GTA 5: Rockstar zeigt einen ersten Gameplay-Trailer zur PS5-Version

Ein Grand Theft Auto 6 befindet sich noch in weiter Ferne und wurde noch nicht einmal angekündigt. Demnächst wird Rockstar Games jedoch zumindest GTA 5 (mal wieder) neu auflegen - na­tür­lich für die PlayStation 5 und Xbox Series X/S. Beim Play­sta­tion-Show­case gab es nun einen ersten Trailer zu sehen.

Wobei das "demnächst" mittlerweile nicht mehr ganz korrekt ist, denn der NextGen-Release des ursprünglich 2013 erschienenen Kult-Spiels wurde vom November dieses Jahres auf den März 2022 verschoben. Die zusätzliche Zeit soll von den Entwicklern für das Feintuning genutzt werden.

Ein neuer Trailer zeigt aber schon einmal, wie das Spiel zum Release auf der PlayStation 5 dann aussehen soll. Neben einer verbesserten Grafik verspricht Rockstar auch ein überarbeitetes Gameplay sowie einen übergangslosen Charakterwechsel. Zusammen mit der Singleplayer-Kampagne wird zudem GTA Online in einer verbesserten Version auf den beiden Konsolen an den Start gehen.
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Früher gab es 3 GTA's für 1 Konsole. Heute gibt es 1 GTA für 3 Konsolen. Das ist irgendwie traurig.
 
@kingstyler001: Ja, 3 GTAs für 3 Konsolen wäre tatsächlich besser.
 
@kingstyler001: Wie man es sieht.
Zum einen war der Umfang ein anderer, ebenso die Produktion.
Bis GTA IV war 1 Hauptstudio am Start mit Support bis zu 2 evtl. noch einem Dritten weiteren als Zuarbeit, womit auch einiges parallel besser bearbeitet wurde (bei GTA war das Rockstar North hauptsächlich).
Zudem war der Fokus auf Singleplayer und damit keiner "dauerhaften" Beschäftigung eines Titels über Jahre hinweg.

Spätestens seit GTA V werden diese großen Titeln aber von allen Rockstar Studios bearbeitet und aus meiner Sicht hat man das durchaus nochmals an der Schippe Qualität gemerkt. Dadurch wird aber die Belastung größer und man bekommt weniger parallel auf die Beine, womit auch für Red Dead Redemption 2 das geschah und grundsätzlich ebenfalls ein genialer Titel rauskam (Setting ist nur nicht für jeden was).
Nun kam zum einen COVID dazwischen, es gibt teils Dauerbelastung durch die Online-Titel, die dennoch einiges an Geld reinspülen und was für Rockstar lange Zeit eher komplett fremd war und mehr als kleine Dreingabe war statt der Fokus.
Zum anderen sind ein paar namhafte Leute (Benzies, Houser, etc.) gegangen, womit man auch noch sehen werden muss, was das für Auswirkungen haben wird.

Bis spätestens 2025 (und das wäre schon sehr weit gestreckt, eigtl. sogar früher) MUSS auch ein neuer großer Titel von Rockstar kommen und da ist GTA so gut wie gesetzt.
 
Solange Rockstar mit GTA Millionen verdient, werden die sich hüten was neues zu bringen :( Schade.
 
@FlatHack: Wenn ich ne PS5 oder ne XSX hätte, würde ich es mir tatsächlich nochmal kaufen. Ich habe es damals auf der PS3 gespielt. Das ist jetzt schon ne Weile her.
 
Ich kann auf dem ersten Blick ehrlich gesagt keine signifikanten Grafikverbesserungen feststellen. Ich hoffe dass dieser Versuch von Rockstar, den Lebenszyklus eines Produkts immer weiter zu verlängern, von den Fans nicht länger supportet wird.
 
@FuzzyLogic: Ob es diesmal PC Grafikqualität geben wird für Konsolen Spieler im dritten Anlauf? :D
 
@Smilleey: Die bisherige Vanilla PC-Qualität sollten sie ohne Probleme erreichen (auch was NPC und Fahrzeugberechnung angeht).
Die Frage ist doch eher: Wird es mehr sein und für den PC damit ebenfalls aufpoliert geupdatet?
Ursprünglich war die Verlautbarung mal so, dann hieß es irgendwann nur noch die Konsolen.
Da es durchaus einige Mods gibt, die noch einiges rausgekitzelt haben, kann Rockstar hier in der Theorie noch mehr bereitstellen, da eben direkt an der Quelle.
 
Na, das spiel hatte ich schon zu xbox 360 zeiten durch, den schmarrn muss man sich nicht nochmal geben.
Und GTA Online ist auch nur ein Krampf.
 
Ein DRITTES Mal werden ich, für das "gleiche" Spiel mit lediglich ein paar grafischen Upgrades, bestimmt nicht den Vollpreis in deren gierigen Rachen schieben! Ich hoffe RS fällt auch mal auf den Hintern, wie CD Projekt Red und steigt von deren hohen Ross. Aber solange es Menschen gibt, die sich das gefallen lassen, wird sich RS ewig von aufgewärmten Semmeln ernähren.
 
@Ryou-sama: Der Unterschied ist, Rockstar kann wenigstens programmieren. CDR ist ja nur auf die Nase gefallen, weil die nicht fähig sind, ein lauffähiges Spiel raus zu bringen.
 
@Sterneneisen: Hä??? CDPR ist nicht fähig ein lauffähiges Spiel zu releasen?
Dann hast du wahrscheinlich noch kein einziges ihrer Spiele gespielt.

Das Problem ist, dass sich die Menschen nur an Fehlschläge am besten erinnern. Alles andere, die guten Sachen bzw. Errungenschaften, wird dabei reflexartig ausgeblendet.

Und genau sowas benötigt RS jetzt mal. Ein Tiefschlag, damit sie sich erinnern woher sie kommen und wie schwer es war von Null zu den AllStars zu klettern. Dann werden auch sie merken, dass sie ihre Kunden nicht nur zum Melken missbrauchen können. Andere Studios bringen kostenlose Next-Gen-Upgrades, RS hingegen verlangt dafür den Betrag eines neuen Vollpreistitels.
 
@Ryou-sama: Die Spiele von CDPR waren zum Release eigtl immer mit Problemen geplagt. Grade wenn man sich an das Witcher 3 Debakel zurück erinnert (insbesondere auch den Verlauf genauer anschaut von der zusammengefrickelten Demo, von der es auch nicht ins tatsächliche Spiel fand) und erst mit den ganzen Updates sich dann zu einem der beliebtesten Spiele entwickelt hat.
Rockstar hatte aber ebenfalls schon genug Probleme (zumindest für die PC Versionen - ob damals mit dem Windows Live Mist, Black Screens bestimmter Grafikkarten, usw. usf. oder auch die Speicherplatzprobleme mit GTA V für die kleinen Konsolen).
Im Übrigen ist doch noch gar nichts offiziell bekannt, ob die Spiele (auch RDR2 sobald da mal das "Nextgen Update" kommt) was kosten werden oder nicht (zumindest bezüglich GTA V, Online scheint ein Grundpreis zumindest zu besitzen, da im PS Plus Abo irgendwie enthalten).
 
GTA 5 idt für mich eins der besten Spiele der letzten Jahre. Ich freueich sehr auf die neue Version. Verstehe das Gemecker auch nicht - nicht bevor man es gespielt hat.
 
@Matico: Die Kritik kommt wohl eher von denen, die es eben doch schon gespielt haben... Wenn es für jemanden noch völlig neu ist, ist das ja auch okay.
 
@DON666: Zumindest für den Online-Part macht es doch so oder so Sinn, ist anscheinend immer noch sehr beliebt.
Wenn man in dem Zuge auch mehr aus dem macht, was schon da war umso besser.
Da GTA V und Online eine gemeinsame Basis hatten, wird es vermutlich vom Aufwand auch nicht übertrieben gewesen sein das SP-Spiel zu verschönern, um damit ggf. auch noch ein paar $ zu verdienen.

Finde das Konzept mit dem Trennen des Onlinemodus auch nicht verkehrt, vor allem falls GTA 6 damit wirklich nur als SP-Spiel kommt und eben neue Inhalte für den Onlinemodus bringt. Damit behält man im Grunde alles, was man sich bisher erspielt hat. Falls diese Gerüchte tatsächlich stimmen, hoffe ich allerdings, dass sie unter der Haube noch einiges an Tuning vornehmen und manches ggf. sogar "ersetzen" (wie das Queue-System).
 
grafik sieht solala aus hobbymodder machen es besser
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen