Nokia C1: HMD bläst mit Super-Billig-Smartphone zum Angriff in Afrika

Smartphone, Nokia, HMD global, Nokia C1 Bildquelle: HMD Global
HMD Global will jetzt Afrika erobern. Mit dem Nokia C1 lässt der finnische Anbieter und Lizenznehmer der Marke Nokia für Smartphones eine alte Produktreihe auferstehen. Das C1 ist ein absolutes Billig-Smartphone, das höchstens per 3G-Mobilfunk ins Internet kommt. Das Nokia C1 ist HMD Globals jüngster Spross und soll mit extrem niedrigen Preisen von nur wenig mehr als umgerechnet 50 Euro ab sofort in Kenia und anderen afrikanischen Ländern dafür sorgen, dass Millionen von potenziellen Nutzern den Sprung von einfachen Handys und Feature Phones in die Welt der Smartphones machen können. Sonderlich zukunftsfähig ist das Gerät dabei allerdings nicht, denn es werden keine modernen Mobilfunkstandards unterstützt.
Nokia C1Das Nokia C1 ist ein äußerst... Nokia C1... simples und billiges Smartphone
Stattdessen bietet das Nokia C1 maximal Verbindungen über 3G-Netze, wobei der Hersteller nicht wirklich klar machte, ob auch Verbindungen per HSPA+ unterstützt werden. Es ist lediglich von WCDMA- bzw. UMTS-Support die Rede. Für Afrika soll dies jedoch vollkommen ausreichen, so die Logik, so dass man sich darauf konzentriert hat, ein halbwegs modernes Gerät mit einfacher Technik zu möglichst günstigen Preisen zu bieten. In Kenia soll das Nokia C1 nur 5.999 Schilling kosten, was umgerechnet gut 53 Euro entspricht.

Nokia C1Nokia C1Nokia C1Nokia C1

Dafür erhält der Kunde bald ein Android-Smartphone, das mit einem 5,45 Zoll großen IPS-Display daherkommt, welches mit einer FWVGA+ Auflösung von 960x480 Pixeln arbeitet. Unter der Haube steckt hier ein Quadcore-SoC mit 1,3 Gigahertz, bei dem es sich wahrscheinlich um einen MediaTek-SoC handelt. Vermutlich ist dies ein älterer SoC, denn sonst wäre wohl durchaus 4G-/LTE-Support vorhanden. Darüber hinaus werden ein Gigabyte Arbeitsspeicher und immerhin 16 GB interner Flash-Speicher geboten.

Das Nokia C1 verfügt außerdem über zwei 5-Megapixel-Kameras auf Vorder- und Rückseite, die beide jeweils einen LED-Blitz zur Seite gestellt bekommen. Hinzu kommen ein MicroSD-Kartenslot, ein Kopfhöreranschluss, FM-Radio und Bluetooth 4.2. Der Akku ist magere 2500mAh groß und wird mittels MicroUSB-Kabel mit maximal fünf Watt geladen.

Als Betriebssystem setzt HMD beim Nokia C1 auf Android 9.0 "Pie" in der "Go Edition", die immerhin relativ häufig aktualisiert werden dürfte und für derart einfache Hardware besser geeignet ist. Ein interessantes Detail ist auch, dass HMD Global das C1 mit einem Google-Assistant-Button ausrüstet, so dass künftig auch bei diesem absoluten Einsteiger-Smartphone einfacher Zugriff auf Googles smarten Unterstützer möglich ist. Smartphone, Nokia, HMD global, Nokia C1 Smartphone, Nokia, HMD global, Nokia C1 HMD Global
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:55 Uhr 1 BY ONE Plattenspieler Wireless Nostalgischer Holz Musikanlage Retro Stereoanlage mit AM, FM, CD, MP3-Aufnahme auf USB, AUX-Eingang für Smartphones & Tablets und RCA-Ausgang1 BY ONE Plattenspieler Wireless Nostalgischer Holz Musikanlage Retro Stereoanlage mit AM, FM, CD, MP3-Aufnahme auf USB, AUX-Eingang für Smartphones & Tablets und RCA-Ausgang
Original Amazon-Preis
169,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
144,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 25,50

Tipp einsenden