Hummingbird: Microsoft will nun den perfekten Nachrichten-Feed bieten

Microsoft, App, Nachrichten, Hummingbird Bildquelle: Microsoft
Microsoft baut sein Angebot an Anwendungen für Smartphones weiter aus: Mit Hummingbird hat das Unternehmen nun eine App vorgestellt, die Nutzern einen aktuellen Nachrichten-Überblick bieten soll. Im Gegensatz zu den redaktionell verwalteten MSN News soll hier aber ein KI-Algorithmus die Inhalte an die Interessen des jeweiligen Users anpassen. Ein wenig funktioniert Hummingbird damit wie Google News in einer noch sehr viel stärker personalisierten Version. Der Algorithmus hinter der App soll ziemlich schnell lernen, welche Themen den Anwender interessieren und auch welchen Quellen er dabei Vertrauen schenkt. Der auf dieser Grundlage zusammengestellte Feed soll damit alles an automatisiert zusammengestellten Sammlungen übertreffen, die man bisher beispielsweise aus den sozialen Netzwerken oder von anderen Diensten kennt, wie aus einem Bericht von Android Police hervorgeht.

Nach dem Start der App wird daher erst einmal ein Login mit einem Microsoft- oder LinkedIn-Account benötigt, mit dem der News-Feed zukünftig verknüpft wird. Anschließend werden dann die ersten groben Interessengebiete abgefragt - das umfasst neben Nachrichten im engeren Sinne auch diverse andere Themen wie Sport, Promis, Reisen oder auch Kochen. Auf dieser Grundlage werden dann die ersten Inhalte zusammengestellt und anhand dessen, was der User sich dann auch wirklich anschaut, soll die KI dann mit der Zeit immer treffendere Feeds anbieten.

Microsoft HummingbirdMicrosoft HummingbirdMicrosoft HummingbirdMicrosoft Hummingbird
Microsoft HummingbirdMicrosoft HummingbirdMicrosoft HummingbirdMicrosoft Hummingbird

Vielfältige Funktionen

Die App bietet darüber hinaus aber auch eine Suchfunktion, mit der sich Inhalte finden lassen, die derzeit noch nicht angezeigt werden. Weiterhin ist es möglich, bestimmte Artikel zu speichern, um sie später anzusehen, es gibt die üblichen Teilen-Optionen und auch eine Funktion, mit der eine bestimmte Quelle komplett gesperrt werden kann. Es lassen sich nachträglich aber auch komplette Themengebiete mit in die eigene Auswahl integrieren.

Wie gut die Personalisierung letztlich sein wird, muss sich noch zeigen. Bisher hat es immerhin noch niemand hinbekommen, eine wirklich treffende Auswahl zu bieten. Wenn Microsoft hier aber wirklich einen entscheidenden Schritt nach vorn macht, kann das aber auch negative Folgen haben. Denn dann gibt es immer mehr Nutzer, die nur aus einer begrenzten Blase mit Informationen versorgt werden. Ein breites Spektrum oder auch nur andere Sichtweisen auf ein bestimmtes Ereignis finden dann am Wahrnehmungshorizont des Users nicht mehr statt.

Microsoft hat Hummingbird derzeit noch nicht allgemein verfügbar gemacht. Erst einmal bekommen offiziell nur Anwender aus den USA Zugang zu der App. Wer hierzulande aber interessiert ist, kann sie sich auch von APK Mirror herunterladen. Infografik: Deutsche zahlen (überwiegend) nicht für NachrichtenDeutsche zahlen (überwiegend) nicht für Nachrichten Microsoft, App, Nachrichten, Hummingbird Microsoft, App, Nachrichten, Hummingbird Microsoft
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden