Windows Terminal Version 0.9 ist da und "Feature-complete"

Microsoft, Tool, Build 2019, Terminal, Kommandozeile Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat eine neue Vorschau-Version für Windows Terminal ver­öf­­fent­licht. Die neue Version 0.9 bringt eine Reihe neue Funktionen. Damit nähert sich das Team mit großen Schritten der Fertigstellung der neuen Tool-Sammlung. Denn die jetzt erschienene Terminal Version 0.9 soll die letzte Preview vor der finalen Veröffentlichung sein, die noch neue Funktionen mit sich bringen wird. Jetzt wird sich das Team nur noch um Stabilitäts­verbesserungen und Bugfixes kümmern und im Mai dann die finale Version veröffentlichen. Das neue Update bringt eine Vielzahl an weiteren Möglichkeiten für das Windows Terminal. Unter anderem wird das Öffnen von Fenstern und Tabs über die Befehlszeile möglich. Der wt-Befehl unterstützt jetzt Parameter. Man kann das Terminal mit neuen Tabs und Fenstern starten, die nach Belieben aufgeteilt sind und Profile können entsprechend zugeordnet werden, zum Beispiel mit den häufig genutzten Verzeichnissen.

Windows Terminal 0.9

Beispiele:

  • wt -d .
  • Öffnet das Terminal mit dem Standardprofil im aktuellen Arbeitsverzeichnis.
  • wt -d . ; new-tab -d C:\ pwsh.exe
  • net Terminal mit zwei Tabs. Im ersten startet das Standard-Profil in dem zuvor ausgewählten Verzeichnis, im zweiten Tab startet das Standard-Profil mit pwsh.exe als "commandline" mit C:\ directory
  • wt -p "Windows PowerShell" -d . ; split-pane -V wsl.exe
  • Öffnet zwei vertikal angeordnete Fensterbereiche, oben mit dem Namen "Windows Terminal, unten mit dem Standard-Profil mit pwsh.exe als "commandline".


Mehr Neuerungen

Dazu starten "Auto-Detect PowerShell" (Terminal erkennt jede Version von PowerShell und erstellt automatisch ein Profil) und die Option, beim Schließen von mehreren Tabs die Bestätigungsfrage, ob wirklich alle geschlossen werden sollen, deaktiviert werden kann. Windows Programm-Managerin Kayla Cinnamon erläutert alle Neuerungen im DevBlog. Dort findet man auch die kompletten Release-Notes für die neue Version.

Andere Verbesserungen

  • Zugänglichkeit: Sie können jetzt mit Narrator oder NVDA wortweise navigieren
  • Sie können jetzt eine Datei per Drag & Drop in das Terminal ziehen und der Dateipfad wird angezeigt
  • Strg+Einfg und Umschalt+Einfg sind standardmäßig an das Kopieren bzw. Einfügen gebunden
  • Sie können jetzt die Umschalttaste gedrückt halten und klicken, um Ihre Auswahl zu erweitern
  • VS-Code-Schlüssel, die für die Tastenbindung verwendet werden, werden jetzt unterstützt (d.h. "pgdn" und "pagedown" sind beide gültig)

Neben diesen Optimierungen gibt es auch eine Reihe an Fehlerbehebungen. Mit der App stellt der Konzern wichtige Tools bereit, die eine gemeinsame Oberfläche für alle Kommandozeilen-Zugänge auf den Plattformen der Redmonder bieten. Zielgruppe des neuen Tools von Microsoft sind zwar in erster Linie Entwickler, aber natürlich auch Windows-Nutzer, die gern auf die Kommandozeile zurück­greifen und ein modernes Tool erwarten - beide Gruppen können nun die neue Betaversion ausprobieren.

Microsofts neues Windows Terminal Preview im Store Siehe auch:
Microsoft, Tool, Build 2019, Terminal, Kommandozeile Microsoft, Tool, Build 2019, Terminal, Kommandozeile Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:35 Uhr Amazfit GTS SmartwatchAmazfit GTS Smartwatch
Original Amazon-Preis
129,00
Im Preisvergleich ab
109,90
Blitzangebot-Preis
90,00
Ersparnis zu Amazon 30% oder 39

Tipp einsenden