Android Q: Google muss Beta 4 nach schwerem Ausnahmefehler stoppen

Android, Beta, Android Q, Android 10 Bildquelle: Google
Google hat nach der Freigabe der vierten Beta von Android Q einen Rückzieher machen müssen. Laut Berichten endet der Update-Versuch auf vielen Geräten in einer Boot-Schleife, die nur mit dem Zurücksetzen des Geräts auf die Werkseinstellung wieder behoben werden kann. Daher hat sich der Konzern dazu entschlossen, das erst seit dem 5. Juni verfügbare Update wieder zu stoppen. Derzeit ist die vierte Beta nur für Pixel-Smartphones verfügbar gewesen, die Freigabe für die anderen Geräte in der Beta-Phase soll erst noch folgen. Beta-Nutzer mit einem Pixel, die die neue Version noch nicht geladen haben, bekommen sie daher aktuell nicht mehr angeboten. Laut dem Bericht von Android Authority wurde das Update aufgrund eines installationsbedingten Problems zurückgezogen. Jetzt laufen erst einmal genaue Untersuchungen, um nicht noch weiter Nutzer mit dem Problem zu konfrontieren.

Android Q: Alle Beta-SmartphonesAndroid Q: Alle Beta-SmartphonesAndroid Q: Alle Beta-SmartphonesAndroid Q: Alle Beta-Smartphones
Android Q: Alle Beta-SmartphonesAndroid Q: Alle Beta-SmartphonesAndroid Q: Alle Beta-SmartphonesAndroid Q: Alle Beta-Smartphones
Android Q: Alle Beta-SmartphonesAndroid Q: Alle Beta-SmartphonesAndroid Q: Alle Beta-SmartphonesAndroid Q: Alle Beta-Smartphones

Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen möglich

Der Fehler zeigt sich nach dem Neustart, das Gerät verbleibt in einer Boot-Schleife und startet nicht mehr regulär. Man kann das Problem nur noch mit dem Reset, also dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen, umgehen. Der Wiederherstellungsmodus ist auch bei Geräten in der Boot-Schleife verfügbar.

Über Reddit ließ Google verlauten: "Wir sind uns eines Problems mit Android Q Beta 4 im Zusammenhang mit der Installation von Updates bewusst. Wir haben die Beta 4 OTA-Updates für alle Pixel-Geräte vorübergehend angehalten, während wir das Problem untersuchen. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und werden ein Update zur Verfügung stellen, sobald das Problem gelöst ist."

Final im dritten Quartal

Das Google auf so ein schwerwiegendes Problem in der vierten Beta-Version trifft, ist nicht ungewöhnlich. Schließlich sind die Vorab-Versionen in einem frühen Entwicklungsstadium. Allerdings sind auch nur sechs Beta-Versionen vor der eigentlichen finalen Veröffentlichung im dritten Quartal 2019 geplant.

Der Fehler soll auch schon zuvor mit der Beta 3 aufgetaucht sein, dort aber nur sehr vereinzelt. Nun klingt es jedoch nach einem häufiger aufgetauchten Fehler.

Android, Beta, Android Q, Android 10 Android, Beta, Android Q, Android 10 Google
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:50 Uhr Desktop Mini PC Intel Celeron J3160 Quad-Core-Prozessor (bis zu 2,24 GHz) , 4 G DDR3 / NVME 128 GB SSD Windows 10 Pro 4K HDMI & VGA Display mit leisem Kühlungssystem USB 3.0 / BT 4.2Desktop Mini PC Intel Celeron J3160 Quad-Core-Prozessor (bis zu 2,24 GHz) , 4 G DDR3 / NVME 128 GB SSD Windows 10 Pro 4K HDMI & VGA Display mit leisem Kühlungssystem USB 3.0 / BT 4.2
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
199,99
Blitzangebot-Preis
169,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden