Apple arbeitet mit Großbank an eigener Kreditkarte mit iOS-Integration

Apple, Iphone, NFC, Bezahlen, Bezahlsystem, Apple Pay Bildquelle: Apple
Der US-Computerkonzern Apple arbeitet zusammen mit der amerikanischen Großbank Goldman Sachs an der Einführung einer gemeinsam vertriebenen Kreditkarte. Laut einem US-Medienbericht soll die Karte direkt in die Apple Wallet-App auf iPhones eingebunden werden können und darüber eine Reihe spezieller Features bieten können.
Infografik: Hier kann mit Apple Pay bezahlt werdenHier kann mit Apple Pay bezahlt werden
Wie das Wall Street Journal berichtet, arbeiten Apple und Goldman Sachs seit einiger Zeit an einer gemeinsamen Kreditkarte. Diese soll über die Wallet-App des iPhones Möglichkeiten wie die Festlegung von Ausgabelimits und die Aufzeichnung von Kaufgutschriften bieten können. Außerdem sollen die Nutzer der Karte zwei Prozent der ausgegebenen Summen zurückerhalten können - beim Kauf von Apple-Produkten möglicherweise sogar mehr.

Ab März ein Test?

Laut dem Bericht wollen Apple und Goldman Sachs die neue Apple-Kreditkarte ab März von Mitarbeitern der Unternehmen testen lassen. Noch in diesem Jahr könnte dann eine kommerzielle, breitere Einführung erfolgen, heißt es außerdem. Apple hatte die Wallet mit der iOS 12.2 Beta grundlegend überarbeitet und so bereits durchklingen lassen, dass man größere Veränderungen vorbereitet.

Apple verdient bisher vor allem durch Apple Pay an Geldtransaktionen der Nutzer seiner Produkte mit, allerdings in einem relativ kleinen Maßstab.

Durch die bei Kreditkartentransaktionen anfallenden Gebühren könnte das Unternehmen künftig etwas mehr Geld aus derartigen Vorgängen einnehmen und so seinen Umsatz aus Diensten steigern. Bisher ist nicht bekannt, ob Apple oder Goldman Sachs für die Nutzung der Apple-Kreditkarte weitere Gebühren erheben könnten.

Angeblich plant Apple die Einführung von Neuerungen, die dazu beitragen sollen, dass die Kunden ihre Kreditkartenschulden besser abbezahlen und besser mit den Kontoständen interagieren können. Unter anderem seien Motivationsmaßnahmen ähnlich der bei Fitness-Apps verwendeten "Belohnungen" angedacht. Außerdem sollen die Nutzer über ihr Konsumverhalten bzw. das Nutzungsverhalten ihrer Kreditkarten informiert werden. Denkbar sei auch, dass die Nutzer Benachrichtigungen erhalten, wenn sie mehr als sonst für bestimmte Dinge wie etwa Lebensmittel ausgeben.

Apple PayApple PayApple PayApple Pay

Siehe auch:
Apple, Iphone, NFC, Bezahlen, Bezahlsystem, Apple Pay Apple, Iphone, NFC, Bezahlen, Bezahlsystem, Apple Pay Apple
2019-02-21T19:38:00+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:35 Uhr GEEETECH A10M 3D-Drucker mit Mix-Color-Druck, Dual-Extruder-Design, Filament-Detektor und Break-Resuming-Funktion, Prusa I3 schnell-Montage DIY-Kit.GEEETECH A10M 3D-Drucker mit Mix-Color-Druck, Dual-Extruder-Design, Filament-Detektor und Break-Resuming-Funktion, Prusa I3 schnell-Montage DIY-Kit.
Original Amazon-Preis
299,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
254,15
Ersparnis zu Amazon 15% oder 44,85

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden