LG und Samsung streiten über die Frage, was denn "echtes" 8K ist

Samsung, Tv, Fernsehen, Fernseher, TV-Gerät, 8K, Entertainment, 8K TV, Q900, Samsung Q900 Bildquelle: Samsung
Auf der IFA Anfang September war das Thema 8K omnipräsent, nahezu alle großen TV-Geräte-Hersteller hatten Fernseher mit einer solchen Auflösung im Auf- und Angebot. Doch was genau ist 8K? Was nach einer simpel zu beantwortenden Frage klingt, ist im Detail komplizierter. Der Begriff "8K", darauf können sich Industrie und Experten ohne Diskussionen einigen, beschreibt eine Auflösung von 7680 x 4320 Pixeln, jedenfalls wenn man von einem Seitenverhältnis von 16:9 ausgeht (denn 8K definiert nur die Auflösung und sonst nichts). Derzeit ist 8K ohnehin eher theoretischer Natur, denn erschwinglich sind die dazugehörigen Geräte noch nicht.

LG: Samsung macht kein echtes 8K!

Dennoch pushen die großen asiatischen Panel- und TV-Hersteller 8K als das nächste große Ding, allen voran LG und Samsung. Doch fragt man bei LG, dann ist Samsung gar kein Hersteller von 8K-Geräten. LG hat keine Einwände bezüglich der Auflösung, denn die ist wie erwähnt klar definiert. Vielmehr stört sich LG am Wert für die so genannte Kontrast-Modulation (CM), hier wird vereinfacht erklärt die Fähigkeit, ein Muster von wechselnden schwarzen und weißen Linien zu unterscheiden, gemessen.

Laut LG reiche es nicht, lediglich die Pixel zu zählen. In einer Mitteilung schreibt der koreanische Hersteller, dass dies "andere wichtige Elemente moderner Display-Qualität" vernachlässige, dazu zähle die Auflösung, die der Seher "tatsächlich sieht". LG: "Es ist sicher, dass ein schlecht designtes Display eine geringere Display-Qualität (etwa mit Bild- oder Text-Unschärfe) hat, selbst mit einer hohen Pixelanzahl, wenn benachbarte Pixel nicht voneinander zu unterscheiden sind."

LG beruft sich dabei auf das International Committee for Display Metrology (ICDM), einer Organisation, die Industrie-Standards entwickelt. Dort ist man der Ansicht, dass CM-Werte bei 50 Prozent oder höher liegen sollten. LG sagt, dass man auf einen CM-Wert im Bereich von 90 Prozent kommt und verweist darauf, dass dieser bei Samsung bei 13 Prozent (horizontal) liege.

Samsung: Es zählt mehr CM!

Wie The Korea Herald berichtet, hat Samsung in einer Pressekonferenz auf die LG-Vorwürfe geantwortet und der Konkurrent spielte im Wesentlichen die Bedeutung des CM-Wertes herunter. Demnach würde dieser nicht länger eine tragende Bedeutung für Bildqualität haben, laut Samsung seien "Helligkeit, Farbraum und andere optische Faktoren sowie Verarbeitungstechnologien" ähnlich wichtig.

Die Kunden können sich in diesem Streit ohnehin zurücklehnen, denn die wenigsten werden schon jetzt den Kauf eines 8K-TVs ernsthaft in Betracht ziehen. Bis diese Art des Fernsehens ein echtes Thema wird, haben die Hersteller noch Zeit, sich zu einigen, was "echtes" 8K ist. Samsung, Tv, Fernsehen, Fernseher, TV-Gerät, 8K, Entertainment, 8K TV, Q900, Samsung Q900 Samsung, Tv, Fernsehen, Fernseher, TV-Gerät, 8K, Entertainment, 8K TV, Q900, Samsung Q900 Samsung
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:40 Uhr CHUWI TabletCHUWI Tablet
Original Amazon-Preis
102,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
87,54
Ersparnis zu Amazon 15% oder 15,45
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Tipp einsenden