Rockstar & Epic Games: Juristische Schlacht gegen Cheater geht weiter

Klage, Gericht, Gesetz, Urteil, Justitia Bildquelle: Pixabay
Gerade in Online-Spielen mit Multiplayer-Funktion sind Cheater ein echtes Ärgernis und sorgen immer wieder dafür, dass Entwickler auch außerhalb der digitalen Welten mit Gegenmaßnahmen aktiv werden. Aktuell gehen Rockstar und Epic Games im Bezug auf ihre Spiele GTA Online und Fortnite wieder verstärkt gegen Cheater vor und greifen dabei auch zu juristischen Mitteln.

Harte Bandagen gegen die Macher der Infamous-Mod

Über die moralischen Aspekte der Nutzung von Cheats - vor allem in Multiplayer-Spielen - wurde und wird in der Gaming-Community viel diskutiert. Unabhängig von dieser Einordnung bemühen sich Entwickler unterschiedlich engagiert darum, dass die ermogelte Ungleichheit in der Spielwelt nicht dafür sorgt, dass diese für ehrliche Nutzer unspielbar wird. Ein aktueller Bericht von Torrentfreak (via Golem) zeigt, dass Entwickler wie Rockstar Games und Epic Games auch wieder vermehrt mit juristischen Waffen gegen Cheater in den Kampf ziehen.

GTA Online: Smuggler's RunGTA Online: Smuggler's RunGTA Online: Smuggler's RunGTA Online: Smuggler's Run

So hat Rockstar Games im September 2018 bei einem Gericht im Melbourne einen Beschluss erwirkt, der die Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen von verdächtigem Material möglich macht. Basis dieses Beschlusses ist der Verdacht, dass die betreffenden Personen am Vertrieb und Verkauf einer Mod beteiligt waren, die das Teleportieren in GTA Online ermöglicht. Die sogenannte "Infamous-Mod" war für 40 Dollar angeboten worden und hatte so rasche Verbreitung gefunden, dass schnell erhebliche Beschwerden der ehrlichen Spielerbasis laut wurden.

Aktuell ist es den Beklagten auf Basis des Beschlusses untersagt, Australien zu verlassen oder Vermögenswerte ins Ausland zu transferieren. Es wird vermutet, dass Rockstar Games versuchen wird, Schadensersatzansprüche wegen Urheberrechtsverletzungen geltend zu machen. Die Beschuldigten haben sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert, eine entsprechende Stellungnahme wird in diesem Monat erwartet. Rockstar Games selbst hat zu dem Fall noch nicht offiziell Stellung bezogen.

Fortnite, Unreal Engine 4Fortnite, Unreal Engine 4Fortnite, Unreal Engine 4Fortnite, Unreal Engine 4

Auch bei Fortnite wird es härter

Wie außerdem Engadget berichtet, geht aktuell der Fortnite-Entwickler Epic Games gegen zwei bekannte Youtuber vor. Der Vorwurf: Sie sollen bei Liveübertragungen Cheats vorgeführt und entsprechende Tools auf ihrer Webseite zum Kauf angeboten haben. Aktuell bemüht sich der Entwickler darum, vor Gericht zu erreichen, dass die Gewinne der Streamer eingezogen und ihnen Schadensersatz sowie die Gerichtskosten auferlegt werden. Auch hier fehlt bisher eine öffentliche Äußerung des Entwicklers. Dass die Informationen über das harte Vorgehen aber öffentlich wurden, liegt sicher im Interesse von Rockstar Games und Epic Games.

Download Cheat Engine - Mogelprogramm für Singleplayerspiele Klage, Gericht, Gesetz, Urteil, Justitia Klage, Gericht, Gesetz, Urteil, Justitia Pixabay
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Creative Sound Blaster Zx Interne Soundkarte (116 dB, PCI-Express, SBX Pro Studio)Creative Sound Blaster Zx Interne Soundkarte (116 dB, PCI-Express, SBX Pro Studio)
Original Amazon-Preis
127,99
Im Preisvergleich ab
116,45
Blitzangebot-Preis
97,27
Ersparnis zu Amazon 24% oder 30,72

Tipp einsenden