Microsoft erklärt den Hintergrund zum Ausfall des Zwei-Wege-Logins

Microsoft, Cloud, Office 365, Azure, Dynamics 365
Microsoft ist nach dem Ausfall der Multi-Faktor-Authentifizierung Mitte November den Ursachen genauestens auf den Grund gegangen und berichtet jetzt, was genau vorgefallen war. Azure- und Office 365-Kunden hatten dabei Schwierigkeiten, sich einzuloggen. Jetzt steht fest, wie sich der weltweite Ausfall der Zwei-Faktor-Authentifizierung Mitte November ereignete. Laut einem Bericht des Online-Magazins ZDNet waren gleich mehrere Probleme zusammengetroffen, die letztendlich zu dem Ausfall führten. Das Azure-Team von Microsoft geht nun mit seinen Erkenntnissen an die Öffentlichkeit. Es waren demnach drei unabhängig voneinander eingetroffene Vorfälle, die durch Probleme in der Überwachung der Server das Login über die Multi-Faktor-Authentifizierung lahmlegten. Microsoft Azure Login-Probleme November 2018USA, Europa und Asien gehörten zu den betroffenne Regionen beim Ausfall der Zwei-Wege-Authentifizierung am 14. November

Alles hängt an Azure

Am 19. November waren dabei für rund 14 Stunden Microsofts Azure Active Directory Multi-Factor Authentication (MFA)-Dienste für viele Nutzer in den USA, Asien und Europa nicht verfügbar. Da sich Office 365- und Dynamics-Benutzer über diesen Dienst authentifizieren, waren auch sie betroffen.

Latenzprobleme

Als eine Ursache hat das Team ein Latenzproblem in der Kommunikation des MFA-Frontends mit seinen Cache-Services ausgemacht. Die zweite Ursache war eine Race Condition bei der Verarbeitung von Antworten aus dem MFA-Backend-Server.

Ausgelöst wurde das Problem dann durch eine Server-Aktualisierung, die Microsoft ab dem 13. bis zum 18. November durchgeführt hatte. Eine dritte Ursache geht auf das zweite Problem im Backend zurück. Man konnte keine Anfragen vom Frontend mehr verarbeiten, obwohl die Server-Überwachung keine Fehler zeigte.

Als die ersten Login-Fehler auftraten, konnte das Azure-Team schnell einen Hotfix bereitstellen, um die Frontend-Probleme im Cache zu umgehen. Das brachte aber zunächst nicht die erwartete Wiederannahme der Logins. Laut Microsoft funktionierten Telemetrie und Überwachung nicht wie erwartet. In der Azure Status-Historie führt der Konzern nun die einzelnen Probleme noch einmal auf und entschuldigt sich bei den betroffenen Kunden.

Office 365 bei Microsoft 1 Monat kostenlos testen
Siehe auch:
Microsoft, Cloud, Office 365, Azure, Dynamics 365 Microsoft, Cloud, Office 365, Azure, Dynamics 365
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:35 Uhr Bluetooth Kopfhörer 4.1 TaoTronics Over Ear Kopfhörer on ear kabellos, 25 Stunden Spieldzeit, AptX, 50 mm Membran, Memory Foam Ohrpolster, Headset mit Kabel & ohne, flexibles & ergonomisches DesignBluetooth Kopfhörer 4.1 TaoTronics Over Ear Kopfhörer on ear kabellos, 25 Stunden Spieldzeit, AptX, 50 mm Membran, Memory Foam Ohrpolster, Headset mit Kabel & ohne, flexibles & ergonomisches Design
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
43,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 11
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Videos zum Thema Cloud

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

Tipp einsenden