Super Mario Bros. für C64: Nintendo kennt auch hier keine Gnade

Konsole, Nintendo, Nintendo NX, Super Mario Bildquelle: Nintendo
Der japanische Konzern Nintendo ist die wohl kultigste Videospielmarke aller Zeiten, doch diese schützt man auch mit aller Macht. Fan-Projekte werden ausnahmslos verboten und aus der Welt geklagt. Das betrifft auch kuriose Arbeiten wie einen Port von Super Mario Bros. für den Commodore 64. Es ist nachvollziehbar, wenn Spielefirmen gegen Projekte vorgehen, die kommerzielle Interessen verfolgen, denn schließlich sind Gaming-Marken ein kostbares Gut und die Entwicklung von Spielen ist auch alles andere als günstig. Wenn Fans ihre Werke kostenfrei zur Verfügung stellen, kann man aber bereits diskutieren, vor allem dann, wenn es sich um ein fast schon obskures Projekt wie Super Mario Bros. für den C64 handelt.

Super Mario Bros 64

Den auch als "Brotkasten" bekannten Heimcomputer dürfte heute kaum noch jemand besitzen, geschweige denn in Betrieb haben. Entsprechend kann man zunächst sicherlich den Kopf schütteln, ob die Nintendo-Juristen es nicht - wieder einmal - übertreiben. Allerdings sollte man anmerken, dass die "Super Mario Bros 64" genannte Umsetzung auch per Emulator spielbar ist, das ist sicherlich auch der Grund, dass Nintendo nach der Veröffentlichung rasch Takedowns verschickt hat, wie das Filesharing-Blog TorrentFreak berichtet.


Hinter Super Mario Bros 64 steckt ein Entwickler mit dem Namen ZeroPaige, dieser hat daran satte sieben Jahre gearbeitet. Kurz vor Ostern war es dann soweit, in einem C64-Forum gab der Enthusiast die Fertigstellung bekannt. Bemerkenswert ist das vor allem deshalb, weil es viele nicht für möglich gehalten haben, Super Mario Bros. für den Brotkasten und seine verhältnismäßig schwache Hardware umzusetzen.

Der Commodore Computer Club hat mittlerweile bestätigt, dass Nintendo für die Takedowns verantwortlich ist. Doch auch wenn die ZeroPaige-eigenen Uploads zur C64-Disk-Image-Datei inzwischen teilweise verschwunden sind, so ist der Geist oder besser gesagt Klempner längst aus der Flasche. Man kann Super Mario Bros 64 mit nur wenig Aufwand nach wie vor im Netz finden - ob Nintendo deshalb auch nur einen Cent weniger verdient ist aber unwahrscheinlich. Konsole, Nintendo, Nintendo NX, Super Mario Konsole, Nintendo, Nintendo NX, Super Mario Nintendo
2019-04-23T13:52:00+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden