Neues Intel Grafiktreiber-Update verbessert Windows 10 1909-Support

Intel, Gpu, Grafikkarte, Grafik
Intel hatte bereits vor kurzem seinen Grafiktreiber auf das Update für Windows 10 Version 1909 aka November Update vorbereitet. Jetzt folgt ein Bugfix-Update, welches auch sicherheitsrelevante Änderungen mit­bringt. Die neue Versions­nummer lautet 26.20.100.7372. Microsoft hat das nächste große Windows 10-Update auf Version 1909 noch nicht freigegeben, dafür sind aber erste Drittanbieter schon dabei, Fehler im Zusammenspiel mit der neuen Version zu bereinigen. Das berichtet unter anderem das Online-Magazin Deskmodder. Demnach steht eine Softwareaktualisierung für den Intel Grafiktreiber bereit, welches unter anderem Abstürze vermeiden hilft und andere Fehler behebt. In diesem Update nennt Intel jetzt auch erstmals das noch nicht erschienene Apple Pro Display XDR. Apple Pro Display XDR4999 Dollar für das Apple Pro Display XDR, 999 Dollar extra für den Ständer

Das ist alles neu

Es gibt aber auch einige Neuerungen - darunter fällt zum Beispiel der Support für Football Manager 2020. Die neue Versions­nummer des Intel Grafiktreibers lautet 26.20.100.7372.

Intel bietet die Treiber über die im Windows Store erhältliche App "Intel Grafik-Kontrollraum" und auf der Intel-Webseite zum Download an. Dort findet man auch die Release-Notes als PDF. Alternativ haben wir die Treiberupdates bereits im WinFuture-Downladcenter. Der Link zum Treiberupdate ist am Ende des Beitrags noch einmal mit angefügt. Das Update enthält auch nicht weiter im Detail genannte sicherheitsrelevante Änderungen und wird daher allen Nutzern empfohlen.

Der Treiber erhält einige wichtige Fehlerbehebungen, speziell für Spiele:

  • Einige 3DMark-Subtests werden möglicherweise nicht abgeschlossen, wenn sie unter Windows 10 Mai 2019 Update (1903) ausgeführt werden, nachdem die Installation des neuesten Windows 10 x64-Updates KB4515384 (18362.329) auf 10. Gen Intel Core Prozessoren mit Iris Plus Grafik durchgeführt wurde
  • Geringfügige Grafikanomalien können in Grid und Total War: WARHAMMER II beobachtet werden
  • Im 3DMark06 kann ein zeitweiliger Crash oder Hang beobachtet werden
  • Popup-Sound kann über Kopfhörer während der Musikwiedergabe mit Melon gehört werden, wenn sich das System im "Modern Standby"-Modus befindet
  • Gamma-Problem im HDR-Modus, wenn Sie ein Apple Pro Display XDR verwenden

Bekannte Probleme

Es gibt aber auch noch einige bekannte Probleme, wie geringfügige Grafikanomalien in NextPVR, NBA 2K20 und Code Vein. Außerdem nennt Intel weiterhin einen möglichen Crash in The Surge 2 (Vulkan) bei bestimmten Systemkonfigurationen.

Der Treiber setzt mindestens Windows 10 Version 1709 aka Fall Creators Update voraus, sowie Intel Core Prozessoren der sechsten Generation oder neuer. Unterstützt werden auch die Intel Xeon sowie Celeron und Pentium Prozessoren mit Intel HD Graphics.

Download Intel Treiberaktualisierungs-Software - Treiber-Updates finden Intel, Gpu, Grafikkarte, Grafik Intel, Gpu, Grafikkarte, Grafik
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr Quimat Starter KitQuimat Starter Kit
Original Amazon-Preis
13,99
Im Preisvergleich ab
4,19
Blitzangebot-Preis
10,39
Ersparnis zu Amazon 26% oder 3,60

Tipp einsenden