Stiftung Warentest: Programme für Steuererklärung rechnen oft falsch

Test, Stiftung Warentest, Heft, test.de, Symbolbild Bildquelle: Stiftung Warentest
Die Stiftung Warentest hat sich für die neue Print-Ausgabe 05/2019 für das Magazin Finanztest 14 Steuerprogramme angesehen, die Nutzern eine einfache Abgabe ihrer Steuererklärung versprechen. Das Ergebnis ist dabei sehr durchwachsen. Getestet wurden dabei klassische Programme, die der Nutzer herunterlädt, ebenso wie Web-Anwendungen und eine Smartphone-App. Es zeigte sich dabei, dass es große Unterschiede in der Qualität der Ergebnisse gibt. Nicht alle Anwendungen sind dabei gleichermaßen für alle Nutzer gleich gut oder gleich schlecht, was einen Vergleich in diesem Test etwas schwieriger gestaltete. Beispiel Kinder: Wer Kinder hat, sollte Taxfix, Wundertax oder Steuerbot nicht kaufen, so die Warentester. Probleme gab es bei Freibeträgen oder der Anrechnung von Unterhaltsleistungen.

Weitere wichtige Ausnahmen

Auch auf Menschen, die einen Pflegegrad haben und so bestimmte Pauschalbeträge ansetzen können, sind die Steuerprogramme nicht wirklich gut ausgerichtet. Im Test fehlten bei allen Programmen entsprechende Ansätze. Wer diese Hürden für die Steuererklärung am Computer oder Handy aber kennt, kann mit einigen Tricks und den Tipps der Warentester mehr herausholen als mit Elster allein.

Fünf der getesteten Programme "rechnen und helfen" laut Finanztest dabei nur mangelhaft - und sind daher absolut nicht zu empfehlen. Aufgefallen sind dabei Lohnsteuer Kompakt (Web), Taxfix (Smartphone-App), Steuerfuchs (Web), Wundertax (Web) und Steuerbot (Web, Smartphone-App).

Die drei Besten

Nur drei der Programme sind gut, alle drei kommen von Buhl Data Service. Am besten schnitt das Wiso Steuersparbuch 2019 ab. Laut den Experten der Stiftung Warentest ist die Benutzerführung sehr gut, Steuerberechnung und Hilfe gut, das Datensendeverhalten unkritisch und Mängel in AGB und Datenschutzbestimmungen nur sehr gering beziehungweise gering.

Die letzten drei Punkte wurden mit in den Test aufgenommen, da man bei der Steuererklärung schließlich hochsensible persönliche Daten übermittelt, sie fließen aber nur indirekt mit in das Ergebnis, nämlich bei Auffälligkeiten als Abwertung. Insgesamt schafft das Wiso Steuersparbuch 2019 ein Gut mit einer Gesamtnote von 1,6.

Die gesamten Ergebnisse sind im neuen Finanztest 05/2019 zu finden und im Internet hinter einer Paywall. Test, Stiftung Warentest, Heft, test.de, Symbolbild Test, Stiftung Warentest, Heft, test.de, Symbolbild Stiftung Warentest
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr 2019 Euro Neueste? Bluetooth V5.0 Kopfhörer In Ear Ohrhörer Kabellos Bluetooth Headset mit 3000mAh Ladebox Mikrofon 105 Std Spielzeit Touch-Control HD Stereo Leistungsanzeige Typ-C Port für IOS Android2019 Euro Neueste? Bluetooth V5.0 Kopfhörer In Ear Ohrhörer Kabellos Bluetooth Headset mit 3000mAh Ladebox Mikrofon 105 Std Spielzeit Touch-Control HD Stereo Leistungsanzeige Typ-C Port für IOS Android
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
49,99
Blitzangebot-Preis
41,99
Ersparnis zu Amazon 16% oder 8

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden