Interna: Xperia-Kameras könnten mehr, doch Sony sabotiert sich selbst

Smartphone, Sony, Smartphones, Mwc, Mobile World Congress, Google Android, MWC 2019, Sony Xperia, Mobile World Congress 2019, Sony Xperia 1, Sony Xperia Xz4 Bildquelle: Evan Blass
Sony ist dafür bekannt, gute Kamera-Technik zu entwickeln, die eigenen Smartphones der Xperia-Reihe bleiben dabei aber meist trotzdem hinter der Konkurrenz zurück. Jetzt gibt ein Interview seltenen Einblick in Interna. Demnach hat die Kamera-Abteilung dem Smartphone-Team keinen Zugriff auf die neueste Technik gewährt. Eine interne Umstrukturierung soll jetzt dafür sorgen, dass hier in Zukunft ein reger Austausch herrscht.

Bisher keine Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Abteilungen

Es ist ein klassisches Phänomen bei großen Unternehmen mit vielen Abteilungen: Obwohl ein Team eine Lösung für ein Problem entwickelt hat, kann ein anderes Team wegen mangelnder Kommunikations- und Kollaborations-Strategien nicht darauf zugreifen. Ein ungewöhnliches offenes Interview eines Sony-Managers, das Trusted Reviews veröffentlicht hat, malt genau dieses trübe Bild jetzt zwischen der Smartphone- und Kamera-Abteilung des Unternehmens.


Wie Adam Marsh, Senior Manager Global Marketing bei Sony, im Rahmen des MWC ausführt, hätten Barrieren zwischen den beiden Abteilungen in der Vergangenheit dazu geführt, dass Informationen nicht "frei fließen konnten". "Auch wenn wir ein Unternehmen sind, manchmal wollte das Alpha-Team dem Mobile-Team gewisse Dinge nicht geben, weil man dann auf einmal dasselbe bieten kann, wie eine 3500 Euro-Kamera", so Marsh. Sony habe die Verkäufe der Alpha-Kameras also nicht auf Kosten der Xperia-Modelle kannibalisieren wollen.

Änderungen mit neuem Chef

Eine Abkehr von dieser Firmenpolitik wurde dann 2018 mit dem Ausscheiden des alten Sony-CEO Kaz Hirai eingeläutet. Der neue Firmenchef Kenichiro Yoshida hatte in einem ersten Schritt den bisherigen Leiter der Alpha-Abteilung, Kimio Maki, zum neuen Chef des Smartphone-Teams ernannt. Die Folge: "Weil das Foto-Team jetzt dazugehört, können alle Erfahrungen zwischen Cybershot, Alpha und Xperia jetzt geteilt werden", ergänzt Marsh.

Genau diese neue Zusammenarbeit soll sich jetzt auch das erste Mal im neuen Modell Sony Xperia 1 niederschlagen, das dank der neuen Zusammenarbeit der Abteilungen weniger Bildrauschen, einen besseren Autofokus und RAW-Support mitbringen soll. In Zukunft sei es denkbar, dass viele weitere Funktionen, die von Alpha-Geräten bekannt sind, auch auf Sony-Smartphones landen. "Wenn es Software ist, dürfte es möglich sein, es rüberzubringen", so Marsh. Man darf gespannt sein, wie sich die Kameras in Xperia-Modellen schlagen werden.

Technische Daten zum Sony Xperia 1
Display 6,5 Zoll, 4k HDR P-Oled, 3840 x 1644 Pixel, 650 cd/m²
Prozessor Qualcomm Snapdragon 855
Betriebssystem Android 9 Pie
Arbeitsspeicher 6 GB RAM
Datenspeicher 128 GB UFS2.1, Micro-SD-Unterstützung
Hauptkamera Triple-Kamera, 3 Objektiven mit je 12MP:-Superweitwinkelobjektiv (16 mm, f/2.4), Weitwinkelobjektiv (26mm, f/1.6) mit optischem Bildstabilisator, Teleobjektiv (52 mm, f/2.4) mit OIS und 2-fach Zoom
Frontkamera 8 MP mit Weitwinkelobjektiv (f/2.0)
Besonderheiten Fingerabdruckleser (Seite), Autofokus mit Augenerkennung, 4K HDR, Super SlowMo mit 960 Bildern pro Sekunde in HD, Dolby Atmos, IP65/68
Konnektivität LTE Cat. 19, USB 3.1-Typ C, WiFi ac MIMO, Bluetooth 5.0, NFC
Akku 3330 mAh, fest verbaut
Maße + Gewicht 167 x 72 x 8.2 mm, 178 g
Mobile World Congress 2019 Ankündigungen aus Barcelona im Überblick Smartphone, Sony, Smartphones, Mwc, Mobile World Congress, Google Android, MWC 2019, Sony Xperia, Mobile World Congress 2019, Sony Xperia 1, Sony Xperia Xz4 Smartphone, Sony, Smartphones, Mwc, Mobile World Congress, Google Android, MWC 2019, Sony Xperia, Mobile World Congress 2019, Sony Xperia 1, Sony Xperia Xz4 Evan Blass
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:35 Uhr Mpow H20 Bluetooth Kopfhörer Over Ear, 30 Stunden Spielzeit, Kabellose Hi-Fi-Deep-Bass-Kopfhörer, Neuesten CVC 8.0-Kopfhörer mit Mikrofon, Komfortablem Ohrenschützer & Tragetasche für PC, HandysMpow H20 Bluetooth Kopfhörer Over Ear, 30 Stunden Spielzeit, Kabellose Hi-Fi-Deep-Bass-Kopfhörer, Neuesten CVC 8.0-Kopfhörer mit Mikrofon, Komfortablem Ohrenschützer & Tragetasche für PC, Handys
Original Amazon-Preis
45,99
Im Preisvergleich ab
45,99
Blitzangebot-Preis
38,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 7
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden