Cyberkrieg: Mehrheit in DE hat Angst vor Angriffen & will Gegenschläge

Grafik, Militär, Krieg, Cyberwar, Nato Bildquelle: Jamie Sneddon / Flickr
Bundesregierung sowie Geheimdienste und Bundeswehr beschäftigen sich schon länger mit Szenarien, bei denen ein Cyberangriff wichtige Infrastruktur lahmlegt. Eine Umfrage des Branchenverbandes Bitkom hat jetzt ermittelt, dass eine Mehrheit der Deutschen Angst vor solchen Cyberkriegen hat, sich aber wünscht, dass Deutschland im Fall der Fälle zurückschlagen kann.
Infografik: Sicherheitsrisiko BetriebssystemSicherheitsrisiko Betriebssystem

Mehrheit hat Angst und will Gegenschlag

Geht es nach den Deutschen, ist sich eine Mehrheit sicher, dass künftige Konflikte zwischen Staaten zunehmend mit Cyberattacken ausgetragen werden. Wie in einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 1.000 Internetnutzern in Deutschland ermittelt wurde, sehen rund 56 Prozent eine solche Zukunft des Krieges für wahrscheinlich an. Dass viele Deutsche solche Konflikte am Horizont erahnen, schlägt sich dann auch bei einer weiteren Frage nieder: Sechs von zehn Internetnutzern (58 Prozent) in Deutschland haben Angst vor potenziellen Cyberkriegen.

Die Bitkom hat in ihrer Umfrage auch noch ermitteln lassen, ob die Befragten bei einem Cyberangriff einen Gegenschlag Deutschlands befürworten würden. Die Antwort: 55 Prozent der Internetnutzer sagen, dass sie es für richtig halten, dass Deutschland im Fall eines solchen Angriffs mit Cyberattacken aktiv zurückschlägt. Wie man sich auf ein solches Szenario vorbereiten sollte, ist für eine Mehrheit von 67 Prozent ganz klar: "Investitionen in die Sicherheit kritischer Infrastrukturen, wie z. B. in Krankenhäuser, die Energieversorgung oder den öffentlichen Verkehr."

Einen ähnlich hohen Zuspruch (66 Prozent) erhält die Idee der Gründung eines digitalen Katastrophenschutzes, noch 44 Prozent sprechen sich dafür aus, entsprechende Bündnisse mit anderen Staaten einzugehen, beispielsweise in Form einer "Cyber-Nato". Investitionen in eigenen Cyberabwehr-Einheiten, etwa bei der Bundeswehr, werden in der Umfrage dann aber nur noch von 29 Prozent befürwortet. Es gibt aber auch klare Gegenstimmen: Jeder Vierte (24 Prozent) sagt, Deutschland solle keine Aufrüstung und Vorbereitung für Cyberkriege betreiben.

Download EMET - Anti-Hack-Tool für mehr Programmsicherheit Download G Data Internet Security - Umfassendes Sicherheitspaket Siehe auch:
Grafik, Militär, Krieg, Cyberwar, Nato Grafik, Militär, Krieg, Cyberwar, Nato Jamie Sneddon / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden