Python steht jetzt auch über den Microsoft Store zum Download bereit

Python, Schlange, Reptil Bildquelle: Pixabay
Wer mit der populären Programmiersprache Python experimentieren will, kann diese nun auch direkt über den Microsoft Store auf seinem Windows 10-System installieren. Für viele Anwendungsbereiche dürfte das Paket, das auf der Download-Plattform angeboten wird, völlig ausreichen - auch wenn es bestimmten Einschränkungen unterliegt. Währen die Sprache den heutigen Unix- und Linux-Distributionen standardmäßig beiliegt, sieht dies bei Windows anders aus. Hier muss der interessierte Nutzer sich entsprechende Pakete manuell herunterladen und installieren. Die Python-Entwickler bieten dafür seit einiger Zeit vorgefertigte MSI-Installationspakete an.

Jetzt allerdings gibt es auch eine eigene Version, die über den Microsoft Store vertrieben wird. Das reduziert den Aufwand, bis der Anwender mit seinen ersten eigenen Skripten loslegen kann, erheblich. Nach der Installation kann auch direkt aus verschiedenen Entwicklungsumgebungen heraus auf die Bestandteile der Python-Installation zugegriffen werden.

Die üblichen Beschränkungen

Allerdings gibt es auch einige Einschränkungen. Diese resultieren im Wesentlichen aus den Restriktionen, die Microsoft für Apps im Store definiert. So können Skripte, die über die fragliche Python-Umgebung ausgeführt werden, beispielsweise nicht im Temp-Bereich oder in der Registry schreiben. Wer dies tun will, muss weiterhin das eigenständige Installationspaket auswählen.

Python erfreut sich seit Jahren einer goßen Beliebtheit. Immerhin bekommt der Nutzer hier eine Sprache geboten, die einerseits einfach zu erlernen ist und auf einer eleganten Syntax beruht. Auf der anderen Seite ist Python auch recht mächtig, kann mit komplexen Datenstrukturen umgehen und ist objektorientiert. Und da die Codes über einen Interpreter ausgeführt werden und nicht erst kompiliert werden müssen, eignet sich Python für kurze Skripte ebenso wie für das Rapid Application Development.

Siehe auch: Stack Overflow: Python ist die derzeit beliebteste Programmiersprache Python, Schlange, Reptil Python, Schlange, Reptil Pixabay
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden