OneDrive: Microsoft bringt neue Versionen für Web, iOS und Android

Microsoft, Android, iOS, OneDrive Bildquelle: Microsoft
Nutzer von Microsofts Cloudspeicher OneDrive kommen für Android und iOS sowie die Web-Anwendung in den Genuss neuer Features. Verbessertes Erfassen und der Austausch von Dokumenten standen dabei ganz oben auf Microsofts To-Do-Liste.

Mehr Intelligenz für OneDrive

Mit Mobile Capture können Nutzer der iOS-und Android-Version ab November Dokumente, Protokolle, Besprechungsnotizen und Fotos von Ortsbegehungen oder laufenden Meetings scannen beziehungsweise aufnehmen. Dabei kann der Anwender ganz einfach vorgefertigte Metadaten-Felder vervollständigen.

Eine erweiterte KI schlägt vor, diese Aufnahmen während Meetings direkt mit anwesenden Kollegen zu teilen. Microsoft verspricht sich dadurch erhöhte Produktivität im Geschäftsleben: Die künstliche Intelligenz von Microsoft Graph ordnet Dokumente, Scans und Meetings nach Themen und Zeitpunkten logisch zu. Microsoft Graph erkennt typische Verbindungen und verschickt daraufhin Freigabeaufforderungen an Teilnehmer.
OneDrive Neuerung November 2018Microsoft führt einen neuen... OneDrive Neuerung November 2018... Sharing-Dialog ein
Ebenfalls im November soll für Word, Excel und PowerPoint auf iOS und Android ein neuer Freigabedialog zum Teilen von Inhalten eingeführt werden. Dabei soll der Freigabedialog immer gleich aussehen, egal in welchem Programm sich der Anwender befindet. Darüber hinaus wird Microsoft die Zugangsanfragen aus Outlook heraus im Laufe des Monats vereinfachen.

Neue Timeline im November

OneDrive soll im Laufe des Monats eine neue Timeline erhalten. So ist es endlich möglich, die zuletzt verwendeten Dokumente chronologisch auf einen Blick zu sehen. Bis zum Dezember will Microsoft auch die Rechteverwaltung vereinfachen. So kann jeder Nutzer viel leichter sehen und bestimmen, wer Zugriff auf welche Dokumente hat.

In wie vielen Updates die Programmverbesserungen geliefert werden sollen, ist unklar. Für ältere Mac OS stellt Microsoft dagegen die Unterstützung für OneDrive ab 1. Februar 2019 ein.

Dabei handelt es sich um das Mac OS X Yosemite 10.10 und das Mac OS X El Capitan 10.11. Microsoft empfiehlt ein Update auf Mac OS X 10.12 oder darüber oder macOS Mojave 10.14. ab 1. Februar 2019.

Download OneDrive für Windows - Zugang zur Cloud
Microsoft, Android, iOS, OneDrive Microsoft, Android, iOS, OneDrive Microsoft
Mehr zum Thema: Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Top Rabatte auf CTEK Connect 2.5M Extension: Verlängern Sie die Reichweite Ihres CTEK LadegerätsTop Rabatte auf CTEK Connect 2.5M Extension: Verlängern Sie die Reichweite Ihres CTEK Ladegeräts
Original Amazon-Preis
17,35
Im Preisvergleich ab
14,98
Blitzangebot-Preis
12,69
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,66

Videos zum Thema Cloud

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

Tipp einsenden