Bloß nicht anecken: Siri soll Fragen zum Thema Feminismus ausweichen

Das Thema Feminismus sowie die Debatte rund #MeToo haben im Internet hohe Wellen geschlagen und viele Diskussionen ausgelöst. Oft genügt schon die Erwähnung eines dieser Begriffe, um die Emotionen hochschlagen zu lassen. Apple will sich da möglichst raushalten.

Ablenken, ausweichen, informieren

Apple hat ein Projekt gestartet, bei dem die persönliche Assistentin Siri umgeschrieben bzw. verändert wurde, um "sensiblen Themen" möglichst gut auszuweichen. Laut einem Bericht des Guardian meint der kalifornische Konzern damit vor allem Feminismus und die #MeToo-Bewegung. Siri wurde dabei angewiesen, auf drei möglichen Wegen zu antworten, wenn sie darauf angesprochen wurde: "Nicht drauf eingehen", "ausweichen" und wenn das nicht funktioniert, dann "informieren".

Dabei wurden laut einem Bericht des Guardian Siris Antworten so umgeschrieben, dass diese zwar das Wort "Gleichheit" verwenden soll, "Feminismus" soll Apples Assistentin aber unter allen Umständen vermeiden. Und zwar auch dann, wenn sie direkt auf das Thema angesprochen wurde.


In Apple-internen Richtlinien schreibt der Konzern, dass Siri "beschützt" werden müsse, wenn es um möglicherweise kontroverse Inhalte geht. Fragen könne man "ausweichen", aber nur mit größter Vorsicht, da man darauf achten müsse, "neutral" zu bleiben.

Unglückliche Antworten

Das bedeutet aber nicht, dass die Sache vorher unbedingt besser war. Denn Siri agierte früher teilweise sehr unglücklich. So antwortete sie, wenn man sie als "Schlampe" bezeichnete, mit einem höchst unpassenden "Ich würde rotwerden, wenn ich könnte". Inzwischen gibt es als Antwort: "Ich werde darauf nicht antworten."

Apple hat sich zum Thema Siri und Feminismus geäußert und ließ ausrichten: "Unser Team arbeitet hart daran, sicherzustellen, dass Siris Antworten für alle Kunden relevant sind. Unser Ansatz ist hier, dass wir mit inklusiven Antworten sachlich sein wollen statt Meinungen zu bieten." Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Apple
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:45 Uhr Digitnow! Diascanner Konvertiert 35mm, 135 Negative und Dia zu Digital Jpeg, Filmscanner mit hoher Auflösung von 1800 DPI, kein Computer erforderlichDigitnow! Diascanner Konvertiert 35mm, 135 Negative und Dia zu Digital Jpeg, Filmscanner mit hoher Auflösung von 1800 DPI, kein Computer erforderlich
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
69,99
Blitzangebot-Preis
59,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 10,49

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!