gibt es neue Aufnahmen, die die dramatischen Änderungen rund um den Stern zeigen.

Im Sternbild Orion spielt sich eine dramatische Veränderung ab

Unter der Überschrift "Stern wird drastisch dunkler: Beteigeuze lässt Wissenschaftler rätseln" hatten wir Anfang Januar über ein Phänomen berichtet, das weltweit Astronomen dazu bringt, den Atem anzuhalten. In wenigen Monaten hatte sich der Stern deutlich verändert und viel seiner Leuchtkraft verloren. Wie Scinexx berichtet, liefern jetzt neue Aufnahmen eines der leistungsstärksten Teleskope der Welt eine Fortsetzung für dieses spannende Wissenschaft-Drama: Rund um Beteigeuze scheinen sich tatsächlich dramatische Veränderungen abzuspielen. BeteigeuzeDramatische Veränderung, aber wohl kein Anzeichen für eine Explosion Zu verdanken sind die neuen Erkenntnisse rund um den sich verdunkelnden Stern einem Team rund um Miguel Montargès von der Katholischen Universität Leuven. Diese hatten das Very Large Telescope (VLT) der europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile für eine genaue Untersuchung von Beteigeuze genutzt. "Das Paranal-Observatorium der ESO ist eine der wenigen Einrichtungen, die in der Lage sind, die Oberfläche von Beteigeuze abzubilden", so Montargès laut Scinexx. "Nur so können wir verstehen, was mit dem Stern geschieht." Sternbild OrionBeteigeuze (hier gelb) im Sternzeichen des Orion Zunächst können durch die Aufnahmen im sichtbaren Licht die bisherigen Beobachtungen bestätigt werden: Vergleicht man Bilder desselben Teleskops von Januar 2019, zeigt sich eine sehr deutliche Abdunklung des Sterns. Ein interessantes Detail: Die Oberfläche des Stern erscheint in den neuen Aufnahmen eine deutliche Unregelmäßigkeit bei der Helligkeit zu zeigen. "Beteigeuze scheint dadurch fast schon seine Form verändert zu haben", schreibt Scinexx.

Staubwolken um den Stern

Weitere Erkenntnisse aus den aktuellen Beobachtungen: Das VISIR-Spektrometer am Very Large Telescope - zuständig für Aufnahmen im mittleren Infrarotbereich - zeigt, dass Beteigeuze von gewaltigen Staubwolken umgeben ist. "Rote Überriesen wie Beteigeuze erzeugen im Laufe ihres Lebens riesige Mengen an Material und stoßen es aus, noch bevor sie als Supernovae explodieren", erklärt Emily Cannon von der KU Leuven.

Doch genau hier zieht Montargès einen klaren Strich: Die baldige Explosion, wie sie von vielen Seiten herbeigeschrieben wird, sieht er und sein Team aktuell noch nicht als wahrscheinliches Szenario. "Die beiden Szenarien, an denen wir arbeiten, bestehen in einer Abkühlung der Oberfläche durch eine außergewöhnliche Sternaktivität oder durch einen Staub-Auswurf in unsere Richtung", so Montargès. Stern, Orion, dunkel, Veränderung, Beteigeuze, Sternbild Stern, Orion, dunkel, Veränderung, Beteigeuze, Sternbild ESO/ M. Montargès et al.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bluetooth KopfhörerBluetooth Kopfhörer
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
29,99
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!