Nokia 105 (2019) & Nokia 220 4G: Neue Billig-Handys ab 13 Euro

Nokia, Handy, HMD global, Telefon, Nokia 105 2019 Bildquelle: HMD Global
Der finnische Anbieter HMD Global hat heute mit dem Nokia 105 (2019) und dem Nokia 220 4G zwei neue Handys vorgestellt, die vor allem mit günstigen Preisen punkten und dafür möglichst widerstandsfähig und langlebig sein sollen. Das erstgenannte Modell wird als "Festival-Handy" bezeichnet, während das andere Modell immerhin 4G-Unterstützung mitbringt. Das Nokia 105 2019 entspricht optisch natürlich seinem Vorgänger aus jener Zeit, als Microsoft noch immer Besitzer der Mobilgeräte-Sparte von Nokia war. Heute will HMD Global als neuer Lizenznehmer für die Marke Nokia das Modell wieder auferstehen lassen und damit ein langlebiges Simpel-Handy bieten, das dank Dual-Band-Support auch in deutschen 2G/GSM-Netzen zuhause ist. Das Gerät steckt in in einer recht stabilen Kunststoffschale und soll mehr als 25 Tage Laufzeit bieten.

Nokia 105 (2019)Nokia 105 (2019)Nokia 105 (2019)Nokia 105 (2019)

Das Display ist 1,77 Zoll groß, vertikal angeordnet und löst mit mageren 160 x 120 Pixeln auf. Immerhin ist die Farbdarstellung möglich. Intern sind nur vier Megabyte Speicher verbaut, die sich auch nicht per MicroSD-Slot erweitern lassen. Das Nokia 105 2019 hat außerdem einen 800mAh-Akku und kann über einen Kopfhöreranschluss immerhin zum Empfang von UKW-Radio verwendet werden. Geladen wird das Ganze über einen MicroUSB-Anschluss.

Nokia 220 4GNokia 220 4GNokia 220 4GNokia 220 4G

Das Nokia 220 4G ist da schon etwas besser ausgestattet, kostet aber eben auch mehr. Das Gerät bietet ein 2,4 Zoll großes Farbdisplay mit QQVGA-Auflösung - also ebenfalls 160x120 Pixeln - das natürlich ohne Touch auskommt. Es unterstützt sowohl Dualband GSM-Betrieb als auch LTE, wobei hier nur Cat.1 mit 10 Mbit/s im Down- und 5 MBit/s im Upstream möglich sind. Steht kein 4G-Netz zur Verfügung, wird direkt auf 2G/GSM bzw. GPRS/EDGE heruntergewechselt, weil kein UMTS- bzw. HSPA-Support enthalten ist.

HMD verpasst dem Nokia 220 4G immerhin 24 MB internen Speicher und 16 MB RAM, einen MicroSD-Slot sucht man aber auch hier vergebens. Per Kopfhörer kann auch hier Radioempfang realisiert werden und es gibt auf der Rückseite eine einfache VGA-Kamera mit Blitz. Der Akku ist mit 1200mAh größer dimensioniert als beim neuen 105er und kann per MicroUSB-Port geladen werden. Die Standby-Dauer gibt HMD mit 27 Tagen an, während die Gesprächsdauer bis zu 6,3 Stunden betragen soll.

In beiden Fällen läuft auf den Geräten weder Android, noch das immer stärker verbreitete KaiOS, welches HMD sonst auch als "Smart Feature OS" bezeichnet. Stattdessen hat das Nokia 220 4G ein als "Feature OS" bezeichnetes Betriebssystem an Bord, während das Nokia 105 2019 noch immer mit Nokia Series 30+ daherkommt. Günstig sind die neuen Nokia-Handys von HMD allemal: Das Nokia 105 2019 kommt ab August zu Preisen ab rund 13 Euro in den Handel, während das Nokia 220 4G für 39 Euro startet. Hierzulande kosten die Geräte aufgrund lokaler Abgaben und Zusatzkosten wohl ein wenig mehr. Nokia, Handy, HMD global, Telefon, Nokia 105 2019 Nokia, Handy, HMD global, Telefon, Nokia 105 2019 HMD Global
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:15 Uhr 10,1 Zoll 3G Android Tablet10,1 Zoll 3G Android Tablet
Original Amazon-Preis
119,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
92,65
Ersparnis zu Amazon 22% oder 26,35

Tipp einsenden